Julian Lehnsherr Ravenclaw

  • Mitglied seit 30. Juli 2018
Letzte Aktivität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Über mich
Über mich

» Vor- und Nachnamen
Julian Sebastian Lehnsherr

» Alter
15

» Klassenstufe / Beruf
4. Klasse - Ravenclaw

» (ehem.) Haus
Ravenclaw

» Blutstatus
First Generation (Jedenfalls nennt er sich selbst so// Muggleborn)
Zauberstab: Zedernholz, Phönix Feder, 12 Zoll. (Sein Erster ging in seinem 1. Schuljahr Kaputt und war aus Ahorn, Phönixfeder, 12 Zoll; Feder wurde wiederverwendet)


DIE FAMILIE
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯


» Vater
Alexander Lehnsherr (+) [Muggel; Soldat]

» Mutter
Sophia Lehnsherr, geb. Stone (+) [Muggel; Sanitäterin]

»Onkel u. Patenonkel: (Vormund)
Sebastian Lehnsherr

» Familiengeschichte
  • Vater und Mutter starben bei einem Autounfall, er war 3.
  • Onkel nahm ihn auf, aber überstand selbst den Tod seines Bruders nicht und viel in einen Teufelskreis aus Glücksspiel und Alkohol
  • Julian kümmert sich seit er denken kann um Sebastian und kann sich nicht an seine Eltern erinnern!
  • Sein Verhältnis zu seinem Onkel ist ziemlich kompliziert. Er liebt ihn wie einen Vater, hasst ihn abgrundtief für das was er ihm antut und bemitleidet ihn gleichzeitig für seinen Teufelskreis. Er weiß manchmal selbst nicht was genau er fühlen soll aber mitlerweile fühlt er einfach gar nichts mehr in seine Richtung. Er tut was er immer getan hat, aber am Tage seines 17. Geburtstages ist er weg, seine Koffer sind niemals ausgepackt!
  • Aber wie reagierte der Onkel eigentlich? Er hielt es für einen Alkoholbeeinflussten Traum zuerst, dann zuckte er mit den Schultern und wie alles andere auch war es ihm egal und er ertränkte es.
ALLES ÜBER MICH
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

  • Wuchs in Schottland auf, sein Akzent ist von Zeit zu zeit sehr stark
  • Vertraut keinen Erwachsenen damit sich um ihn zu kümmern und ihn zu schützen
  • Ist Erwachsener und Tougher als mancher denkt
  • Sein erster Spontanzauber war ein Schwebezauber um seinen Onkel aufs Bett zu hieven (Er war vor dem Bett Ohnmächtig geworden und Julian wachte nicht auf und er war zu jung um ihn selbst zu heben, er verfiel in Panik und steigerte sich herein, plötzlich schwebte sein Onkel aufs Bett)
  • Sein Zweiter verwandelte einen Stein in einen Apfel (Sie hatten nicht genug Geld um ihm ein Lunchpaket mit zu geben und er war bis 4 Uhr in der Schule wegen Nachsitzen, da er so extrem Hungrig war verwandelte sich ein Stein in einen Apfel)
  • Sein dritter Färbte die Haare seiner Lehrerin. (Sie erzählte Lügen über einen seiner wenigen Freunde in der 4. Klasse und er rastete aus)
  • Er Entdeckte die Magie an sich selbst recht früh, aber erst mit dem Brief und der Erklärung machte es Sinn.
  • Er fühlt sich teilweise schlecht seinen Onkel alleine zu lassen, weiß aber das er seinen eigenen Weg gehen muss oder enden wird wie sein Onkel.
  • Er hat nicht viele Freunde, was vielleicht daran liegt das er von Zeit zu Zeit Müde und zu Ernst erscheint.
  • Er erzählt fast nie etwas über sich selbst
  • Seine Lieblingsfächer sind Zaubertränke, VtgdDK, Geschichte und Zauberkunst.
  • Er ist absolut unfähig was fliegen angeht bzw. hat eine panische Höhenangst da er mal beinahe von einer Brücke gefallen ist.
  • Sein Bester Freund ist Sammy der ein Äugige und 3 Beinige feuerrote Kater.
Besonderheiten: Julian hat ein Fotografisches Gedächtnis und ist in der Kunst der Deduktion relativ bewandert.