Sebastian Milo di Capri Milo

  • Männlich
  • Mitglied seit 16. Juli 2019
Letzte Aktivität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Über mich
Über mich


Sebastian Milo di Capri
(Milo/ Prinzessin)

Alter
23

Beruf
angehender Assistent bei Aspen Havisham

ehem. Haus
Slytherin

Blutstatus
Reinblut


DIE FAMILIE

Vater
Marco di Capri


Mutter
Angelina di Capri


Bruder
Lucas Romeo di Capri


Tante
Josephine Teresa di Capri


Cousine
Viola di Capri

***


Familiengeschichte
Milos Vater, Marco di Capri, heiratete seine Frau, Angelina, für Geld und Titel. Sie stammt aus einer reinblütigen und wohlhabenden italienischen Familie während er in bescheidenen Verhältnissen in London aufgewachsen ist. Von klein auf ehrgeizig arbeitete er sich im Ministerium nach oben. Auf einer Reise traf er die junge Angelina, die damals als Malerin ihr Glück versuchte. Leidenschaftlich und naiv wie sie war, verliebte sie sich sofort in den charmanten Engländer und heiratete ihn gegen den Willen ihrer Familie. (Vor allem Marco's Job im Ministerium, welches die italienische Familie für korrupt hält, sorgte für Auseinandersetzungen und den eventuellen Abbruchs jeglichen Kontakts).
Als sie mit ihm jedoch in England eine Familie gründete, musste sie bald lernen, dass ihr Mann nicht so nett war wie sie zuerst gedacht hatte. Der erste Sohn der beiden, Lucas, wurde ohne magische Fähigkeiten geboren – ein Squib. Marco ließ Enttäuschung und Wut über diese familiäre Schande an seiner Frau aus, die sich daraufhin immer mehr aus der Öffentlichkeit zurückzog. Der zweite Sohn, Milo, war zwar ein Zauberer, aber von kleinauf so feminin und ungewöhnlich, das auch er dem Vater keine Freude bereitete.
Marco selbst versuchte, während des Zauberkrieges so neutral wie möglich zu bleiben - um sich am Ende der siegreichen Seite anschließen zu können. Das war kein einfaches Unterfangen, vor allem weil Angelinas Schwester, Josephine Teresa di Capri, eine Todesserin war. Von ihrer seite kam Druck, sich Voldemort anzuschließen, doch Marcos Arbeit forderte Treue zum Ministerium.
Marco die Capri versteckte seinen älteren Sohn gänzlich vor der Öffentlichkeit und schottete auch den Rest der Familie immer mehr ab, um bloß keinen Skandal zu riskieren. Selbst nach Ende des Krieges lebte die Familie sehr privat. Obwohl Marco seine Position im Ministerium noch für einige Jahre behielt, unterstützte er dieses nur soweit wie notwendig, um seinen guten Ruf zu erhalten. Selbiges gilt dem Tagespropheten - offiziell liest ihn die Familie regelmäßig, tatsächlich findet das Papier nur im Kamin Verwendung.
Lucas wurde an seinem siebzehnten Geburtstag verbannt und der jüngere Milo, der bisher zuhause unterrichtet worden war, nach Hogwarts geschickt. Marco wusste nicht, dass Angelina im Heimlichen mit ihrem älteren Sohn in Kontakt blieb und diesen auch finanziell unterstützte. Mit ihrer Schwester hat sie allerdings keinein Kontakt mehr, schon gar nicht seit Josephine verhaftet und nach Askaban gebracht wurde.
Als Milo dann im Alter von sechzehn mit seinem Freund durchbrannte, zog Marco di Capri sich engültig aus der Öffentlichkeit und dem Ministerium zurück. Seitdem lebt er vom Vermögen seiner Frau, kinderlos, arbeitslos und verbittert.
Angelina ist weiterhin in Kontakt mit Lucas und hin und wieder auch mit Milo, obwohl dieser viel unterwegs ist und selten von sich hören lässt.


***

Milo war...

