Johnathon Bricks Zauberer

  • Männlich
  • aus England
  • Mitglied seit 13. November 2016
Letzte Aktivität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Über mich
Über mich


Johnathon Bricks

¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

» Vor- und Nachnamen

Johnathon Aron Bricks
Spitznamen: John, Jonny

» Alter
24 Jahre Alt und wurde am 02.04.1994 geboren.

» Klassenstufe / Beruf
Ehemaliger Slytherin der seine Ausbildung in der Abteilung für magische Strafverfolgung gefunden hat. Steht kurz vor dem Abschluss seiner Ausbildung und möchte zu der Strafverfolgungspatrouille gehören

» (ehem.) Haus
Slytherin

» Blutstatus
Reinblut aus einer angesehen Familie

» Beziehungsstatus
Ein geschlossenes Buch, das geöffnet werden muss


What i am looking for List....







DIE FAMILIE

¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯


» Vater

Robert Jason Bricks / stammt aus England / Reinblut / ehemaliges Haus Slytherin /48 Jahre / Bürokraft im Ministerium
Johnathon und sein Vater waren schon immer wie Feuer und Wasser. Oftmals sagten die Verwandten das beide einfach zu gleich wären als das sie sich einmal vertragen wurde. Johnathon wurde von seinem Vater oft geschlagen, worauf er auch einige Narben dem Gürtel seines Vaters zu verdanken hatte. Doch niemals ließ sich Jonathon unter kriegen und ging seinen eigenen Weg. Das Johnathon nicht unbedingt den Vorstellungen seines Vaters entsprach als er seine Ausbildung wählte brachte Spannungen zwischen den beiden Männern.



» Mutter
Lucinda Linda Bricks / geborene Jonsen / stammt aus England / Reinblut /ehemaliges Haus Slyhterin / 42 Jahre / Hausfrau
Johnathon hatte in der Kindheit einen guten Bezug zu seiner Mutter. Sie hatte ihn die liebe geschenkt welche er immer brauchte...Bis sein kleinerer Bruder auf die Welt kam, dann war John nur mehr der zweite Platz, was ihm sehr stinkte. Sowie jeder Pupertierende junge Mann hatte Johnathon ebenfalls eine Zeit in der er viel Ärger heim brachte, dennoch liebte ihn seine Mutter wie immer, was John nicht wirklich glauben wollte. Denn in seinen Augen hatte sein Bruder den Platz schon längst übernommen




» Bruder
Jasper Marcus Bricks / Reinblut / Haus Slytherin / 17 Jahre / Schüler
John und Jasper hatten als Kinder eigentlich eine sehr gute und enge Beziehung zueinander. Sie gingen zusammen zur Schule und sogar ins selbe Haus. Erst nach der Schule hatte sich alles entfremdet als John seinen Weg in die Ausbildung ging und sein Bruder noch weiterhin Schüler war. Was die beiden ebenfalls trennte war die Tatsache das sein Bruder sowie sein Vater große Reinblut Fanatiker sind und Ansichten haben welche Johnathon nicht mit ihnen teilen kann.






Ramona Johnson / Tante/ ehemalige Slytherin/ Reinblut/ 45 Jahre / jüngere Schwester von Lucinda / mit Thomas Johnson verheiratet / Kräuterkundlerin
Ramona und Johnathon hatten immer ein gutes Verhältnis. Wenn Johnathon wieder Streit mit seiner Familie hatte, hatte sie immer ein offenes Ohr für ihn. Sie gab Johnathon rat und stand ihm auch oft bei seinen Entscheidungen bei.



Thomas Johnson /Onkel / ehemaliger Slytherin / Reinblut / 50 Jahre / verheiratet mit Ramona / Ladenbesitzer
Thomas ist Johnathon sehr ähnlich. Auch er wollte den argen Blutwahn nicht in seiner Nähe haben woraufhin er auch die typischen Reinblüterfeiern meidete. Ansonsten ist er glücklich mit seinem kleinen Laden und verkauft Antiquitäten an wohlhabende Familien die sich solche Möbel leisten konnten.



