Haneul Ready optimistic daydreamer

  • Männlich
  • aus Athlone
  • Mitglied seit 17. September 2019
Letzte Aktivität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Über mich
Über mich
CHARAKTER NAME
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

» Vor- und Nachnamen
Haneul Ready (der Nachname ist eine Variation des Nachnamen Ó Rodagh)

» Alter
16 Jahre alt. (03.03.2003)

» Klassenstufe / Beruf
sechste Klasse

» (ehem.) Haus
Ravenclaw

» Blutstatus
Zaubererfamilie (Halbblut)


DIE FAMILIE
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

» Vater
Aodh Ready, Leiter des Restaurants "Muan" in Athlone, zugänglich für Muggel & Zauberer und Hexen, 41 Jahre alt, Gebürtiger Ire [Halbblut], ehemaliger Gryffindor

» Mutter
Eun-Ji Ready (geb. Choi), Leiterin des Restaurants "Muan" in Athlone, zugänglich für Muggel & Zauberer und Hexen, 38 Jahre alt, Gebürtige Koreanerin (Ist mit 19 mit ihren Eltern nach Irland gezogen) [Muggelstämmig]

» Familiengeschichte
- Alles begann zur Jahrtausendwende im Jahre 2000, als Eun-Ji Choi mit ihren Eltern nach Irland zog
- Obwohl sie sich noch immer nicht komplett daran gewöhnt hatten, dass ihre Tochter eine Hexe war, so waren sie dennoch sehr erfreut und unterstützten ihre Tochter bei jeder Gelegenheit
- Ihre Eltern hatten schon länger mit der Idee geliebäugelt nach Irland (spezifisch nach Dublin) zu ziehen, aber erst nachdem sich die Situation dort etwas entspannte und ihre Tochter die (magische) Schule abgeschlossen hatte, setzten sie ihren Traum um
- Sie hatten von den Vorfällen in den 90iger Jahren gehört, lebten allerdings weit genug entfernt um Distanz dazu zu wahren
- Ausserdem erfuhren sie trotz ihrer Tochter nicht zu viel zu diesem Thema, da sie immer noch Muggel waren und dementsprechend nicht zu viele Kontakte in die magische Welt hegten
- Eun-Ji selbst war recht entspannt, so schien nach außen hin für sie ersichtlich die Lage wieder entspannt
- Eun-Ji und ihre Eltern eröffneten einen kleinen Imbiss im selben Jahr ihrer Ankunft in Dublin (2000)
- Sie lernte durch eben diesen Imbiss Aodh Ready kennen und Eun-Ji und er verstanden sich auf Anhieb sehr gut (wobei das gute Essen auch nicht gerade abträglich war)
- Auf der Suche nach seiner eigentlichen "Bestimmung" fing Aodh dort als Koch unter der Lehre von Eun-Jis Eltern an
- Nach kurzer Zeit offenbarte er sich nicht nur Eun-Ji sondern auch ihren Eltern als Zauberer, was diese nur belächelten, er war nicht gerade sehr gut darin es zu verbergen, gerade für Eltern die inzwischen daran gewöhnt waren nach den kleinen Sachen Ausschau zu halten
- Auch Eun-Ji offenbarte sich ihm gegenüber als Hexe, was ihn verwunderte aber beide belustigte
- Sie hatten von sich gegenseitig angenommen Muggel zu sein, aber wenn sie sich nicht voreinander verstecken mussten, umso besser
- Die Beiden verguckten sich schnell ineinander und konnten den wissenden Blicken der älteren Chois nicht entgehen
- Generell bauten sie eine sehr enge Beziehung auf, da die älteren Chois für Aodh wie Ersatzeltern wirkten, da seine Eigenen bereits sehr früh verstorben waren (seine Mutter bei seiner Geburt und sein Vater ein paar Jahre nachdem Aodh mit Hogwarts fertig war)
- Sie heirateten im Jahr 2002, wobei Eun-Ji den Nachnamen ihres Ehemannes annahm
- 2003 wurde ihr erster (und einziger) Sohn geboren, den sie Haneul nannten
- Sie zogen ihn bilingual auf
- Im selben Jahr zogen sie von Dublin nach Athlone
- Ein Jahr später eröffneten die Beiden gemeinsam ein Restaurant mit dem Namen "Muan"
- Der Name ist als Anlehnung an die ursprüngliche Herkunft der Familie Choi gewählt
- Seine Eltern bieten ihrem Sohn die Möglichkeit sich schon früh zu erproben und er fängt mit 4 Jahren (Im Jahr 2007) an Piano Unterricht zu nehmen
- Zur gleichen Zeit schafft sich die Familie einen Hund an (einen Schäferhund-Husky Mix), der Byeol genannt wird
- Im Jahr 2008 wirkt ihr Sohn seinen ersten Zauber und die Familie ist hocherfreut einen weiteren Zauberer in ihren Reihen zu wissen
- Eine Weile ist es ruhig in seiner Kindheit, bis er an seinem elften Geburtstag die Einladung nach Hogwarts bekommt
- Zur Einschulung bekommt er eine Eule, die er Iseul tauft und fortan als einen weiteren Teil seiner Familie betrachtet
- Während seine Mutter sich mit dem Schulsystem von Hogwarts nicht so ganz auskennt (trotz Erzählungen ihres Mannes), so kann sein Vater Aodh dort mehr aushelfen
- Er beginnt im Jahr 2014 seine magische Ausbildung in Hogwarts
- Als er mit 14 seine erste große Liebe erfährt, beginnt er sich selbst anzuzweifeln, da es ein Mitschüler und keine Mitschülerin ist
- Ein gutes Jahr später vertraut er sich seiner Mutter an und sie nimmt es sehr positiv auf, seinem Vater erzählt er jedoch noch nichts, ebenso verschwiegen ist er gegenüber seinen Großeltern
- Ende 2018 strugglet er ein bisschen, da er sich nach einigen Vorfällen in einen Freund verliebt, mit dem er eigentlich nur einen One-Night-Stand hatte
- Das Restaurant seiner Eltern läuft gut, er hilft regelmäßig aus und versucht über die Ferien den Mut zu finden sich auch bei seinem Vater und seinen Großeltern zu outen
- Obwohl seine Familie recht aufgeschlossen ist, nicht nur was Differenzen zwischen Muggelgeborenen und Zauberern angeht, sondern generell, schiebt er es vor sich her
- Somit schafft er es nicht sich zu outen bevor er zum neuen Schuljahr in 2019 wieder nach Hogwarts fährt, wobei seine Liebesprobleme jetzt auch wieder ein bisschen...näher rücken