Viele von uns sind vertraut mit Milos Vergangenheit, seiner turbulenten Beziehung mit einem gewissen Leikk Severin, der verworrenen und verheimlichten Geschichte seiner Familie und seinem unglaublichen Ego. Aber fur diejenigen unter uns, bei denen das Gedächtnis schon ein wenig nachlässt, hier eine kurze Zusammenfassung.
Milo ist der jüngere von zwei di Capri Söhnen, wobei der Vater dank seiner Intoleranz inzwischen kinderlos ist. Der ältere der beiden Sohne, Lucas, wurde im Alter von siebzehn des Familiennamen erleichtert, da der geborene Squib eine Schande in den Augen seines Vaters war. Milo war zu dieser Zeit gerade vierzehn Jahre alt, und nachdem er sich gegen die Entscheidung seines Vaters aufgelehnt hatte wurde er von diesem nach Hogwarts geschickt.
Hogwarts war eine große Umstellung für den jungen Milo, der bisher verwöhnt zum ignoranten Selbstdarsteller erzogen worden war - selbst der strenge Vater konnte ihm die Arroganz nicht austreiben. Milo nahm den Unterricht weder zuhause noch in Hogwarts besonders ernst und zeigte nur dann Ambitionen, wenn er echtes Interesse an etwas hatte. Von seinem ersten Spontanzauber - er Milo ließ einen Umhang, den er nicht tragen wollte, in Flamme aufgehen - bis heute sind seine magischen Fähigkeiten meist modeorientiert.
In Hogwarts verbrachte Milo seine ersten Wochen damit, zu schmollen und Muggelstämmige zu mobben. Dann aber lernte er einen weiteren Neuling an der Schule kennen - Leikk Severin. Man konnte es fast Liebe auf den ersten Blick nennen, hatte Milo sonst doch noch nie jemanden an sich herangelassen. Obwohl sich beide der eventuellen Konsequenzen ihrer Beziehung bewusst waren, dauerte es nur ein paar Wochen bevor sie einander ihre Gefühle gestanden. Und aus der unnahbaren Eisprinzessin wurde, zumindest in Leikks Gegenwart, ein fast schon sympathischer junger Mann.
Fur eine Weile lebten sie wie unter einem Schutzzauber verborgen in einer glücklichen Seifenblase. Doch lange konnte diese nicht halten – Gerüchte verbreiteten sich in Hogwarts und schließlich gab es für die beiden keine andere Wahl, als eine Entscheidung zu fällen. Und so liefen sie im Alter von sechzehn zusammen weg, dramatisch wie Romeo und Julia, um in der Ferne ihre Beziehung offen ausleben zu können.
Lange hielt das Glück aber nicht, die Beziehung zerbrach und Milo kehrte ein Jahr später nach Hogwarts zurück, um seine Ausbildung abzuschließen. In dieser Zeit lernte er Gideon kennen, mit dem er eine unterwartete Beziehung begann. Schließlich kehrte aber auch Leikk zurück, die Flamme lebte fast schon wieder auf – aber es wurde doch nichts daraus.
Nach seinem Abschluss - Milo bestand mit mehr Glück als Verstand die UTZ-Prüfungen - brach Milo abermals auf, um die Welt zu erkunden. Ohne das Geld seines reichen Vaters hätte er arbeiten müssen, um zu überleben. Stattdessen aber machte er sein Talent zu lügen zur Karriere und reiste durch die Welt auf kosten anderer. Mit Tränen in den Augen erzählte er naiven Fremden von seinem tragischen Schicksal – niemals die Wahrheit, aber immer eine Geschichte voll von Opfern seinerseits und einem traurigen Ende. Er lebte auf Sofas und in Betten von Liebhabern, von dem Geld wohlhabender Männer die er verführte, und denen er versprach, alles zurückzuzahlen sobald er wieder auf den Beinen war. Aber sobald die ersten Vorderungen nach Geld kamen, verschwand Milo und reiste weiter in die nächste Stadt – durch Europa und Amerika, wo auch immer es ihn hintrieb. Hin und wieder lief er Leikk über den Weg, denn die beiden sind, wenn auch nicht mehr zusammen, noch immer in Kontakt.
Drei Jahre verbrachte Milo mit ständigem Lügen und Fliehen... aber endlich hat er nun genug davon. Und so kehrt er zurück, beginnt zum ersten Mal tatsächlich zu arbeiten und ein bisschen mehr Veranwtorung zu übernehmen. Wie lange das gutgehen wird, werden wir sehen...



Milo ist...

✔ clever
✔ unabhängig
✔ willensstark
✔ modebewusst
✘ faul
✘ Diva
✘ selbstverliebt
✘ verlogen


Milo mag...

sich selbst. Männer. Mode. Reisen. Aufmerksamkeit. Drama (auch wenn er das nie zugeben wird). Musik. Kunst. Geld. Gin. Zigaretten. Seine Katze Milofee. Luxus. Drag.


Milo mag nicht...

seine Mitmenschen. Traditionen. Arbeit. Hitze. Kohlenhydrate. Weihnachten. Menschenmengen. Sport. Muggel & Muggelstämmige. Obdachlose. Tiere. Kuchen. Hochzeiten.



Das Mensch dahinter...

Freddie/ Lena
Wahl-Londonerin
Deutsch-Verlernerin
Wiederaufgetauchtes fast-Urgestein
Schneckenpost-Perfektionistin
fast so gay we Milo
Persönliche Informationen
Geschlecht
Männlich