Hogwarts-Brief | Wie ich zum Forum kam

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hogwarts-Brief | Wie ich zum Forum kam


      Hogwarts-Brief
      Wie ich zum Forum kam

      Wusstet ihr, dass nicht nur in mancher Fantasyfolklore, sondern auch in einigen Kulturkreisen eine Geschichte das größte Geschenk ist, das man jemandem machen kann? Wir würden uns freuen, wenn ihr in diesem Thread eure Geschichte mit uns und dem ganzen Forum teilt und davon erzählt wie ihr ins Forum gefunden habt. Wie habt ihr euch zurecht gefunden? Hattet ihr gar einen ganz anderen Erstcharakter, der heute ganz geheim ist, vielleicht ein bisschen peinlich und ganz und gar wild war? Seid ihr mit euren Figuren gewachsen? Erzählt davon!
    • Selbst wenn es eine total kleine und unspektakuläre Geschichte ist, möchte ich hierzu dennoch etwas beitragen.

      „Damals“ war ich auf der Suche nach einem aktiven RPG-Forum, das mich zum Schreiben motivieren sollte. Harry Potter kam mir dabei als erstes in den Sinn, da nicht nur die Wahrscheinlichkeit, dass es davon ein RPG gab, größer war, sondern weil mich auch die Welt rund um Harry und die Zaubererwelt schon seit kleinauf begeistert hat. Da ich von 2014 bis Anfang 2018 eine ziemliche Downphase hatte und mit all meinen Hobbies aufgehört habe, wollte ich mich mit dieser Anmeldung schlichtweg dazu verpflichten, endlich mal wieder etwas zu tun.

      Gesagt getan, nach kleinen Startschwierigkeiten (oder auch: dröfltausend, höchstverwirrten Nachrichten an arme Teammitglieder und ein paar genervten Usern) setzte ich meinen ersten Post mit Aiden Hewsea. Ein 300 Wörter-Beitrag in Hogwarts' Bibliothek; ein unfreiwilliges Selbstgespräch. Zu der Zeit habe ich noch nicht verstanden wie ein RPG funktioniert und mich voller Enttäuschung gewundert, weshalb mich die andern in dem Thread ignorieren. Hmmmmm komisch, man liebt doch normalerweise random Leute, die einfach so in dein Posting reinplatzen!?
      So bin ich dann noch ein paar wenige Wochen mehr schlecht als recht durchs Forum getölpelt und habe versucht, mich zurecht zu finden. War nicht besonders aktiv und hatte dann auch leider ziemlich schnell die Motivation verloren, bis mich dann plötzlich Tamara Waclaw ( @Elodie Rousseau ) anschrieb und ich an meinem allerersten Plot tüftelte. Ich war unheimlich froh, endlich Anschluss gefunden zu haben (+ ne beste Freundin für den Guten), denn der überaus langweilige zurückhaltende Ravenclaw war nicht unbedingt populär bzw. begehrter Posting-Geselle. Daraufhin folgten einige tolle Postings, wovon die meisten der lieben Tamara galten. Falls man mich fragen sollte: Ja, ich hab Aiden hardcore mit ihr geshippt, und das von Anfang an. #sorrynotsorry
      Irgendwann fand ich meinen Charakter einfach zu uninteressant und ich fühlte mich durch seine stille/reservierte Art zu eingeengt. Es fiel mir sehr schwer, doch ich hatte mich nach einem Jahr dazu entschlossen, ihn abzugeben und dafür Cecile Hwang ins Leben zu rufen. Ich liebe Ciel, hab sie sofort ins Herz geschlossen und möchte das Mädel niemals abgeben, selbst wenn auch sie nicht unbedingt beliebt ist. Doran kam Ende letzten Jahres auch noch dazu und das habe ich zunächst einmal bereut. Ich hatte immense Startschwierigkeiten mit ihm und konnte mich so überhaupt nicht in ihn hineinversetzen. Also hatte ich jedes geplante Posting mit ner kleinen Entschuldigung abgesagt und war tatsächlich ganz knapp davor, einem Teammitglied aufgrund seiner Löschung zu schreiben. Jedoch habe ich mich dann doch nochmal zu einem Post hinreißen lassen und siehe da, es hat letztendlich doch gefunkt! Jetzt hab ich ihn ganz arg lieb und könnte mir gar nicht mehr vorstellen, ihn nicht zu haben.

