the world is a cold place

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • the world is a cold place


      ESTHER EIMHIR FERNSBY
      >>a princess doesn't cry over monsters in the night<<


      LET'S TALK ABOUT WHAT HAPPENED
      Esther stammt aus einer kleinen sektenartigen, größtenteils autarken Dorfgemeinschaft. Sie ist abgeschieden von der Außenwelt wohl behütet in einem kleinen Dorf im Norden Schottlands aufgewachsen, das alleinig von reinblütigen Hexen und Zauberern bevölkert wird. Muggle und auch Hexen und Zauberer mit Muggleblut kannte Esther bis zu ihrem elften Lebensjahr dementsprechend auch nur aus den gruseligen Erzählungen ihrer Eltern.
      Bereits in ihrer frühen Kindheit wurde Esther eingebläut, dass die wirkliche Magie nur von Hexen und Zauberern reinen Blutes bewahrt werden konnte und jegliche Verunreinigung eine unverzeihliche Sünde wäre. Auch wurde ihr gesagt, dass der übermäßige Kontakt zu Leuten mit Muggelblut (also auch halbblütigen Hexen und Zauberern) dazu führen kann, dass Squibs geboren werden.
      Die Gesellschaft basiert auf einem System der Kontrolle, in dem nicht anpassungsfähige Mitglieder direkt Konsequenzen für ihr Fehlverhalten tragen müssen oder auch ausgestoßen und somit von ihrer Familie und ihren Freunden getrennt werden. Auch in Hogwarts ist dies nicht anders, da einige Jugendliche aus der Gemeinschaft gerade die Schule für Hexerei und Zauberei besuchen und dazu angewiesen sind, jede Fehltritte zu melden. Zudem stehen die Schüler in einem engen Briefkontakt zu ihren Eltern.


      CAUGHT IN THIS UNKNOWN WORLD
      Zum ersten Mal in der Welt außerhalb des Dorfes prasselten auf Esther sehr viele neue Eindrücke ein. Die neue Welt erschien ihr gefährlich, chaotisch und sie hatte vor jeder dunklen Ecke eine panische Angst, auch wenn sie immer in Begleitung ihrer Eltern war. Auch Hogwarts war für sie anfangs ein gruseliger, großer, gefährlicher Ort. Nach und nach lernte die junge Hexe jedoch, sich im Schloss zurechtzufinden und hat seitdem langsam begonnen, sich für diese zu öffnen. Zudem hat nach und nach (aus einer Faszination vor dem Gefährlichen, Neuen) heimlich begonnen, heimlich Duttons Bücher zu lesen - insbesondere weil seine Einstellung gegenüber Mugglen trotz des ganzen neuen Wissens mit in ihre Erziehung passt.
      Abgesehen davon hält sich Esther sehr stark an ihre Regeln. Sie ist praktisch ein wandelndes Lexikon, wenn es um den (offiziellen) Blutsstatus ihrer Mitschüler geht und umgibt sich nur mit reinblütigen, die zumindest nach ähnlichen Idealen leben. Auf andere Schüler reagiert sie hingegen meist kühl und abweisend. In der Schule selbst ist Esther eine durchschnittliche/leicht unterdurchschnittliche Schülerin, wobei man ihr deutlich anmerkt, dass sie aufgrund ihrer Erziehung Defizite in Fächern wie beispielsweise Geschichte der Zauberei hat. Für Verwandlung hat Esther hingegen ein natürliches Talent, weswegen ihr dies leicht fällt. Aktuell ist sie in der fünften Klasse in Slytherin.


