"Bitch you can be annoying af but I still love you." | Dion Fawcett | Halbbruder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "Bitch you can be annoying af but I still love you." | Dion Fawcett | Halbbruder

      Dionysos Fawcett
      [One man's insanity is another man's genius.]



      Moodboard - Aestheticset





      Link zu seinem Pinterest-Charakter-Board:
      pinterest.de/vanwinter/dionysos-fawcett/






      W..E..R.--.W..I..R..D..--G..E..S..U..C..H..T.?




      (Avatar: Edward Bluemel)


      Name » Dionysos (...) Fawcett | Alter » Vierundzwanzig
      Geburtstag
      » Mai - Juli 1994 | Nationalität » Britisch/Kolumbianisch
      Wohnort
      » London, England. (Peaches Couch) | Haus » Ehemaliger Gryffindor
      Sexualität
      » Free love (pan) | Blutstatus » Halbblütig
      Ausbildung
      » Keine | Beruf » Brotloser Künstler




      Dion ist der erstgeborene der Fawcetts und kam irgendwann zwischen dem
      Mai und Juli 1994 zur Welt (darfst du dir dort ein Datum gerne aussuchen).
      Er wurde somit nur ein paar Monate später als Peaches, seine Halbschwester,
      geboren wusste aber bis zu seinem 11. Lebensjahr selbst nichts von ihrer Existenz.
      Seine frühste Kindheit war noch vom Zaubererkrieg bestimmt, Angst und düstere
      Stimmung legte sich über das Leben der Fawcetts und prägte auch die Erziehung
      ihres Sohnes. Doch nachdem der Krieg gewonnen war und der dunkle Lord kein
      direkten Einfluss mehr hatte, konnte sich Dion wirklich entwickeln. Seine Kindheit
      war ziemlich normal, so normal eine magische Kindheit eben sein konnte. Er hatte
      schon immer ein enges Verhältnis zu seiner liebevollen Mutter, aber ein eher
      distanziertes und kühles Verhältnis zu seinem Vater, da dieser kaum fähig war
      dieser Rolle gerecht zu werden, auch wenn er stets bemüht war. Dion war ein
      äußerst beliebter Schüler, einer der coolen Kids, der Klassenclown und Freigeist,
      dessen Zaubererfähigkeiten eher im semiguten Bereich lagen und heute noch liegen.
      Obwohl Dion die meiste Zeit wie ein unbeschwerter Lebemann wirkt, hat er ein
      Geheimnis, von dem bisher noch keiner weiß und das am Besten auch so bleiben soll.
      Zumindest wenn es nach Dion geht. Er besitzt das Innere Auge, das sich seit seiner
      Jugend in prophetischen Rauschzuständen äußert, in denen er wie wild drauf los
      malt oder zeichnet. Dabei entstanden zum Teil verstörende Werke, die er bis heute
      nicht erklären kann. Er hat noch nicht gelernt das zu deuten, was er zeichnet, da
      er selbst noch nicht weiß, dass es sich dabei um unterbewusste Wahrsagungen
      handelt. Ihm ist seine Begabung überhaupt nicht bewusst, für ihn fühlt sich das auch
      viel mehr wie ein Fluch an, brachte ihm aber auch seiner Leidenschaft, der Kunst
      näher. In ihr hat er seine Berufung gefunden und strebte auch nach seinem Abschluss
      nach einer Karriere als Künstler, wohl auch vor allem um erneut Bewunderung und
      Wertschätzung zu finden, die er in sonst nichts so erhalten hat. Nachdem er durch
      die Welt gezogen ist, musste er allerdings ernüchternd feststellen, dass das Leben
      nicht auf ihn und seine Kunst gewartet hatte (zumindest noch nicht) weshalb er
      ernüchternd zurück nach London kehrte. Broke af und ohne Ausbildung oder
      berufliche Qualifikation. Derzeit bleibt ihm nicht viel übrig als bei seiner
      Schwester zu crashen und dort mehr parasitär zu leben. Mittlerweile hat er
      sich auch irgendwie an dieses Leben gewöhnt und denkt nicht daran das zu
      ändern. Während sie ihn finanziell aushält lebt er weiterhin in der Fantasie
      mit seiner Kunst erfolgreich zu werden, kämpft aber auch dort immer mehr
      mit sich selbst, da seine prophetischen Zeichnungen immer häufiger auftreten
      und er dringend nach einer Erklärung sucht.







      D..I..E.--.F..A..M..I..L..I..E.



