Jaydan Branson Komischer Kauz

  • Männlich
  • 16
  • aus Portrush • Nordirland
  • Mitglied seit 25. April 2018
Letzte Aktivität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Über mich
Über mich
WELCOME TO BAUSTELLE

¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯



>>So here I stand with an empty bottle full of confidence.<<









THAT'S ME

Jaydan Branson | wird jedoch lieber Jay genannt


ALTER
Geboren am 11. November • 16 Jahre alt



JAHRGANG
sechste Klasse


HAUS
Hufflepuff


BLUTSTATUS
Halbblut


AUSSEHEN

Rothaarig • 1,76m • leichter Muskelansatz • dunkel grau/braune Augen • leicht angeknackste Nase • verblassende Sommersprossen aud der Nase • ziemlich bis kränklich aussehend blass • wirkt nach außen hin eher in sich gekehrt




“Don’t walk in front of me… I may not follow

Don’t walk behind me… I may not lead

Walk beside me… just be my friend”

------------•••----------

GOOD

warmes Butterbier • Zuckergebäck • Regen • Wärme • Zauberercomics • Meergeruch • Meer • Kaffe • Waldkäuze • lockere & bequeme Klamotten • Auto fahren • Käsegerichte • Küste • Schwimmen • Angeln • Kochen • Geruch von getrockneten Kräutern • alte Geschichtsbücher • Märchen und Legenden • Selbstgespräche • Zigaretten • verrückte Ideen • Hogsmeade • Ausschlafen • Dösen • Apfelwein • Karten spielen • zu viel nachdenken






NOT SO GOOD

Fliegen • Flugstunden • Quidditch • Zaubertränke • Lehrbuchanweisungen • Höhe • Kälte • Hitze • Pflege magischer Geschöpfe • Knallrümpfige Kröter • Klettern • früh aufstehen • Kürbissaft • scharfes Essen • Sonnenbrand • Quallen • Kopfschmerzen • Staus • seine alte Grundschullehrerin • verdrehen von geschichtlichen Fakten • Schlittschuh laufen • Gruppendiskusionen • Massenaufläufe • Blutrassismus • gespielte Freundlichkeit • Ignoranz • peinliche Gespräche • Hausaufgaben • Seit-an-Seit-Apparieren mit seinem Vater





ABOUT ME, MYSELF AND I
•Zauberstab: Eberesche, Einhornhaar und hat 10 3/4 zoll. Zudem ist er leicht zu biegen.
•Jaydan hat noch nie in der Hausmannschaft für Hufflepuff gespielt. Zum einen ist er ein grottig schlechter Flieger und zumanderen hat er Höhenangst.
•Sein Patronus ist eine kleine Zwergeule.
•Lieblingsfach: Geschichte der Zauberei, Kräuterkunde, Zauberkunst
•Hassfach: Pflege magischer Geschöpfe
•Katastrophenfach: Zaubertränke
•Irrwicht: Sein verstorbener Onkel Padriac | und seine Schwester Mary, die sich von ihm abwendet
•Amortentia: Meerwasser, alte Buchseiten, Baumwolle
•Haustier: Niamh, eine kleine Waldkäuzin. Ein aufgewecktes kleines Biest, dass einen großen Spaß daran hat, die Morgenpost auf die Köpfe Nichtsahnender fallen zu lassen.










Spoiler anzeigen
JUST THINGS...
...Jaydan will never say in your face, but maybe he thinks it?


»Fuck you, fuck you and especially fuck you!

»Maybe, maybe not, maybe fuck yourself.

»I would like to confirm that I do not care.
»Oh sorry, I forgot I only exist when you need something.

WUSSTET DU SCHON DAS...
...Jaydan in einer Beziehung mit Jaylin McNair war?
...momentan in einen Jungen verliebt ist?
...eine Sonnenallergie hat?
...niemand wirklich weiß, wie sein Onkel gestorben ist?
...er es die meiste Zeit versucht zu verdrängen, weil er noch nicht wirklich damit abgeschlossen hat?
...langsam eine Schlafstörung entwickelt (im Inplay noch nicht bekannt)
...kein Plan hat was er in Zukunft machen will?
...Irgendwie ständg Streit mit seiner Schwester hat?
...er wegen seiner Mutter kurz auf einer Mugglegrundschule war?
...er die Fazination für Geschichte von seinem Vater übernommen hat?


WHAT HE MIGHT DO...
...when no one is looking.