      JUST A WEAK AND SCARED GIRL
      >>schüchtern >>zurückhaltend >>zickig >>schlagfertig >>ängstlich >>schlauer als man denkt (nicht unbedingt super intelligent, sie wirkt aber eher dümmlich, was sie nicht ist) >>ehrgeizig >>still >>lernbereit >>besonnen >>treu >>sensibel >>manipulierbar >>ordentlich >>egoistisch >>verträumt >>neugierig >>schwach >>introvertiert
      >>LIKES Natur|Papier|Winter|der See|frischgebackene Kekse|Sonnenuntergänge|Quidditch|Verwandlung| Dutton|Zeichnen|Schnee|kalte Luft|weiche Decken|Blumen|Schmetterlinge|ihre Eule
      >>DISLIKES Unordnung|laute Geräusche|Lakritze|Käfer, Spinnen, etc.|aufdringliche Leute|Stress|Chaos| unvorbereitet sein|Zeitdruck|Enge|Dunkelheit|Autos und Busse|Bootfahren
      Esther ist eine eher schwache Persönlichkeit, sowohl innerlich als auch äußerlich. Sie wirkt sehr zerbrechlich, wenn nicht sogar kränklich. Meistens ist sie unauffällig und schweigsam und hält sich eher im Hintergrund. Sie ist gut darin, sich anderen unterzuordnen und schluckt ihre Meinung auch gerne einmal runter, um keinen Ärger zu provozieren. Meist plant sie gerne Sachen im Voraus und geht alle Eventualitäten durch, bevor sie handelt, nur um sicher zu gehen, dass sie nicht überrascht wird. Ein Großteil ihres Lebens haben andere alle Entscheidungen für sie getroffen, weswegen sie sehr fremdgeformt ist und gerade erst wirklich zu sich selbst findet.


      EVERY SNOWFLAKE IS UNIQUE
      In all den Jahren in Hogwarts ist Esther natürlich nicht darum gekommen, einige Kontakte und Bekanntschaften innerhalb Hogwarts zu knüpfen und wird wohl auch einiges erlebt haben.
      >>FRIENDS Esther hat nur wenige Freunde, die nicht ursprünglich aus ihrer Dorfgemeinschaft kommen. Bei diesen achtet sie sehr darauf, dass sie ihr keinen Ärger einbringen, sprich sie achtet sehr auf ihren Blutsstatus und auch auf ihre Gesinnung, um sich nicht mit den falschen Leuten zu umgeben. Sie lässt sich leich manipulieren und benutzen, kann also auch den Anweisungen anderer folgen. Hat dein Charakter also kaum wirkliche Freunde, aber gerne ein Gefolge der feinsten Slytherinart? - Esther ist genau das, was du suchst.
      >>ACQUAINTANCES Bekanntschaften können alles mögliche sein. Du kannst Esther aus dem Unterricht kennen, mal eine Aufgabe mit ihr bearbeitet haben, sie sowohl als schüchtern, als fleißig und zuverlässig oder auch als eingebildet und zickig wahrgenommen haben.
      >>ENEMIES Sie selbst ist keine streitsüchtige Person und doch reagiert Esther oftmals abweisend und zickig, um sich offen von Mitschülern nicht reinen Blutes zu distanzieren. Vielleicht hat sie dich ja einmal auf dem falschen Fuß erwischt oder du hast generell etwas gegen den Reinblüterwahn.
      >>SOMETHING SPECIAL Wenn Esther mal einer Person wirklich nahe ist, lässt sie sich leicht manipulieren, sie wird offen und verletzlich. Ob es nun eine besondere Freundschaft oder auch eine Beziehung ist und ob du ihr helfen möchte, etwas aus sich herauszukommen oder sie nur benutzt bleibt ganz dir überlassen. Jemanden in dieser Kategorie hat Esther noch nicht, jedoch bin ich gerne bereit, in diese Richtung zu plotten, sollte das vom Charakter her passen.


      Einfach hier bei mir melden oder mir eine PM schreiben, falls jemand posten/plotten möchte.
      Ein Gesuch für Esthers Mitschüler, die auch aus der Gemeinschaft kommen, kommt noch.
      Falls jemand jetzt aber schon eine Idee oder Interesse hat, kann derjenige sich gerne per pm melden.