      Auch wenn ich nie besonders aktiv war, was Postings anbelangte, so verhalf mir das Forum wirklich zu mehr Kreativität und Produktivität. Außerdem habe ich sehr viele tolle Mitglieder kennenlernen dürfen, die selbst nicht nur super Menschlein sind, sondern auch unheimlich tolle Charaktere bespielen, die mich mitunter so sehr an das Forum binden. Dank ihnen bin ich — also für meine Verhältnisse — seit wenigen Monaten wieder so richtig aktiv und sehe das Schreiben nicht mehr als Muss, um in Übung zu bleiben, sondern als etwas das wahrhaftig Spaß machen kann. Ich hab euch lieb! <3

      Fun Fact

      Da ich vor rund 5 bis 6 Jahren einer Person aus dem rl in einem super unbekanntem (!) Katzenforum (!) für Kinder (!) begegnet bin (und mir das furchtbar peinlich war, da ich mich dort mit 10 anmeldete und nicht gerade stolz auf meine tollen Beiträge und „Gedichte“ war), gab ich hier aus Vorsicht, teils falsche Daten von mir an. Darunter fiel mein Geburtsdatum und mein Name. Ups. Jetzt ist mir das aber Schnuppe und ich denke nicht, dass ich mich für meine Beiträge hier schämen muss! :D
      Geschwister gesucht
      Ludus|Philia|Agape

      ♦ Made by Ella ♦
    • Hach, ebenso unspektakulär, aber ich mag trotzdem erzählen.

      In RPG's aktiv bin ich etwa, seit ich 14 bin, also so lange, wie es das Forum jetzt gibt. (Äh, ja, wer weiß jetzt wie alt ich bin? Bingo!) Auf einer deutschsprachigen Community die damals hauptsächlich darauf ausgerichtet war ein Social Network für Schüler zu sein (*husthust*) gab es doch einige Gruppen in denen sich kleine Nerds wie ich getroffen haben und sich mit eigenen Figuren zu Geschichten haben hinreißen lassen. Damals noch eher im Stil von Regieanweisungen, also schön mit Sternchen als Aktion und besonderen Zeichen für Gedanken und soetwas, wandelte sich das im Laufe der Jahre dann auch dort zum "Romanstil", auch wenn die Posts dort eher an der hiesigen Mindestpostinglänge kratzten. Doch auch das wurde dann mit zunehmendem Alter und Komplexität der Themen mehr und ich hatte wirklich viel Spaß.

      Leider kam es dann wie es kommen musste: Mir wurde das ganze irgendwann zu blöd. Ich habe, sicher auch aufgrund meines bevorstehenden Abiturs, den Anschluss verloren und die einzigen Postingpartner die mir blieben (mit der Geschwindigkeit der anderen konnte - und wollte, denn ich hatte begonnen, Ansprüche an meine Texte zu stellen - ich nicht mehr mithalten) fokussierten sich auf blumige Umschreibungen von Sexualakten. Wirklich blumig. Also regelrecht kitschig. Dazu kam, dass zu der Zeit bei mir privat auch einiges im Argen war, weshalb ich beschlossen habe, dieses Hobby an den Nagel zu hängen. So viel dazu.