HOW IT IS
Jaydan war in den letzten Schuljahren eher unauffällig. Bis auf einen kleinen Unfall in seinem vierten Schuljahr, bei dem sein Zauberstab zerbrach und der Tatsache das man ihn zum Lernen zwingen muss
und natürlich hin und wieder Nachsitzen wegen Kleinigkeiten, hat er sich nicht weiter bemerkbar gemacht.
Jaydan ist mehr der Typ für einen kleinen Freundeskreis, zudem er aber auch strikt die Loyalität
hält. Um ehrlich zu sein hatte er bisher nur einen wirklich besten Freund gehabt, der jedoch vor kurzem umgezogen ist und die Schule gewechselt hat.
Jaydan ist ein kleiner Morgenmuffel und auch sonst eher der träge Dude von nebenan.
Nichtsdestotrotz braucht es nicht viel um ihn von etwas begeistern zu können, sei es auch Quidditsch, wovon er eigentlich lieber die Finger lässt. Aber sonst gibt es nicht viel wozu der Rotschopf sich nicht
überreden lässt.
Hast du einen verrückten Plan um das Leben in Hogwarts ein wenig aufzumischen? Er ist dabei!
Jaydan ist ein sehr offener Mensch. Du kannst mit ihm so ziemlich über alles reden, was dir auf dem Herzen liegt und du kannst davon ausgehen, nicht gleich in eine Schublade geschoben zu werden.
Jedoch müssen immer noch andere den ersten Schritt tun, da Jaydan es irgendwie immer noch nicht auf die Reihe bekommt, auf andere Menschen zu zugehen. Oft ertappt man ihn dann dabei, wie er
Selbstgespräche führt.



I am not who I once was,

But I walk like I'm blind

I am like broken pieces,

That are shattered inside
------------•••------------


IN THE INSIDE

hilfsbereit, wenn der andere den Wunsch danach auch äußert faul, außer wenn es um Geschichte geht, sonst ist eine Couchpotato
kreativ, wenn es daraum geht um die Hausaufgaben herumzukommen, oder sich mit seiner Schwester zu zanken tollpatschig, körperlich als auch in Konversationen, seine besten Freunde sind im Weg stehende Laternen und Mülltonnen
optimistisch, das Glas ist immer halb voll, auch wenn er am Anfang darüber jammert schreckhaft, wenn du dich von hinten anschleichst oder laute Geräusche machst, auch sonst ist er eher nicht der Mutige
loyal, zu jeden den er als Freund oder Freundin betrachtete, aber auch so steht er zu seinem Wort orientierungslos, zukunftsmäßig und in den Gängen von Hogwarts, man sollte ihn irgendwo festbinden
manchmal etwas aufgedreht, wenn er umgeben von Freunden ist, zudem gerne mal eine kleine Dramaqueen und ein Morgenmuffel fühlt sich unwohl in Menschenmassen und in Gruppenarbeiten, beginnt mit Fremden nie das Gespräch






MEET THE BRANSONS

¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

»Family always meant love, protection and happieness to me. There was my dad with his feary tales and old books, my mum with her kind eyes but stern look, my sister that drove me mad sometimes and my uncles Connor and Padriac. Who could not have been more different from each other. My family had been my save place my whole childhood. Until it wasn't. Until this one bad day everything went down to shit. That day when my dad locked himself in his study room the whole week and didn't even came out to eat. When uncle Connor left the island for good and my sister moved out of our home. And mum would just look at me with a sad smile on her face, while the Aurors put a cloth over uncle Padriacs lifeless body.




Vater
Robert Branson • besaß früher ein kleines Geschäft in der Winkelgasse "Bransons brandneue Antiquitäten" • arbeitet als Historiker und unbekannter Author • Halbblut
»Since I can remember, my fathers eyes looked for something that happend long ago in the past. Not with regret, but with happieness.

Robert und sein Sohn pflegen eine gute Beziehung zu einander, auch wenn der äußerst zerstreute Vater den Geburtstag seines Sohnes ein oder zwei Mal vergessen hat. Jaydan weiß, dass sein Vater einfach gerne Daten durcheinader bringt und nimmt ihm das auch nicht übel. Denn abgesehen davon, kann er immer auf Robert zählen.
Robert kommt aus einer langen Linie von Halbblütern in der es eventuell auch mal ein Reinblut oder ein Mugglestämmiger vorhanden war. Aufgewachsen ist er mit seinen Eltern und zwei älteren Brüdern in Newcastle in Nordirland.



Mutter
Edith Branson • Lehrerin (Mathe & Englisch) • Muggle
»There was this one time when my mum used a bad word. She never does that. Just this one time, when I really felt like my world was going to be blown. She said, that she was really fucking proud of me.

