Change is inevitable - adaptation is your choice

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Change is inevitable - adaptation is your choice





      15 Jahre | 5. Klasse | Slytherin
      Mr. How may I please you | Adapted | Fifth Disappointment
      Kuriositätensammler | Glücksspiel-Veranstalter | Gewalt-Verabscheuer
      Reinblüter sind gerade an der Macht



      Die Gelehrten
      Du bist schon älter, vielleicht sogar erwachsen, aber du weißt genau, wie schwer es ist, bei den 'richtigen' Leuten Eindruck zu schinden. Du hast es vielleicht am eigenen Leib erfahren müssen, dich hochgearbeitet. Oder aber du bist einer derer, denen alles in den Schoß gefallen ist und der automatisch zur höheren Gesellschaft gehört. Vielleicht hast du Quinton beim Aushelfen im Laden seines Großvaters kennengelernt oder aber in der Schule gesehen, wie arg er sich bemüht hat, bei den Reinblütern Eindruck zu schinden. Auf jeden Fall hast du ein gewisses Potential entdeckt, das dich dazu anspornt, dein Wissen an einen jungen Nachfolger weiterzugeben.


      Die Höhergestellten
      Du gehörst zur Elite. Dein Blut ist so rein, dass du eigentlich nur deine Schwester heiraten dürftest. Und du bist auch ziemlich stolz darauf, welche Vorteile dein Blut dir verschaffen. Dass es so Leute wie Quinton gibt, die alles dafür tun würden, dein Freund zu sein, findest du klasse. Immerhin macht er die unschönen Sachen für dich: Hausaufgaben, die Verantwortung für miese Streiche übernehmen oder ähnliches. Tatsächlich magst du ihn auch irgendwie. Er biedert sich nicht an, nein, er ist sogar eine Hilfe. Fast so etwas wie ein Freund. Oder du tolerierst ihn, denn es bringt dir definitiv einen Vorteil.


      Der Mittelstand
      Du bist wie Quinton jemand, der nicht so wirklich dazugehört. Du bist Halbblut, aber hast eigentlich auch größere Ambitionen. Du teilst seine (momentane) Ansicht, dass es sehr viele Vorteile hat, Reinblüter als Freunde zu haben. Manchmal tauscht ihr euch aber auch über ganz verrückte Dinge aus, wie es zum Beispiel wäre, wenn Muggelstämmige die wahre Elite wären. Was natürlich nur Gedankenspiele sind, nicht mehr. Selbstverständlich. Aber du bist jemand, der tatsächlich vielleicht etwas vom wahren Quinton kennt. Nicht nur den, den er vorgibt zu sein. Du weißt vielleicht sogar, dass es Quinton ankotzt, immer so höflich und nett zu sein. Vielleicht weißt du sogar, dass seine Mum eine Muggelstämmige ist. So eine Freundschaft kann ein Fluch und ein Segen zugleich sein.


      Die Niederen
      Es gibt noch etwas niedrigeres? Aber natürlich. Nicht dass du muggelstämmig bist oder so, nein, aber du findest nicht nur die Reinblüter cool, sondern auch Quinton. Wie er es schafft, sich durchs Leben zu bewegen. Vielleicht bewunderst du ihn auch ein bisschen. Oder du bist durch eine unfreiwillige Situation mit ihm befreundet. Vielleicht hat er dich bei etwas ertappt? Und deshalb bist du nun irgendwie an ihn gebunden, da er es sonst allen erzählen könnte? Egal ob Bewunderung oder heimliche Abneigung, in jedem Fall gehört Quinton zu deinem Dunstkreis an Menschen.


      Die Unberührbaren
      Du bist einfach ausgestoßen. Vielleicht bist du muggelstämmig, vielleicht aber auch eine durchgeknallte Feministin oder du glaubst, dass es überhaupt nicht das Coolste ist, in Slytherin zu sein. In jedem Fall bist du jemand, den eigentlich niemand um sich herum haben möchte. Zumindest niemand aus Quintons Dunstkreis. Egal ob er dich direkt nicht leiden kann oder aber einer seiner 'Freunde', du stehst auf der roten Liste.