      Die Fawcetts sind eine Zaubererfamilie, die mit den Weasleys, Diggorys und
      Lovegoods in der Nähe von Ottery St. Catchpole leben. Theodore lernte Xio
      schon während seiner Schulzeit in Hogwarts kennen, gemeinsam gründeten
      sie aber erst Jahre später als Erwachsene eine Familie, auch eher ungeplant.
      Ihr Haus ist ziemlich sonderbar, hat mehrere Anbauten und ist mit allerlei
      magischen Spielereien gespickt, da Theodore dort all seine neuen Erfindungen
      austestet. (Gelernter und ausübender Metallzauberer) Hier und dort knallt es
      Mal oder macht alles viel komplizierter als es sein muss, aber Theo besteht
      auf diese Art des Lebens. Wenngleich seine Liebe für die Zauberei und die
      Metallkunst riesig ist, tat er sich immer schwer in seine Vaterrolle zu finden.
      Bei Peaches hatte er es erst gar nicht versucht und zu Dion als auch seinem
      Bruder Jupiter konnte er auch kein wirkliches Verhältnis aufbauen. Theo
      verbrachte seine Zeit lieber in der Werkstatt und mit seinen anderen "Babys"
      als mit seinen tatsächlichen Kindern oder seiner Frau. Doch Xio war schon
      immer sehr verständnisvoll, sie hat schon immer die Art ihres Mannes
      akzeptiert und auch toleriert und füllte den Part der liebenden Mutter
      vollständig aus. Es ist die Rolle in der sie vollkommen aufgeht und das neben
      ihrer Redakteurin-Stelle bei der Hexenwoche. Sie ist der Anker dieser Familie
      und Dion ein klares Muttersöhnchen (mit Daddy-issues) und das bis heute.
      Das Nesthäkchen Jupiter (Charakter schon in Planung) hatte immer eine
      besondere Stellung in der Familie und so auch bei Dion. Er war die wirkliche
      Vaterfigur in dessen Leben und das eher - nach Peaches Ansicht - leider zum
      negativen als zum positiven. Eine lange Zeit haben sie sich nicht mehr gesehen,
      doch jetzt, wo Dion wieder zurück nach London kehrte, besucht er auch seine
      Familie wieder öfters. Wenngleich er dort immer wieder das Gefühl hat ein
      waschechter Versager zu sein, zumindest dann, wenn er nicht in seine illusorischen
      Tagträumereien feststeckt, in denen er glaubt ein wahres künstlerisches Genie
      zu sein, der von allen geliebt und bewundert wird. Sein Vater ist groß darin
      ihm dort immer wieder ein Realitätscheck zu verpassen, obwohl seine
      Mutter ihn nach wie vor bedingungslos in seinen Träumen unterstützt.






      W..E..R.--.S..U..C..H..T.?



      Name » Peaches Meadow Kinfolk | Alter » Fünfundzwanzig
      Geburtstag
      » Elfter Oktober | Nationalität » britisch/italienisch
      Wohnort
      » London City, England | Haus » Ehemalige Ravenclaw
      Beruf
      » Redakteurin bei The Unicorn (Klick für ein Gesuch)| Blutstatus » Halbblütig