ALLES ÜBER MICH
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
Haneul macht seinem Namen schon seit er klein war alle Ehre. Als ein intelligentes und wissbegieriges Kind aus mittelständischen Verhältnissen kann er mit seiner Kreativität durchaus überzeugen - wenn er nicht gerade wieder mit seinem Kopf in den Wolken hängt. Obwohl er durchaus direkt sein kann, hält er sich viel zurück und drückt sich oftmals doch indirekter aus. Dies lässt ihn für viele undurchsichtig erscheinen, selbst für seine eigene Familie. Er ist ein sehr liebevoller und aufgeschlossener Mensch, was er durchaus vom Rest seiner Familie hat. Generell lässt er sich relativ schnell für verschiedene Dinge begeistern, erst recht wenn sie mit irgendetwas Kreativem zu tun haben. Egal ob Musik, Kunst oder Poesie, irgendwie nimmt dieser junge Herr doch alles etwas genauer unter die Lupe.
Das allerdings schon seit seiner Kindheit, was erklären dürfte, warum er als seinen ersten Zauber einen Schmetterling im Garten vielleicht etwas zu groß hatte werden lassen. Aber so ließ sich das Muster auf seinen Flügeln definitiv viel besser abzeichnen! Tatsächlich war der kleine Junge beschäftigt damit gewesen das kleine Wesen zu studieren. Doch immer wenn er dem Geschöpf näher kam um die Muster der Flügel abzuzeichnen, so flatterte der Schmetterling davon. Irgendwann war es wie es kommen musste, der Junge war frustriert und obwohl jedes Kind angefangen hätte sich laut zu äußern, so hockte er sich beleidigt hin. Während dem Jungen Krokodilstränen die Wangen hinunterliefen tat eine Mischung aus Neugier, Frustration und Trauer ihr übriges. Der Schmetterling wurde auf einmal so groß wie ein kleiner Hund und damit hatte weder Haneul selbst, noch sein Vater, der ihn belustigt beobachtet hatte, gerechnet. Während der kleine Junge hellauf begeistert war, rief sein Vater geschockt nach seiner Mutter, die den Schmetterling nach kurzem Schmunzeln wieder zurück auf seine eigentliche Größe reduzierte.