» Familiengeschichte

Wie schon oben zu den einzelnen Personen erwähnt ist das Reinheitsprinzip der Familie Bricks sehr wichtig und wird eigentlich in der Familie voll gelebt. Da Johnathon sich weigerte die Ansichten den Reinblutwahns zu übernehmen und verließ daher recht rasch nach der Schule das Familienhaus um seine eigenen Wege zu gehen. Natürlich gefiel dies seiner Familie nicht, doch als sie nach einiger Zeit raus fanden das Johnathon einfach nur seine Ruhe haben wollte und nicht wie vermutet ein Muggelfreund geworden ist, ließen sie ihm seine Freiheit auch, auch wenn dies hhieß hin und wieder mal auf gewissen Feiern aufzutreten. Das tat John großteils für seinen Bruder und seine Mutter, denn auch wenn das Verhältnis nicht das beste war, wollte er sie dennoch nicht ganz hängen lassen. Daraufhin wurde John weder enterbt noch sonst etwas sondern lebt wohl eher als Einsiedler der Familie. John entschied sich nach der Schule eine Ausbildung bei der Strafverfolgung. Johnathon's glaube liegt darin das man sowohl neben Muggel leben kann. Er lebt unter dem Prinzip " Leben und leben lassen", wobei er keine Freundschaften mit Muggel eingegangen ist. Sozusagen ist er der Meinung das es leichter ist die Muggel zu ignorieren und machen zu lassen, anstatt sie regelrecht zu bekämpfen oder eher zu verurteilen. Das Mischungen zwischen Muggel und Zauberer rauskommen ist ihm völlig egal. Immerhin passieren auch in der Tierwelt eigenartige Mischungen. Politisch gesehen anagieren sich seine Eltern sehr für das Einhalten der Grenzen zwischen Muggel und Zauberer und halten auch so geht es eben geht Abstand von ihnen. Auch zu den Treffen der Reinblüter oder deren Feste ist seine Familie meistens anwesend.



ALLES ÜBER MICH

¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

Johnathon hatte ein gutes Verhältnis zu seinen Eltern bis dieser aufgrund von Liebesmangel bezüglich seines Bruders etwas in falsche Licht rutschte. Er hatte nicht mehr die ungeteilte Aufmerksamkeit wie früher und somit wurde der brave Sohn der alles für seine Eltern getan hatte eher zu einem Rebel, welches sich durch die ganze Schule zog. Oftmals war er an unpassenden Zwischenfällen beteiligt und viel zu oft ließ er sich zu noch mehr Dummheiten überreden woraufhin er eigentlich immer Ärger heim brachte. Nach der Schule zog Johathon sofort von zuhause aus und nahm sich ein Haus in einen Wald in England. Dort hoffte, er seine Ruhe zu haben und auch dort war er vor den Muggel's großteils unsichtbar. Ihm war es somit egal ob er mit dem Auto leicht zu erreichen war oder nicht. Denn Zauberer flogen ohnehin mit ihrem Besen beinnahe seine Fenster ein, woraufhin bräuchte er dann eine passende Einfahrt? Sein beruflicher Werdegang war nicht so ganz im Sinne seines Vaters, denn anstatt etwas "richtiges" zu lernen wie der Rest der Bande, wollte er sich keinen dieser Wahnpflichten stellen und stellte sich lieber in den Dienst der Magischen Strafverfolgung und strebte somit eine Karriere bei der Patrouille an.




»
Charaktereigenschaften

STÄRKEN
schwarze Magie
Verteidigung gegen die dunklen Künste
Sportlich
Sein Pokerface



SCHWÄCHEN
Stur
Verschlossen
Hat Höhenangst
Zaubertränke (dafür fehlt ihm einfach die Geduld)
Katzenhaarallergie


VORLIEBEN
Quidditch (auch wenn er selbst niemals spielen würde)
schwarze Magie und Zauberei
einen guten Whiskey
Hunde/ Wölfe
frisches Gebäck aller Art


ABNEIGUNGEN
Katzen
Tollpatschigkeit
Langweilige Vorlesungen/ Besprechungen in der Arbeit
Einseitige Gespräche
ausartende Fanatiker










Persönliche Informationen
Geschlecht
Männlich
Wohnort
England
Beruf
Magische Strafverfolgung, Strafverfolgungspatrouille