Masks and Faces on and off Stages

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Masks and Faces on and off Stages

      "Decisions as I go, to anywhere I flow..."

      "Let's - Touch the sky, before the day I die! ...Pleeease? Come on!"


      BEHIND THE SCENES

      Mitschüler*innen, die Joshil schon seit der ersten Stunde kennen, oder eine ganze Weile jedenfalls. Vielleicht ist man sich im Hogwarts-Express, im Schlafsaal oder im Unterricht erstmals begegnet, und die Notwendigkeit hat dafür gesorgt, dass man ohne einander kaum noch leben kann. Oder zumindest Josh ohne euch. Ihr kanntet ihn schon, bevor er all seine anstrengenden Eigenarten richtig aufgebaut hat, und ertragt deshalb seine tendency to lash out, weil ihr seine Freude sprühende, interessierte Art und seine schlauen, beißenden Witze und verrückten Gedankenexperimente zu schätzen wisst. Vielleicht verbindet euch auch ein Hobby, denn Joshil hat viele. In der Theater AG oder dem Duellierclub kennen gelernt und gemerkt, dass man prima zusammenarbeiten kann, bis man sich dann in den ausgelaugten Nächten nach den Proben auf dem Dach des Eulenhauses einfach alles anvertraut hat? Kann schon mal passieren.


      PRETEND FRIENDS - SOMEONE GET ME A MASK, PLEASE?

      Diese Personen, mit denen man mehr oder weniger gut etwas anfangen kann. Die einen einfach nur langweilen oder Dinge von sich geben, bei denen Joshil am liebsten den Kopf gegen die Wand schmettern würde. Die das lahme Gegenteil zu seinem leidenschaftlichen Überempfinden jeder Kleinigkeit bieten, oder vielleicht auch einfach einflussreich genug sind, dass er sich seinen Großeltern zuliebe mit ihnen abgibt… Kurz gesagt, Menschen, mit denen er abhängt, wenn grade niemand sonst Zeit hat, denn wenn er allein ist, fällt ihm nicht viel anderes ein, als sich die Fingernägel in die Handballen zu rammen, und sich zu überlegen, was er jetzt gerne alles tun würde, wenn denn jemand da wäre.


      TAKE THAT MASK OFF? YOU SURE?

      Neue Bekanntschaften, die einfach so prestigeträchtig sind, dass Josh es nicht lassen kann sie anzusprechen, oder denen er einfach wie ein netter Typ vorkommt, bis er sich dann ein paarmal zu oft meldet und die nächste große Freundschaft sieht. Es ist auf einmal deine Schuld, dass er beim Abendessen allein sitzen musste, oder dass alle mitgekriegt hast, dass du im Zauberschach besser bist als er? Wie wirst du damit umgehen? Wirst du sein Minderwertigkeitskomplextherapeut, sein bester Freund unter ewiger Spannung, oder sein größter Feind, der sich mit ihm um die Wette ständig bei anderen aufregt und jeden kleinen Erfolg des anderen als persönliche Beleidigung versteht?


      BOMB THAT MASK AWAY OR MAKE ME GLUE IT ON, I DON'T REALLY CARE

      Love interests – davon könnte Joshil auch mal einen gebrauchen, oder vielleicht auch mehrere – denn er ist irgendwie wählerisch, aber dann auch wieder gar nicht.
      Jemand, mit dem er spannende Dinge erleben kann, der ihn versteht, oder einfach jemand, der ihn so sehr anzieht, dass er seine Existenz für ein Weilchen vergessen kann. Dass er sich allzu… tief gehende körperliche Nähe meistens eher eklig vorstellt, schiebt er dabei weg. Manche Männer sind für ihn ebenso attraktiv wie Frauen, hätte er bloß nicht gelernt, die als bedrohliche Konkurrenten zu sehen.
      "Owl post ALL DAY, and sitting on walls by the lake and stuff, that’s what I want, okay?"
      Am Anfang zuckersüß, könnte das ganz schön anstrengend werden…


