Rosemary Roth papillon

  • Weiblich
  • 18
  • aus "Pantheon" Theater, Winkelgasse
  • Mitglied seit 25. November 2018
Letzte Aktivität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Über mich
Über mich

A GIRL , AN OCEAN



Rosemary "Rosie" Roth

Hufflepuff | 17 Jahre alt | Geboren am 14. Februar 2002 | Valentinstagskind | Wassermann | 6. Klasse (Zweite Runde) | Halbblut | Theatertochter | Naivität in Person | Einzelgängerin | Tagträumerin | Ein Viertel Französisch | Leicht zu beeindrucken | Ständig überfordert | A Soft soul | Klassenschlechteste | Sensibel | Langsame Denkerin | Kindisch



Blaue Augen, rosige Wangen. Blonde Haare fallen, mit einer Schleife zusammengebunden, über ihre Schultern. Sie ähnelt einer Porzellanfigur, schmal und kantig, Vorsicht, zerbrechlich. Als wäre ihr Körper zu schnell gewachsen, stolpert sie über ihre Beine und erschrickt vor der Sensibilität ihrer eigenen Brust. Im Sommer läuft sie barfuß, weite Kleider und Rüschen fließen um ihre helle Haut. Eine zarte Goldkette mit einem R-Anhänger liegt zwischen ihren Schlüsselbeinen. Ihre Abenteuer zeichnen sich durch unzählige blaue Flecken und Schrammen auf Armen und Beinen aus, oft geschmückt durch ein Pflaster auf dem Knie.




Herzklopfen durch Tänze über grüne Wiesen, Sonne auf der Haut, Klebriges Honiggebäck, Gras zwischen den Zehen. Gerötete Wangen bei weichem Stoff und schönen Blumen, beim Halten einer anderen Hand. Neue Personen in ihre Fantasiewelt einladen ist das Größte. Schöne Stunden im Kostümfundus, unter der Bühne des Theaters die Zeit vergessen. Draußen die Wolken beobachten, Blumenkränze flechten, Picknick unter dem großen Ahornbaum mit grünem Tee und Keksen, Menschen aus der Ferne beobachten. Große Freude über glitzernde Anhänger und Haarsprangen, Schleifen und schimmernden Nagellack.

Tiefe Traurigkeit durch kalten Regen, kaltes Wetter und kratzende Pullover. Überforderung durch schwierige Fragen, Fremdwörter und laute Menschen. Angst im Unterricht, vor Kameras, die auf ihr Gesicht gerichtet sind und ihrem eigenen Spiegelbild. Panik vor Verantwortung und Erwartungen, vor dem älter werden und einsam sein. Tränen, wenn Menschen sie anschreien, wenn ihre Schwestern nicht zuhause sind. Beklemmung in engen Zimmern ohne Fenster, ungemütliche Klamotten, viel Aufmerksamkeit auf sich zu haben. Abneigung gegen hässliche Sprache und Schimpfwörter.


Christian Roth [Halbblut; Theaterleitung und Besitzer des "Pantheon"] war schon immer der perfekte Vater in den Augen Rosemarys gewesen. Er war wortgewandt, witzig, brachte seiner Frau Geschenke nach Hause und wusste, wie man am Besten mit einem Haus voller Angestellten umzugehen hatte. Ein wahrer Held, von dem man sich warme Blicke mehr erhoffte als von allen anderen. Caroline Roth [Muggelstämmig; Stellvertretende Theaterleitung] war eine kalte Mutter. Eine stets geschminkte und hergerichtete Frau, die lieber keine Emotionen zeigte und dafür immer im Rampenlicht stehen konnte. Keine Schwäche, keine gemütlichen Tage vor dem Kamin. Manchmal wirkte es so, als wäre die Arbeit ihr sogar wichtiger als ihr Ehemann. Ayana Roth [21; Ehemalige Gryffindor; Buchhalterin] war eine lange Zeit lang Rosies Definition von Zuhause gewesen. Ihre Lieblingsschwester, die ihr Umarmungen und gute Ratschläge schenkte, ihr vorlas und so lange ihr Haar streichelte, bis sie eingeschlafen war. Das Erwachsenwerden schien jedoch eine Menge an ihr zu verändern. Inzwischen war sie zwischen Arbeit, Dates mit ihrem Verlobten und Partynächten mit ihren Freundinnen fast nicht mehr im Hause anzutreffen. Eine seltsame Fremdheit, als hätte sie vergessen, wer sie einmal gewesen war. Violet Roth [19; Ehemalige Ravenclaw; Kostümbildnerin] war eine laute Person. Zu laut für Rosemarys Geschmack. Die Schwester, die stets das Gespräch am Essenstisch beherrschte, zu laut lachte, zu schnell und ausladend durch die Gegend rauschte. Zu viel für eine zarte Haut. Véronique Roth [Halbblut; Schauspielerin im Ruhestand] war Rosemarys größtes Vorbild. Eine Dame, die von Eleganz nur glänzte. Weich gesprochene, französische Worte, roter Lippenstift und eine Ausstrahlung, die jeden anderen in die Knie zwingen konnte. Eine Heilige in ihren Augen, eine Berühmtheit, die sie ihre Großmutter nennen durfte. Robyn J. Roth [16; Gryffindor] wurde von ihr Cousin genannt, obwohl er dies nur um zwei Ecken war. Ein Junge, der voller Ideen steckte, der manchmal nicht so ganz auf seine Worte aufpasste, aber den sie trotzdem mit all ihrem Herzen liebte. Wenn man sich Brüder aussuchen dürfte, hätte Rosemary in ihm ihren gefunden.

