Lucien Bainbridge nobody's perfect but me^^

  • Männlich
  • 16
  • Mitglied seit 28. Juli 2018
Letzte Aktivität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Über mich
Über mich
Lucien Bainbridge
Name: Lucien Bainbridge
Alter: 15 Jahre, geb. 19.09.2002
Haus: Ravenclaw
Blutstatus: gemischt (Mutter: muggelstämmige Hexe, Vater: Reinblut)

Die Familie
Vater: James Bainbridge, Heiler im St. Mungo (Abteilung Fluchschäden), großer Quidditsch-Fan
Mutter: Eleonora Bainbridge (geb: Smith), Verkäuferin bei Qualität für Quidditsch in der Winkelgasse
Familiengeschichte: Eleonora und James fanden während des 1. Zaubererkrieges zusammen, als Eleonora bei einem Anschlag der Todesser auf die Winkelgasse einen heftigen Fluch abbekam und ins St. Mungo geliefert wurde. Im St. Mungo kam Eleonora schließlich auf James Station und die Beiden verliebten sich unsterblich ineinander (*grins*).
Eleonoras Eltern, welche wie gesagt nicht magisch sind, stritten sich oft und ließen sich schließlich scheiden, da Eleonoras Vater - Luciens Opa - die Existenz der magischen Welt, auch nach einigen Zaubervorführungen, partout nicht akzeptieren wollte, und folglich seine Erinnerungen an die magische Welt durch das Ministerium gelöscht werden mussten.
Die Eltern von James, welche beide Auroren waren, starben einen Heldentod im 1. Krieg, als sie mit anderen Auroren ein Waisenhaus der Muggel bei einem Angriff der Todesser mit dem Leben verteidigten.
Die Familie Bainbridge (nur Luciens Familie väterlicherseits ist gemeint) wird zwar als "reinblütig" bezeichnet ist aber keineswegs durch und durch "rein", da es viele Generationen gibt, bei denen die Kinder nicht-reinblütige Zauberer/Hexen geehelicht haben, um gegen das inzestuöse Verhalten der anderen typischen Reinblutfamilien zu protestieren. Schließlich führt diese Inzest-Sache zu nichts Gutem (siehe Bellatrix Lestrange :D).

Alles über Lucien
Lucien Bainbridge wurde schon von Geburt an magisch erzogen und war von klein auf sehr neugierig und wissensdurstig. Im Laufe der Jahre hatte er nur wenig Freunde, da er oft lieber zu Hause saß und sich hinter seinen Büchern versteckte, als draußen mit anderen Kindern zu spielen.
Sein erster Magieausbruch war an seinem 5. Geburtstag, als beim Auspusten der Kerzen auf dem Kuchen die ganze Tischdecke, mitsamt Geschirr und Kuchen vom Tisch fegte, woraufhin Eleonora und James stolz waren ein ebenfalls magisch begabtes Kind ihren Sohn nennen zu können.
Seitdem er nach Hogwarts geht, bekommt Lucien in den Sommerferien Privatunterricht mit einem, eigens für diesen Zweck angeheurten, Privatlehrer, welcher ihm neben dem Grund des Krieges, den Kämpfern und der Vorgehensweise der beiden Seiten, auch Selbstverteidigung ohne Waffen bzw Zauberstab lehrt, da die Eltern sich sicher sind, dass es eher früher als später zum Krieg kommen wird uns sie ihr Kind darauf vorbereiten wollen.
In Hogwarts hat Lucien ein zweites Zuhause gefunden, wobei er auch hier nicht viele, aber dafür sehr gute Freunde in Ravenclaw hat. Mit dem Unterrichtsstoff hat er wenig Probleme, bis auf Pflege magischer Geschöpfe, Kräuterkunde und Alte Runen, welches die Fächer sind, welche Lucien die größten Probleme bereiten, was in Alte Runen jedoch an der fehlenden Lernmotivation für dieses Fach liegt.
Persönliche Informationen
Klassenstufe
5
Geburtstag
19. September 2002 (16)
Geschlecht
Männlich