      Du passt in keine der Kategorien! Sehr gut, das heißt, du bist bestimmt etwas Besonderes. Und auch für dich finden wir einen Platz. Schreib einfach. <3

    • *bereit um zu nerven*
      Ja, also ... hätte hier Vincent. Kennst du noch gar nicht, ich weiß. ê.ê
      Aber hey, vlt. passt der Halbspanier ja irgendwo für dich. Ich hab da momentan noch nicht so die Eingebung bekommen, aber hätte Lust, jaja. Außerdem muss ich ja dafür sorgen, dass nun meinem Auftrag "Nika mit Vincent nerven" alle Ehre mache. Hah. <3
      Oh. Na ja, ganz interessant wäre aber wohl, dass Vincent selbst ein manipulatives Stück ist. Und er ist ebenfalls in Slytherin. Wow, ich zähle Offensichtlichkeiten auf. *räusper* Ich sollte echt nicht mehr nachmittags einschlafen, da bin ich ja für gar nix zu gebrauchen.

      #dankeMai♥

      »He's never really gonna be yours.«
      #75E79F
    • Hallo, falscher Account, aber ich möchte, dass Quinton Octavia aufgrund ihres schicken Nachnamens hinterherdackelt und sie das Spiel mitmacht, um sich über Quinton lustig zu machen und dann gucken wir ob sie am Ende Feinde oder Freunde werden, wenn's rauskommt?
      something in the way you’re looking through my eyes // don't know if I’m gonna make it out alive

      Tisiphone | Kali | Antichrist | JHWH
    • hm ich weiß nicht .. vaishas ... chudras ... dalits ... könnt ich mir für jay alles vorstellen. das heißt wohl, dass wir es rausfinden müssen, oder?


      DANKE EM! <3

      Do you wanna start a cult with me?

      (Disclaimer: Ansichten des Charakters, die oft eine humoröse Sichtweise auf andere Charaktere darstellt, entspricht nicht der Meinung des Spielers über andere Spieler oder Charaktere)
    • Ein schönes Gesuch, da muss man sich ja melden <3

      @Caiden MacNamara passt auf alle Fälle in die Unberührbaren - er kann Slytherins nicht leiden, genauso wie Reinblut-Kram und Menschen, die zu sehr nach Erfolg und Aufstieg streben (weil man sich damit ja dem System unterordnet, das voll alten Traditionen unterworfen ist und eh voll dumm und so). Und die Beiden sind in einer Klasse, dementsprechend sollten sie sich auf alle Fälle kennen.

      Same mit @Philippa M. McKenna - wobei ich mir da nicht sicher bin. Die mag keine Slytherins (sagt das natürlich nicht laut, sondern hat nur ein bisschen Angst Respekt) und ist muggelstämmig, allerdings wissen das nur ihre Freunde wirklich. Zumindest geht sie damit nicht hausieren und sie versteht sich recht gut darin, sich der Zaubererwelt anzupassen, wobei sie natürlich vor Höflichkeit übersprudelt und sich damit sehr gut in traditionelles Verhalten einfügen kann. Eh, ja. Ob sich damit was machen lässt - I don't know, ich lass sie einfach mal hier. Irgendwann soll sie auf alle Fälle wegen ihres Blutstatus gemobbt werden, dann käme der auf alle Fälle auch raus und wenn Quinton die richtigen Menschen kennt, rutscht sie spätestens dann wahrscheinlich ebenfalls zu den Unberührbaren xD

      Und die letzte im Bunde: Quinton Borgin? Eh. Hallo.
      Lecea ist reinblütig, aber nicht unantastbar-artig-reinblütig, daher bin ich mir nicht sicher, ob das für Kshatriyas reicht, aber ihr Interesse wird sowieso eher am Nachnamen hängen als ein einem kleinen Hauselfen 2.0 Das Mädchen findet schwarzmagische Artefakte nämlich ziemlich interessant (etwas morbide und so). Ob da ansonsten noch etwas passt oder es Anhaltspunkte gibt, wo man was ansetzen könnte, kann ich allerdings gerade nicht abschätzen e.e

      Nimm dir auf alle Fälle, was du willst. Ich find Quiinton btw ziemlich cool :love:
    • Hallo hallo hello hola!
      Bon jour!
      Hier hier hier! [auf und ab hüpf nachdem sie erfolgreich hier hin geschoben wurde] :D

      Wir haben ja zwar schon angequatscht aber ähm... ich glaub Louis würde dann in Vaishyas fallen... glaub ich oder? xD so als Mittelstand-Buddy.
      The Dreamer | The Anarchist | The Liar

      #gezaubert von Mel ♥

      #63772B
    • Uff - so viele Rückmeldungen bisher. :D
      Erstmal danke für eure Antworten - ich gehe mal ein bisschen darauf ein, alles weitere kann man dann ja gerne per PN besprechen oder im Posting herausfinden. <3

      @Vincent Reed Hi! Ja, wie könnte ich ihn nicht nehmen, ne? Ich könnte mir vorstellen, dass die beiden sich vllt gegenseitig ein bisschen durchschauen und zumindest bei Quinton würde das zu einem vorsichtigen Waffenstillstand führen. Er wäre vermutlich von Vincents Art genervt (sorry, du weißt, ich liebe ihn ♥), aber da Vincent jemand ist, der eben auch für Ärger sorgen könnte, wäre er shcon recht vorsichtig im Umgang mit ihm. Fände ich auf jeden Fall sehr spannend.