      Mehr Infos zu ihrer Beziehung zueinander


      Das Verhältnis von Dion und Peaches war schon immer besonder und facettenreich.
      Sie lernten sich erst kennen, als beide elf Jahre alt waren. Aber nicht nur, dass sie sich
      erst in diesem Alter kennengelernt haben, nein, vielmehr haben sie auch erst kurz vorher
      von der Existenz des anderen erfahren. Zu Beginn war es alles andere als einfach für die
      Beiden eine Beziehung zueinander aufzubauen, da sie nun verwandt aber doch so fremd
      waren. Doch Dion war schon immer extrovertiert, im Gegensatz zur kindlichen Peaches.
      Er war schnell darum bemüht ein Verhältnis zu seiner neuen Schwester aufzubauen und
      war mehr als glücklich darüber, auch noch gemeinsam zur selben Zeit mit ihr eingeschult
      zu werden. Peaches war da eher zurückhaltend, wusste nicht genau wie sie mit Dion um-
      gehen oder wie sie sich ihm gegenüber verhalten sollte. Aber Dion hatte diese anfänglichen
      "Ängste" schnell abgelegt. Er klebte förmlich an ihr, da er die längste Zeit seines Lebens
      nun mal geglaubt hatte, ein Einzelkind zu sein und das eben auch zu bleiben. Und nun
      hatte er gleich doppeltes Glück, nicht nur, dass seine Mutter mit seinem Bruder schwanger
      war, nein, bekam er doch gleich noch eine gleichaltrige Schwester gratis dazu. Für Dion
      ging ein Traum war, während Peaches Welt mächtig ins wanken geriet und sich dermaßen
      verändert hatte, dass sie mit diesen Veränderungen überhaupt nicht zurecht kam. Dennoch
      ließ sie irgendwann die Nähe zu Dion zu und war er in Hogwarts auch so ziemlich ihr einziger
      sozialer Kontakt, da sie stets eher sonderbar war, ein Bücherwurm der in seiner eigenen
      Welt lebte und sich von allen anderen isolierte. Nur Dion ließ sie an sich heran und dieser
      verteidigte stets seine Schwester, wenn sie von den anderen ausgegrenzt wurde, da er
      auf der Sonnenseite des Lebens wanderte und zu den coolen, beliebten Kids gehörte.
      Sie waren ein merkwürdiges Team, doch in ihren Teenagerjahren begann auch Dion sich
      zu verändern. Er war zwar immer noch dieser verrückte, laute, bunte und auffällige Typ,
      zog sich aber immer mehr aus der Beziehung zu Peaches zurück. Fing an sie zu meiden
      und vernachlässigte sie schließlich immer mehr. Es war die Zeit, in der seine Visionen
      begannen, die er wahnhaft zu Papier brachte, aber keinem davon erzählte, eben auch
      nicht Peaches. Und da es ihm so schwer fiel das als Teil seiner selbst anzuerkennen und
      Peaches ihn eben besser kannte als irgendwer sonst, distanzierte er sich von ihr. Das
      zog sich so vom letzten Schuljahr bis zum Abschluss hin, bis er danach einfach spurlos
      verschwand. Dabei hatte er sich nicht mal verabschiedet. Da war kein Brief, keine
      Erklärung, er war einfach weg. Von seinen Eltern hatte Peaches dann erfahren, dass
      er die Welt erkunden wollte. Das saß tief und das hat sie ihm bis heute auch nicht
      verziehen. Und als er dann nach einer gefühlten Ewigkeit (6 Jahren) wieder ebenso
      unangekündigt bei ihr aufkreuzte, war das Verhältnis auf ihrer Seite schon ziemlich
      im Arsch, obwohl Dion nach wie vor so tat, als hätte sich nichts verändert. Als wäre
      das letzte Schuljahr nie passiert und als wäre er nicht ganze sechs Jahre spurlos
      verschwunden gewesen. Aber Peaches hatte das Gefühl ihm etwas schuldig zu sein,
      da er stets für sie in der Schulzeit da gewesen war, weshalb sie ihn deshalb auch bei
      sich crashen ließ. Das ist jetzt schon über ein Jahr her und obwohl Peaches von Tag
      zu Tag seine Existenz immer mehr zu verfluchen scheint, da er nur auf ihrer Couch
      pennt, den Kühlschrank leer frisst und sonst sein ganzes Zeug im Apartment verteilt,
      hat sie sich daran irgendwie gewöhnt. Wenn sie ehrlich ist, würde sie ihn vermutlich
      jetzt sogar vermissen, wenn er einfach wieder abhauen würde. Aber die Befürchtung
      war wohl ohnehin unbegründet, da Dion keine Anstanden macht sich einen Job zu
      suchen oder ihr im Haushalt zu helfen.

      Hier gibt es also ein paar unausgesprochene Konflikte, aber auch eine ziemlich ehrliche
      und wertvolle Geschwisterbeziehung. Dion ist ein wichtiger Mensch in Peaches Leben
      und umgekehrt genauso.





      D..A..S.--.O..B..L..I..G..A..T..O..R..I..S..C..H..E






      Das würde ich mir von dir wünschen:

      Aktivität! (Wobei auch inaktive Phasen völlig tolerierbar sind)
      Eine gewisse Länge. 400-500 Wörter sollten keine Hürde darstellen.
      Du musst nicht ewig viel posten, mir ist die Qualität wesentlich wichtiger
      Mir ist besonders wichtig, dass du den Charakter langfristig bespielen möchtest,
      er ist schon fest verplottet und besonders wichtig für Peaches und Jupiter.

      Mir ist eigentlich egal ob Frischling oder Mehraccount (Probepost wäre aber wünschenswert)
      Ich lasse dir ziemlich viele Freiheiten, würde mir aber daraufhin auch eine gewisse
      Eigeninitiative wünschen, dass du den Charakter auch eigenständig bespielt



      Das gibt's aber dafür im Return:

      Die tollste Schwester der Welt! Ziemlich viel Plotting- & Postingliebe
      …Plotideen, Basteleien, Sets und zwar so einige!
      Noch langfristige Planung und Bespielung von Peaches, also viel Zeit und Raum
      um gemeinsam an den Charakteren Spaß zu haben!

      Teil einer neuen Familie zu werden, bei der es noch so einiges zu erkunden gilt.
      Ein spannenden Plot, der sich um Dions Fähigkeit drehen könnte!
      Einige Inplay-Verbindungen und viele weitere Charaktere, die gerne mit
      dir posten und posten und plotten würden!

      Ein Charakter, bei dem schon ein solides Grundgerüst vorhanden ist,
      du aber noch sehr viele Freiheiten hast um ihn zu deinem eigenen zu machen!


      Falls du Bock hast, schreib mir doch kurz eine PN an:

      @Cassios B. Scamander @Vincent de Rouge oder direkt an @Kyle Owen
      Ach und keine Sorge, ich beiße nicht! Jede Nachricht ist suuuper gern gesehen c:

      Btw. Mehr Infos kann ich dir dann auch gern noch geben! Bei Fragen und
      Unklarheiten stehe ich auch immer zur Verfügung. Ebenso zwei fertige Steckbriefe
      an denen du dich für deinen (möglichen) Steckbrief orientieren könntest!





      L U N A P H I L I A / / H E L I O P H I L I A / / A S T R O P H I L I A