Chara Byrne Hufflepuff

  • Weiblich
  • aus Niederösterreich
  • Mitglied seit 1. September 2019
Letzte Aktivität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Über mich
Über mich
Vor-Nachname: Chara Byrne
Alter: 11 Jahre
Klassenstufe: 1.Klasse
Blutstatus: Muggelstämmig

Familie:
Vater: Alick Byrne, Schmied, Muggel
Mutter: Belana Byrne, Krankenschwester, Muggel
Bruder: Adian Byrne, Schüler, Muggel

Alles über mich:
Chara Byrne wächst in Cork/Irland in geordneten Muggelverhältnisse auf, allerdings lässt es sich nicht verheimlichen, dass sie anders ist.
Ihr Bruder Adian steht immer hinter ihr, die Eltern allerdings taten es ab.
Sie wirde mit dem Schubladendenken der Muggel schnell abgestempelt.
Sogar vom Rest ihrer Verwandtschaft, nach der Geschichte an ihrem 6. Geburtstag wurde sie verstoßen, sehr zum Leidwesen ihrer Eltern.
Es waren an besagtem Tag alle eingeladen, und Chara war dabei mit Hilfe ihrer Mutter stolz die Torte auszuteilen. Ihre Mum war aber wie immer überfürsorglich und machte Chara damit stinksauer, das sie ihr damit immer weniger zu traute als sie schon konnte.
Sie hatte erst gar nicht gemerkt, wie das Tortenstück, dass sie eigentlich fallen lassen wollte, angefangen hatte zu schweben und kapierte erst was geschehen sein musste, als sie das Stück nicht am Boden vorfand, wo es doch eigentlich hätte landen müssen, sondern im Gesicht ihrer Mutter gelandet war.
Ab dem Zeitpunkt summierten sich die Vorfälle von Jahr zu Jahr mehr in Gefühlsausbrüchen die Chara zusehends verstörten und veranlassten sich in ihr Zimmer einzuschließen.
Den einzigen den sie in der Zeit an sich ran gelassen hatte, war Adian. Sie ließ sich nur noch blicken, wenn es Essen gab, oder sie zur Schule musste. Ihre Eltern schienen darüber eigentlich ganz froh zu sein, mussten sie sich so nicht mit ihr auseinander setzen und den Gegebenheiten, dass sie eine Tochter hatten desen eigenarten sie nicht verstanden und erklären konnten. Sie konnten ws einfach nicht plausiebel erklären. Vorangegangene Versuche mit ihr zu reden sabotierte Chara ohnehin immer weil sie sich unverstanden fühlte.
Erst als ihr Bruder eines Tages in ihr Zimmer gestürmt kam und ihr klar machte dass da ein Fremder mit Anzug und eigenartigem Umhang bekleidet und einem Brief für sie im Wohnzimmer stand und mit ihnen allen sprechen wollte, sollte alles besser werden. Der Herr vom Ministerium für Hexerei und Zauberei wie er sich vorstellte erklärte in einem langem Gespräch wer er war und warum er hier war und was es mit meinen Situation auf sich hatte konnte er auch erklären. Chara kippte erstmal wie ihre Familie aus den Latschen, es sickerte nur nach und nach alles in die Köpfe der Vier. Der Beamte verließ die Familie erst als er sicher war, dass alles verstanden wurde und mit dem Angebot bei den Einkäufen in der Winkelgasse behilflich zu sein, was die Eltern dankend annahmen. Diese waren zwar immer noch sehr skeptisch, was diese ganze zauberei angeht aber sie wollten genau so wenig das weitethin unkontrollierte Dinge passierten. Wenn ihr Mädchen da geschult werden würde, würden sich die Situationen vlt auch wieder bessern.
Seit sie nun wusste was oder warum sie anders war, fängt sie sich wieder und traut sich aus ihrem Zimmer, um den Rest der Ferien zu genießen bis es erwartungsvoll auf in die Zaubereischule geht.

Charakerbeschreibung:
Chara hält sich am Anfang eigentlich fast immer zurück. Hat sie dann allerdings vertrauen gefasst, ist sie sehr aufgeschlossen.
Sie kann über sich selbst lachen und lacht auch allgemein gerne.
Über ihre Freunde lässt sie nichts kommen und würde für jene durch die Hölle gehen wenn es den sein müsste.
Allerdings ist sie auch nachtragend und leicht eingeschnappt.
Hm alles andere denk ich kann man selbst rausfinden.

Hobbys:
Lesen
Mit Freunden abhängen

Bereits eventuelle Feinde:
'Lana Erocdrah'
Persönliche Informationen
Klassenstufe
1.Klasse
Geschlecht
Weiblich
Wohnort
Niederösterreich
Beruf
Arbeiterin
Kontaktmöglichkeiten
E-Mail-Adresse
angelika.pfaffeneder@gmail.com