      @Ikarus Morley In wie weit Quinton Ikarus als Vorbild ansehen würde, kann ich so aus dem Stehgreif nicht sagen, weil seine Familie für Quinton ja noch etwas weiter drunter steht, da seine Mutter eine Squib war. Hier ist natürlich die Frage, ob so etwas bekannt ist. Quinton würde definitiv seine Hausaufgaben machen, aber das heißt ja nicht, dass der Status von Ikarus' Mutter bekannt ist. Vielleicht können wir uns das mal in den nächsten Ferien zusammen anschauen.

      @'Aletheia Yaxley' Aber natürlich, Aletheia, ich hole dir eine Tasse Tee. - Ja, ich glaube, darüber brauchen wir gar nicht weiter zu sprechen, oder? :D

      @Medea "Mary" Rosier Uh, Octavia ist natürlich ein sehr interessanter Fall. Ich meine, hallo? Eine Black?! Da braucht man eigentlich nicht zu diskutieren. Aber die Gute ist ja in Hufflepuff. Da wäre seine Einstellung sicher gespalten. Vielleicht kommt das ja sogar manchmal durch und Octavia weiß, dass Quinton nicht ganz so unterwürfig ist, wie er tut? Aber nur zur Sicherheit würde er schon versuchen, sich mit ihr halbwegs gut zu stellen. Ich stelle mir das also ziemlich interessant vor, wenn das für dich was wäre. <3

      @J.C. Jerusalem Also für Vaishas und Shudras sehe ich da bei J.C.'s Einstellung gegenüber Rassismus etc. keine wirkliche Chance. In Quintons Augen würde er also eher zur den Unberührbaren gehören, zumindest soweit ich das anhand deines Profils erkennen kann.

      @Bonnie Spinster :*

      @Haneul Ready Herzlich Willkommen bei den Ausgestoßenen! Jeder braucht ja sein potentielles Feindbild, nicht wahr? Gefällt mir auf jeden Fall sehr gut!

      @Eleonora Campbell No comment needed <3 Hurry! :x

      @Haesoo Kane Sehr fein, das gefällt mir. Nicht dass er generell was gegen Feministinnen hat (nur gegen eine besagte Feministin xD), Frauen dürfen ja schon auch stark sein. Er möchte ja auch nicht, dass seine Schwester einfach dumm verheiratet wird. Aber es gibt sicher genügend andere Reibungspunkte.

      @Lecea Winchester Ja... uff! Caiden ist sofort eingekauft, das passt natürlich dann wie die Faust aufs Auge. Bei Philippa würde ich dann am Anfang mal so eine Patt-Situation vorschlagen, dass Quinton sie vielleicht auch gar nicht so genau einschätzen kann, denn auch wenn er Leute durchaus in gewisse Schubladen sortiert, um sich entsprechend anzupassen, ist sein eigentliches Ich ja kein Fan davon. Das wäre also spannend, auch im Hinblick auf ihre weitere Entwicklung. Und Lecea? Hallo, sie darf Quinton gerne fangirlen. Ihn mal fragen, ob er sie mit in den Laden nimmt. Oder selber coole Sachen hat. Sicher wird er auch gerne anschauen, was sie so hat. Oder sie werden Gedanken dazu austauschen. Wie weit er sich da öffnen würde oder nicht, das können wir ja dann rausfinden. Gefällt mir auf jeden Fall sehr gut!

      @E. Louis MacQueen Ew, ne, Louis wäre natürlich unberührbar, ist doch klar. :P Natürlich gehört Louis in die Vaishas-Kategorie. Die beiden übernehmen irgendwann die Welt - sofern sie nicht vorher zusammen zu Tode geprügelt werden. :D

      @Franzi M. Stevens Naja, ich glaube nicht, dass James so der Typ Slytherin ist, den Quinton gut fänden würde. Vermutlich wäre sie dann tatsächlich eine der wenigen Reinblüter, die er eher als eine Außenseiterin betrachten würde. Aber das kann man ja dann bei Zeiten mal rausfinden. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Quinton V. Borgin ()