      GANZ, GANZ VIEL LIEBE! ♥

      Katha ♥
    • Hi. *wirft Quinton vor die Hund- äh, die Esther*
      Leider leider hat Quinton keinen reinblütigen Status, auch wenn er sich das sehr gerne wünschen würde. Aber deshalb tut er halt auch seit gut fünf Jahren alles dafür, um im Ansehen seiner reinblütigen Kollegen langsam zu steigen. Seien es Hausaufgaben, Nachhilfe, illegale Besorgungen - Quinton hilft da gerne. Nach außen wahrt er den Schein des braven Musterschülers, der zudem auch in der Gunst Duttons entsprechend oben steht und zudem auch noch einer seiner Vertrauensschüler ist. Da Quinton und Esther in dieselbe Klassenstufe gehen, werden sie sich definitiv kennen.
      Ob die beiden nun eher nebeneinander herlebenm ob Quinton ihr schonmal geholfen hat oder sie manipuliert - was er sehr gut kann, denn eigentlich ist er von den Leuten, denen er so 'hinterherläuft', extrem angenervt, weil die meisten echt dumm sind -, da bin ich für alles offen. Gerne können wir da auch entsprechend plotten, wenn du Lust hast. <3
    • Ich könnte dir Ophelia als ungemochte Person anbieten :) Sie liebt zwar Quidditch hasst, aber Dutton. Vielleicht könnten sich die beiden deswegen schon mal gestritten haben?
      Dann hätt ich noch evtl. eine Sechstässlerin im Angebot (Catherin Savidge), würde da allerdings eher auf unbekannt tippen. Was meinst du? :)

      Janine wars <3
      the dreamy badger | the Quidditch obsessed
      Sprechcode -
      #FFE48A
    • Heyho, ^^
      ich würde dir auch sofort meinen Kiran anbieten. Wahrscheinlich geht das in eine Bekannte/Sonstige Kategorie(sie sind ja immerhin in derselben Stufe, vielleicht waren sie einmal gezwungen gewesen miteinander zu arbeiten? ), aber ich kann mir zumindest nicht vorstellen, dass Kiran Esther als Feindin empfinden würde, erstens weil er auch nicht so auf Streit erpicht ist und zweitens weil sie ein Mädchen ist. xD Er würde wohl eher sowas wie Mitleid für sie empfinden, aber auch nicht unbedingt näheren Kontakt zu ihr suchen.
      Wobei ein Posting sicher auch sehr witzig ausfallen könnte, wenn du magst?
    • Vielen Dank für die Meldungen erstmal! ♥

      @Maya Kingsley
      Sehr gerne! Die beiden sind ja auch in einer Stufe, also müsste sich da bestimmt was ergeben.

      @Quinton V. Borgin
      Ich schreibe dir spätestens morgen mal eine PM, ich habe da eine (glaube ich) recht spannende Idee für die beiden!

      @Ophelia Knight
      Esther stellt sich nicht öffentlich zu Dutton, weil sie sich ja nicht mit Muggeln befassen darf und sonst Ärger bekommen würde, zumindest nicht aktiv. Je nach Situation würde sie sich aber auf jeden Fall auf die Seite von Dutton und seinen Anhängern stellen - wenn du möchtest, können wir uns da gerne etwas überlegen. Ansonsten würde sie Esther denke ich leicht als abgehoben, eingebildet, zickig und rassistisch empfinden, besonders weil sie dazu neigt, Leute mit denen sie nichts zu tun haben möchte sehr von oben herab zu behandeln. - Ungemocht passt also denke ich auf jeden Fall!
      Weil die beiden ja in einer Stufe sind, eignet sich Ophelia fürs Erste denke ich mehr.

