Seamus Lionel Aileanach I'm blue (da ba dee)

  • Männlich
  • aus Cairngorms National Park, Schottland
  • Mitglied seit 13. November 2018
Letzte Aktivität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Über mich
Über mich



Weltenbumler - Sandwitchkind - Magizoologe - Schotte - Einsiedler - Ersatzpapa
Einzelgänger - Rumtreiber - Bonfire - schwarzes Schaf - Halbblut
Dauersingle - Wolverine - 30 Jahre - Ausreißer - immer in Schwierigkeiten

Alexander Supertramp schrieb:

Zwei Jahre lang wandert er durch die Welt. Kein Telefon. Kein Pool.
Keine Haustiere. Keine Zigaretten. Totale Freiheit. Ein ästhetischer Reisender,
dessen Heimat die Straße ist. Einer, der das Abenteuer sucht.
Um nicht länger von der Zivilisation vergiftet zu werden wandert er allein durch die Welt. Und verliert sich dabei in der Wildnis.


only those who will risk going too far
can possibly find out how far they can go

30 Jahre - dunkelblonde Haare- Dreitagebart - hohe Wangenknochen - raue Hände
Armbänder und Ringe - 1,88m - trainiert - von der Sonne geküsst - blaue Augen
Jeans 'n' T-Shirt - kleine Fältchen - holziger Geruch - Lederjacke - nachdenklicher Blick
trockene Lippen - raue Stimme - kleine Narben an den Händen



rather than love,
than money, than faith, than fame, than fairness, give me truth.

rau - distanziert - charismatisch - experimentierfreudig - familiär - bodenständig
genügsam - nachdenklich - schweigsam - geheimnisvoll - kreativ
geradlinig - zuverlässig - freiheitsliebend - ungebunden - bindungsphobisch
treu - verschlossen - fürsorglich - scheu - belesen - tierlieb - abenteuerlustig - furchtlos


the core of man's spirit comes from new experiences
Seamus ist auf dem ersten Blick nicht gerade unsympathisch, dennoch wirkt er verschwiegen und distanziert gegenüber seinen Mitmenschen. Er kümmert sich nach bestem Wissen und Gewissen um seine Schwester und deren Kinder, jedoch merkt man ihm gelegentlich an, dass er sich vor Verantwortung scheut. Feste Bindungen geht er nur sehr selten ein, am liebsten hat er einfach seine Ruhe. Er verabscheut Materialismus und die überladene Welt mit all ihren unnötigen Reizen. Er versucht, mit so wenig wie möglich zu leben und dabei irgendwie zu sich selbst zu finden. Er ist charismatisch, kann Leute für sich gewinnen, aber das will er im Augenblick einfach nicht. Er genießt die Ruhe in der Natur und hat sich von seinen Mitmenschen entfernt. Er ist mutig und versucht, die wenigen Ängste, die er hat zu überwinden, sucht stets das Extreme und neue Erfahrungen. Seamus bevorzugt ein einfaches Leben, fernab der Zivilisation auf der Suche nach der waren Essenz des Lebens. Er reist durch die Welt, wann immer er kann und versucht dabei auf Luxus gänzlich zu verzichten, zeltet, läuft zu Fuß oder fährt per Anhalter. Unterwegs liebt er es Tiere zu beobachten, magische, wie nichtmagsiche. Generell ist er der Meinung dass Tiere die besseren Menschen sind. Eigene Haustiere besitzt er dennoch nicht, das ist ihm schon wieder zu viel Verantwortung. In seinem kleinen Häuschen steht immer ein gepackter Rucksack, sodass er jederzeit das Weite suchen könnte, was er gelegentlich auch tut. Er tut sich schwer über seine Probleme und Ängste zu reden und es braucht lange, bis er jemandem vertraut. Bisher hat es niemand geschafft ihn auf seinem Weg aufzuhalten.

S T O R Y L I N E - Und in einem Moment ist alles anders. Das Grinsen des selbstbewussten Lieblings verblasst. Er erkennt, dass die Sonne nicht immer scheint, dass das Leben nicht fair ist und er flüchtet. Zu sich selbst, in die Stille, in die Wildnis. Man glaubt nicht, zu was ein Mensch fähig ist bis man selbst erkennt, zu was man fähig sein kann, wenn einen das Leben dazu zwingt. Und dann beginnt das ultimative Abenteuer. Der Weg zu sich selbst.


don't settle down and sit in one place. move around, be romantic, make each day a new horizon.