Dadurch das er regelmäßig im Restaurant seiner Eltern mithilft ist er außerdem ein durchaus guter Koch, auch wenn er diesen Teil von sich eher weniger Preis gibt. Ausserdem ist er sehr vorurteilsfrei und immer offen für Neues. Auch im Bezug auf Muggeltechnik ist er sehr aufgeschlossen und besitzt nicht nur ein Smartphone, sondern auch ein paar Konsolen und einen PC. Er ist in einem aussergewöhnlich liberalen Umfeld aufgewachsen (weswegen er seinen Zauberer-Dad auch gern zu Mario Kart herausfordert), was einfach durch die Mischung aus verschiedenen Kulturen kommt, sowie dem Fakt das seine Mutter Muggelstämmig ist. Seine Großeltern sind manchmal noch immer ein wenig verwirrt über die ganzen Zauberer Sachen, gerade Hogwarts Schulsystem, aber haben immer Zeit und Begeisterung für die Berichte ihres Enkels.

Er ist definitiv ein loyaler und verständnisvoller Freund, der immer ein offenes Ohr hat. Allerdings muss man ihn dafür erst einmal finden. Oftmals hält er sich nämlich alleine irgendwo an einem ruhigeren Ort auf, wo er schreiben, zeichnen oder musizieren kann ohne direkt gestört zu werden. Er kann fleißig sein, aber er hasst es gewisse Stereotypen zu erfüllen (that one asian kid™) und seinen eigenen Beschäftigungen nachzugehen ist für ihn viel entspanner. Da bleiben Hausaufgaben doch öfter bis zum letzten Drücker liegen. Auch wenn seine Familie einiges an Erwartungen an ihn hat, so schafft er es trotz seiner Verplantheit und seiner träumerischen Art diese nicht zu enttäuschen. Irgendwo ist auch Magie für ihn eine Art Kunst und dementsprechend kann er ab und zu mal ein Auge zudrücken wenn er eigentlich lieber gerade an einem neuen Song schreiben würde. Die Musik ist mit Abstand das wichtigste für ihn und er hofft vielleicht später in die Musikszene einsteigen zu können. Selbiges gilt auch für das Tanzen, was er jedoch im Gegensatz zur Musik niemandem anvertraut hat.

Auch wenn er oft verplant ist und auch einige Male einen Termin vergisst, so ist er ein starker Optimist und lässt sich in den meisten Fällen nicht unterkriegen. Intelligenz ist eben nicht gleich Strukturiertheit. Seine Gedankengänge können durchaus sehr zusammenhanglos wirken, dabei hat er einfach nur spezielle Verknüpfungen in seinem Hirn und seine Gedanken rasen sehr schnell durch seinen Kopf. Dadurch kann er in bestimmten Situationen unsicher werden und denkt in solchen Momenten vielleicht doch etwas weniger positiv über sich. Gerade wenn er eine hohe Meinung von anderen Personen hat, dann sieht er sie oftmals positiver. Für ihn kommen die Leute die ihm lieb sind immer vor sich selbst. Somit kann sein eigentlicher Optimismus auch durchaus etwas bittere Züge annehmen, wenn er sich selbst nicht mehr als Teil dieser eigentlch schönen Vorstellung sieht und leicht melancholisch wird. Und gerade dann ist er schwerer aufzufinden als man meinen sollte.

Dennoch hat Haneul ein gutes Herz und einiges im Köpfchen, das direkt zu bemerken könnte manchmal nur etwas schwierig werden.
» Charaktereigenschaften

✔ kreativ
✔ intelligent
✔ wissbegierig
✔ optimistisch
✔ aufgeschlossen

✘ verträumt
✘ übervorsichtig
✘ meidet Konfrontationen
✘ undurchsichtig
✘ scheu

Persönliche Informationen
Klassenstufe
6. Schuljahr
Geburtstag
3. März
Geschlecht
Männlich
Wohnort
Athlone
Beruf
Musiker | Künstler | Träumer
Hobbys
daydreaming, singing, drawing, playing music, dancing