Vince Cromwell war ihr allerliebster Mensch, ihr Seelenverwandter. Der einzige Mensch, der sie von innen heraus zu kennen und zu verstehen schien. Ihr liebster Zeitgenosse, ihre liebste Hand in der ihren. Kiran Nelson ein Traum, der Wirklichkeit wurde. Eine Fantasie, die den Weg in ihr Leben geschafft hatte und nun an ihrer Seite wandelte wie ein Wunsch, den man sich nie so wirklich vorstellen konnte. Jemand, der ihr Herz höher schlagen ließ und ihre Wangen rot färbte. Der ihr ein Gefühl von Größe gab, das sie noch nie verspürt hatte. Venus Duvall war wohl das, was man als beste Freundin bezeichnen würde. Die Hexe, mit der Rosemary am meisten Zeit verbrachte. Die ihr Lebensratschläge gab und ihr Haar kämmte, jetzt wo ihre Schwester keine Zeit dazu hatte. Eliott Denaux, der ihr Französisch beibrachte. Mit ihr lernte und sich stundenlang mit ihr über Kleider und Haarschleifen unterhalten konnte. Jemand, der die Zeit leichter machte. Haesoo Kane, die ihre Hand im Unterricht hielt und ihr aufmunternd zusprach, wenn sie sich fühlte, als würde sie in tausend Stücke zerfallen müssen. Joska Adonay, der ihr Geschichten erzählte und sie ansah, als wäre sie etwas ganz Besonderes.





"And she dreamed all day, her eyes wide open, feet on the ground. Her heart up in the clouds. Lost in her own reality, surrounded by her favourite people, free to do anything she desired. Endless possibilities, no limits, no rules. And the more time she spent creating her own worlds, the less she wanted to live in the real one, for it was way to dark for her."

STARRING:
Rosemary [The French Princess]
Robyn [The Adventurous Prince]

Kiran [The Knight in Shining Armour]
Venus [The Dark Princess]
Nox [The Sorcerer]


fantasy prone personality (FPP)
Fantasy prone personality (FPP) is a disposition or personality trait in which a person experiences a lifelong extensive and deep involvement in fantasy. An individual with this trait may have difficulty differentiating between fantasy and reality and may experience hallucinations, as well as self-suggested psychosomatic symptoms. A fantasy prone person is reported to spend a large portion of their time fantasizing and have vividly intense fantasies. People with FPP are reported to spend over half of their time awake fantasizing or daydreaming and will often confuse or mix their fantasies with their real memories. A paracosm is an extremely detailed and structured fantasy world often created by extreme or compulsive fantasizers.



andante, andante - lily james
sincerity is scary - the 1975
human - dodie
lilo - the japanese house

come out and play - billie eilish
all of them dreams - tom rosenthal
early morning coffee cups - jaimi faulkner
sill - avec

mice - billie marten


= abgeschlossen | x = abgebrochen | - = offenes Ende

postings



2018/19
02. Dezember | somewhere only we know | Einzelpost
21. Dezember | yule ball | mit Damian x
24. Dezember | wichtelpost | mit Lennart -
07. Januar | écoute moi | mit Eliott
Januar | pflege magischer geschöpfe | mit Caiden
08. Januar | different solar systems | mit Joska
26. Januar | rumors run wild | mit Haesoo & Aliza x
29. Januar | zauberkunst | mit Robyn & Haesoo
02. Februar | and yes, we've just begun | mit Kiran
15. Februar | a very happy unbirthday | mit ein paar Gästen -
23. April | afternoon with you | mit Vince x
11. Juli | part of your fantasy | mit Nox
09. August | sommerfest | mit Kiran
29. August | light | mit Vince x
05. September | funny how a melody sounds like a memory | mit Kiran

2019/20
23. November | hilfsbereites frühstück | mit Aisling
31. Dezember | märchenball | mit Kiran




-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Autorin ...

... hört auf den Namen Nikey.
... ist im Sonnenzeichen Stier und im Mondzeichen Löwe.
... verbringt viel Zeit im Kino, neben der Kaffeemaschine und im Zug.
... ist schrecklich romantisch und deswegen für jeden kitschigen Post zu haben.
... mag (für ihre Charaktere) aber auch Drama, am liebsten so viel wie möglich.
... nimmt sich oft vor, schneller auf PNs zu antworten, bekommt's aber nie so wirklich hin.
... wartet trotzdem auf deine Postinganfrage!



a legendary mess | a darkening soul | a wonderland
Persönliche Informationen
Klassenstufe
6. (Zweite Runde)
Geburtstag
14. Februar 2002 (18)
Geschlecht
Weiblich
Wohnort
"Pantheon" Theater, Winkelgasse
Beruf
Theaterkind & Sensibelchen