L I K E S - Lagerfeuer - Natur - Tiere - Reisen - Familie - Hunde - Sonne - Morgenstunden - Musik
lange Nächte - Ruhe - Einfachheit - Gemütlichkeit - raues Wetter - ferne Länder - Isolation
Kochen - Sport - Joggen - Spaziergänge - Zelten - Einsamkeit - Bücher - in den Tag leben - Berge
frische Luft Sonnenuntergänge - Schottland


Lügen - Überheblichkeit - Materialismus - Fastfood - Fragen - Angeber - Gewalt - Politik - Faulheit Verpflichtungen - Verantwortung - feste Bindungen - Erwartungen - Leistungsdruck - Schule bedrängt werden - Versagen - Verlust - Ungewissheit - Kontrollverlust - zu starkes Parfum - Kaffee Vorurteile - tickende Uhren - krank sein - Gewässer - Sucht - Abhängigkeit - D I S L I K E S


FAMILIE

Fiona Aileanach – Hexe(Halbblut) – arbeitet als Heilerin
Emily Aileanach – Nichte – Halbblut – Hogwartsschülerin
Finlay Aileanach – Neffe – Halbblut – Hogwartsschüler
Benjamin Aileanach – Neffe – Halbblut – Hogwartsschüler
Duncan Aileanach – Vater – Halbblut – Ruhestand, ehem. Ministeriumsmitarbeiter
Charlotte-Elisabeth Aileanach, geb.Sibbald – Halbblut – Mutter – Ruhestand, Hausfrau
Kendrick Aileanach – Bruder – verstorben

ein Reisender schrieb:

Wo Duncan und Charlotte sich kennen gelernt haben hatten sie ihren drei Kindern nie erzählt. Generell ist recht wenig über die Ehe der Beiden bekannt, sie sind verschwiegene Menschen. Charlotte war noch sehr jung, als die Beiden geheiratet haben, wurde schnell Hausfrau, während Duncan im Ministerium in der Abteilung für magische Strafverfolgung arbeitete. Sie führten ein sehr durchschnittliches Leben, waren weder arm, noch übermäßig wohlhabend, fühlten sich aber genau in dieser Umgebung sehr wohl. Alles an ihrem Leben war unscheinbar und unspektakulär, lief in geregelten Bahnen und diese Ruhe genossen sie sehr. Sie konnten sich ein kleines Haus in Schottland in einem kleinen Örtchen kaufen, kurz darauf erblickte ihre einzige Tochter Fiona das Licht der Welt. Seamus und Kendrick folgten kurz darauf. Die Geschwister verstanden sich gut, standen sich nahe auch wenn sie sehr unterschiedlicher Natur waren. Ihre Eltern bemühten sich darum sie zu anständigen, zivilisierten jungen Menschen zu erziehen.


W U S S T E S T D U D A S S . . . ?
...Seamus mit 20 Jahren von Zuhause abgehauen ist?
...zwei Jahre lang niemand wusste wo er war oder ob es ihm gut geht?
...er zeitweise Mitglied in einer Bikergang war?
...Shay Muggeltechnik sehr interessant findet?
...er fast keinen Kontakt mehr mit seinen Eltern hat?
...er einen jüngeren Bruder hatte, der bei einem gemeinsamen Unfall ertrank?
...Shay sich die Schuld dafür gibt?
...seine Eltern das Thema totschweigen und Seamus deswegen abgehauen ist?
...dass Shay unglücklich in Jasmin Williams verliebt ist?
... er sich vor jeglicher Verantwortung scheut?
...dass er am liebsten wieder abhauen würde, seine Schwester aber nicht allein lassen will?
...



turn away

turn away; from the sound of your own voice calling no one, just a silence

Jon Krakauer schrieb:

If you want to get more out of life, you must lose your inclination for monotonous security and adopt a helter-skelter style of life that will at first appear to you to be crazy. But once you become accustomed to such a life you will see its full meaning and its incredible beauty. - INTO THE WILD
Persönliche Informationen
Klassenstufe
done
Geschlecht
Männlich
Wohnort
Cairngorms National Park, Schottland
Beruf
Magizoologe