      NEW FACE ALTOGETHER

      Muggle Connections, Muggle Connections, wer bietet Muggle Connections?
      Du bist muggelstämmig oder halbblütig und bist mit der Muggelwelt aufgewachsen oder fühlst dich in letzter Zeit wegen deiner Herkunft unfair behandelt?
      Joshil könnte an deinem Wissen – und deiner politischen Einstellung – interessiert sein, um über seine Wurzeln zu lernen. Wenn er nicht gerade das Gefühl hat, dass er dir absolut vertrauen kann, wird er dich wohl eher so lang unauffällig bis gespielt verächtlich über deine Erfahrungen mit der Muggelwelt ausfragen, bis du das Gefühl bekommst, er braucht deine Hilfe für einen Muggelkundetest oder einen Riesenhass auf ihn bekommst, weil du dich fragst, ob das eine komische Form von Mobbing sein soll. Vielleicht erwächst daraus aber auch eine ungewöhnliche Freundschaft?


      ANDERE IDEEN sind natürlich auch willkommen, ob anstrengende entfernte Verwandtschaftsverhältnisse oder Sonstiges, meldet euch einfach!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Joshil S. Hughes ()

    • Hey ho,

      auch wenn Joshil bei den Strebern ist... biete ich dir mal Joe an.

      Zum einen sind sie in der selben Jahrgangsstufe, was sie irgendwie verbindet, weil sie diese schreckliche Zeremonie gemeinsam durchgestanden haben. Dann ist es immer schlau einen Ravenclaw in der Hinterhand zu haben - man weiß ja nieeeee so genau.
      Zudem wäre Joe ein Halbblut, lebt aber in einer Muggelsiedlung und macht da keinen Hehl draus. Zu Hause benutzt man kaum Magie und die Nachbarn wissen von nichts, also gut, ein Nachbarhaus ist auch mit Zauberern bewohnt... aber der Rest weiß echt nichts. Joe liebt unter anderem Muggelsport. Ihr Dad war Profibasketballer und Joe sollte es auch werden. Sie fährt Skateboard und ist auch sonst recht muggelig unterwegs, auch wenn aufräumen mit Magie definitiv besser ist.
      Ansonsten wäre hier die Strahlefrau zum Strahlemann. Auch wenn Joe eigentlich immer strahlt, auch allein, und sie hat Erfahrungen mit Typen mit Minderwertigkeitskomplex. Ein Patient hatte Flugangst und ist jetzt im Quidditchteam, also... well... sie kann das. ^^
      Öhhhhm, joar und dann fällt uns sicher noch mehr ein.
    • Hiiiii

      Ich seh hier viele plotversprechende Kategorien, aber genau das macht es mir schwer, mich auf irgendeine davon festzulegen.

      Ich bin jedenfalls dafür, dass sich Joshil und Cesara hier seit der ersten Stunde kennen! Aber eben nicht, seit seiner ersten Stunde, sondern seit ihrer, denn Cesara war nicht etwa schon immer Hogwartsianerin, sondern eben erst seit ihrem 3. Schuljahr; welches sie im übrigen wiederholen musste. Vllt sind sich die beiden also tatsächlich schon im Hogwarts-Express begegnet und kamen ins Plaudern? Wenngleich es wohl eine sehr einseitige Konversation gewesen sein wird, waren Cesara's Englischkenntnisse zu Beginn ihrer Hogwartszeit doch sehr dürftig. Trotzdem könnte schon dort der Grundstein für eine Freundschaft gelegt worden sein, die dann jetzt im Inplay mit Postings belebt wird?
      Ich würde mal behaupten, dass Cesara im Großen und Ganzen mit 'anstrengenden Menschen' klarkommt. Wenn "klarkommen" bedeutet, dass sie dauernd die Augen verdreht und sich regelmäßig echauffiert. Dabei kann sie selbst auch ziemlich anstrengend werden. Nicht nur, weil sie ein natural Overthinker ist und über die Maßen stur, sondern auch, weil sie nah am Wasser gebaut ist und sich die Dinge gelegentlich ein bisschen zu sehr zu Herzen nimmt.

      Jo. Ansonsten: Grüße usw. :D
      ISTP-A│ INTP-A │ ENFJ-T

      Paula war's ♡

      flowers in my soul. all they need is room to grow
      → french accent