Edith Branson (geb. Clark) kommt aus einer irländischen Mugglefamilie vom Lande. Sie stolperte mehr oder weniger unverhofft in die Welt der Magie als sie Robert, noch als Studentin, kennen lernte. Heute ist Edith eine angagierte Lehrerin an einer Muggleschule und Mutter zweier Kinder. Als Mutter kann sie manchmal etwas streng wirken, aber sie ist immer zur Stelle, wenn eines ihrer Kinde ein Problem haben sollte. Die magische Welt kann Edith immer noch nicht ganz begreifen, aber sie lernt sie zu akzeptieren so wie sie ist.


Schwester
Mary Branson • Heilerin im Sgt.-Mungo-Hospital • ehmalige Ravenclaw • Halbblut

Gleich nach ihrem Abschluss bewarb sich Mary für eine Ausbildung im Sgt.-Mungo-Hospital für magische Krankenheiten und Verletzungen. Als klar wurde, dass sie angenommen werden würde, zog sie aus dem gemeinsamen Familienhaus nach London in ihre eigene kleine Wohnung. Neben ihrer Arbeit hat sie kaum noch ein Privatleben und der Kontakt zu ihrer Familie hat sich auf Eulenpost alle zwei Monate beschränkt. Es scheint etwas zu geben, was sie in letzter Zeit sehr beschäftigt.


They tell me, I'm to young to understand

They say I'm to caught up in a dream.

Well life will pass me by,

If I don't open up my eyes.

Well that's fine by me.

----------------•••----------------


BEZIEHUNGEN

Asa Blakesley ~ bester Freund auf Lebenszeit
»When I could only see the the floor, you made my window a door«



Schwester von der er nie wusste, dass er sie haben wollte ~Nemesis Hayes
»A strange kind of chemistry, you became a part of me«




Freddie J. Evans ~ Zimmerbro
»I'm just the words, you are the sound«




Crazyhead ~ Joe Brandon
»You always got those strange ideas, so let's be crazy together«



Femmi Groenewegen ~ Miss I-do-not-knock
»Face the day with you, when we just want to sleep through«




Witchita Earp Buddy-Nini ~ Aneurin Bentley Yates
»I don't care, if they call us crazy. We will runaway to a world that we design«




Finn Wynter ~ Kampfzwerg
»We can be anything we wanna be, together making history«




Die Ex in allem ~ Jaylin McNair
»I feel a million miles away, still connect me in your way«




Jules Chase ~ Der Typ mit den hübschen Augen
»Trying to don't trace my steps back here again«




Troublemaker 1 ~ William

Finlay ~ Troublemaker 2

Keep Out ~ Arwen Murdock
»You inspire my inner serial killer«

Irene Mortimer ~ Catlady
»They say you're crazy, but it's who you are«




(Im ständigen Umbau, bei denen nichts steht und noch kein gif ist, hatte ich evt. noch keine Posting Erfahrungen um mir was auszudenken)





POSTINGS
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

Daytime things
'Cause if you can't believe it, it can't hurt you' – Irene Mortimer – 27. April 18
'It's time to begin, isn't it?' – Asa Blakesley – 14. April 18
'Just wanna run away from you' – Julien 'Jules' Chase – 01. Mai 18
'Things we lost to the flames' – Jaylin McNair – 03. Mai 18
'How to be a superhero' – Finn M. Wynter – 06. Mai 18
'A way to early morning' – Femke van Groenewegen – 08. Mai 18
'It's whining & dining time' – Aneurin Bentley Yates – 10. Mai 18
'An unexpected meeting' – James McWhite – 12. Mai 18
‘About broomsticks and heights' – Jolene 'Joe' Brandon – 13. Mai 18


Unterricht
VgddK 2018


Events
Valentinsball 2018 – Nemesis Hayes


In Planung
'I think we are doomed' – Nemesis Hayes
'...' – Garrick Leland McDellon





DIE PERSON HINTER JAYDAN

¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
Spoiler anzeigen

•hört sowohl als auch auf Norma als auch Julia (und neudings auch auf den Namen Plotterich)


•ist 20 Jahre jung/alt

•hat einen schrägen Humor

•ist leicht zu verunsichern

•Studentin

•freut sich immer über neue Plots
Persönliche Informationen
Klassenstufe
6
Geburtstag
11. November 2001 (16)
Geschlecht
Männlich
Wohnort
Portrush • Nordirland
Beruf
Couchpotato | 2. Mitglied des Witchita Earp Fankomitees
Kontaktmöglichkeiten
Skype
auf Nachfrage :') (sowie Discord und Ts vorhanden)