      Edit:
      @Kiran E. Nelson
      Klingt gut! Ich würde dir morgen auch noch eine pm dazu schicken (wenn du möchtest und Ideen hast, kannst du das aber gerne ansonsten auch noch vorher tun) - wir können die beiden ja sonst einfach mal aufeinander treffen lassen und gucken, wie sich das entwickelt. Bei Muggelstämmigen blockt sie halt ziemlich schnell ab, weil sie auch nicht mit ihnen gesehen werden will, aber vielleicht können wir uns ja eine passende Situation ausdenken. ^^

      Katha ♥
    • Das Sektendorf könnte zu einem von Agathas Projekten gehören - und Esther ist wohl eine der wenigen Personen, zu denen sie überhaupt Zugriff hätte. Ob bei ihren Schuleinkäufen in der Winkelgasse oder bei einem ihrer Hogsmeadewochenenden, mir ganz egal.
      Aber ich muss einfach mit all deinen Charakteren posten; auch wenn Nikolaj X Agatha natürlich Crackship Nr. 1 ist und bleibt :D

      Aaaalso, just hit me up with your ideas and I'll tell you mine <3
      IN THE END EVEN THE STARS
      choose destruction over life.

      ELLA ♡ #E0C56E
    • Hello, ich würde dir gerne Venus anbieten!
      Venus ist ein Halbblut und kommt aus einer sozial benachteiligten, schlecht angesehenen Familie, die sich selbst als "abgehängt", vergessen von der Gesellschaft und als ihr Ungeziefer empfindet - Venus hasst ihren sozialen Stand über alles und ist sehr bemüht sich bei Personen, die sie mächtig, gut vernetzt oder whatever empfindet einzuschmeicheln, wobei ihr beim Buckeln der eigene Stolz oft entgegen kommt.
      Eigentlich könnte ich mir vorstellen, dass die beiden ganz gut nebeneinander existieren könnten, aber gerade wenn Venus von Menschen als weniger wert betrachtet wird, ist das ein Trigger, wo ganz viel Reibungspotential da sein könnte.
      Ich glaub die beiden sind in derselben Stufe und im selben Haus - wenn du lust hast, könnte man auch über gemeinsamen Schlafsaal mit @Allegra Fitzpatrick überlegen!
      Oder wir lassen sie aufeinander treffen und schauen was passiert.

      a season in hell
    • @Agatha A. Adler
      Oh ja! Mit Nikolaj und Agatha können (müssen) wir ja trotzdem posten. Wenn ich mal wieder nicht in einem totalen Tief stecke. Ich schreibe dir auf jeden Fall die Tage mal <3 (ich bin ja auch schon ewig dran mit der pm :S) Das mit Hogsmeade gefällt mir auf jeden Fall ziemlich gut. :D

      @Venus R. Duvall (und irgendwie auch @Allegra Fitzpatrick)
      Esthers Familie hat selbst auch keinen Einfluss, da sie sich mit einigen anderen Familien bereits vor einigen Generationen von der Gesellschaft ausgegliedert hat, wovon in Hogwarts selbst aber wahrscheinlich nicht allzu viel bekannt sein wird. Dementsprechend kann man aus ihrem Blutsstatus wahrscheinlich auch etwas anderes schließen.
      Die Idee mit dem Schlafsaal finde ich auf jeden Fall sehr gut! Esther ist ein stiller und zurückhaltender Mensch, also kann es auch gut sein, dass sie natürlich mal ein paar Worte gewechselt haben, sie sich sonst aber eher etwas zurückgezogen hat und eher für sich geblieben ist. Wenn ihr beide Lust habt, könnten wir das gerne auch genauer per pm besprechen oder und auch noch einen tieferen Hintergrund überlegen. (Und vielleicht dann gleich ein Schlafsaalposting anknüpfen?:3)

      @Evelyn Spencer Isley
      Klar, gerne!:3

      Katha ♥
    • Ich würde dir auch gerne Bonnielein anbieten, auch wenn ich mir noch nicht sicher bin, wie die beiden zueinander stehen. Bonnie wird vermutlich schon allein wegen ihres Reinblüterwahns nicht viel mit Esther anfangen können - sie dürften sich also nicht so gut leiden können. Aber vielleicht schauen wir da nochmal mittels PN rein? ^^
      BonnieCassianEmrysLevin

      Juls