      Ganz ohne mein Hobby habe ich also mein Abitur gemacht, mich für ein Studium beworben und auch die ersten 3 Semester hinter mich gebracht. Erst im September 2015 habe ich in einer Phase der Langeweile (und Einsamkeit) wieder an mein damaliges Hobby zurück gedacht und hatte plötzlich Lust, mich daran nochmal zu versuchen. Ich wusste, dass ich nicht wieder auf besagte Social Network Plattform zurück wollte, hatte aber auch keine Ahnung, wo andere Menschen rpg'n - oder ob es das überhaupt gibt. Planlos, wo ich anfangen sollte, habe ich einfach mal "Harry Potter rpg" gegoogelt, denn das Universum rund um Harry, Hermine und Ron fand ich schon immer faszinierend - insbesondere auch für ein rpg. Tatsächlich existiert die Urversion meiner lieben Medea hier bereits seit meinen rpg Anfängen auf anderen Plattformen. Damals war sie allerdings noch eine ziemliche Mary Sue und ihr Gesicht verlieh ihr eine Animefigur. Hach ja, good 'ol times. Eines der ersten Treffer war dann dieses Forum hier, weshalb ich mich unter Medeas Adoptivnamen "Mary Owen" hier anmeldete. Und erst einmal hilflos überfordert war.
      Oh mann, waren das viele Regeln! Und so viele Sachen, die man beachten musste. Mindestpostinglänge, eingefärbte Dialoge - ich habe die Welt nicht mehr verstanden und war zu meinen Anfängen noch ziemlich shy.

      Ganz schüchtern habe ich mit schließlich meine ersten Postings mit @Freya Aine Braigheach und Ilian geschnappt - ohne natürlich zu ahnen, dass da dieselbe Spielerin hinter steckt. Mir war das auch hart peinlich, als ich dies dann erfahren hab, vor allem weil ich fest davon überzeugt war, dass die Spielerin von Ilian mich nicht mag, die von Freya aber schon. Was eben einfach an den Charakteren und ihrem Umgang mit meiner precious Mary lag.
      Später folgte dann mein leider nicht mehr existierender Jonas Fawley, der ebenfalls eine Kombination aus zwei alten rpg Charakteren vor diesem Forum war. Und hier kann ich nur sagen, bin ich im Nachhinein unsagbar froh das Team und den Steckbrief gehabt zu haben. Ohne die ganzen Kritikpunkte, die es damals gab wäre der Charakter bestimmt nur halb so toll geworden.

      Seit meiner Ankunft hier habe ich auch immer mal wieder probiert in anderen Foren Fuß zu fassen, aber keines konnte mich so fesseln wie dieses hier. Ich bin froh, dass es euch alle gibt und ich immer noch so viel Spaß an den Geschichten habe, die wir uns hier zusammen ausdenken. ♥
      Bad, bad news: one of us is gonna lose
      I'm the powder, you're the fuse - just add some friction.

      Tisiphone | Kali | Antichrist | JHWH
    • Unspektakluäres Foreneintreffen³!

      Es war einmal ein kleines Nika, das eine große Leidenschaft für viel Geschreibsel hatte und sich deshalb in diversen Chats aufhielt, um sich mit Leuten unterhalten zu können. Einer dieser Chats hatte namentlich eine große Ähnlichkeit zu einem süßen, vanillefarbigen Tierchen, das gerne Staub futtert. Dort hat sich das kleine Nika sehr lange Zeit aufgehalten, viel gechattet und und und... bis sie eines Tages auf einen "Draco Malfoy 0815" stieß - und hellauf begeistert war, dass es tatsächlich auch geschriebenes Rollenspiel gab. Man, das war ja eine ganz neue Welt, die sich da einem öffnete....
      So kam es, dass das Nika zum ersten Mal in die Welt des RPG schnupperte und - wie konnte es anders sein? - beim Harry Potter-RPG in Knuddels landete. Angefangen mit einfachen /me sitzt im Gemeinschaftsraum und liest ein Buch ging es dann irgendwann weiter zu mehreren Sätzen - und irgendwann wurden sogar mehrere Absatz daraus. Das hieß im Knuddelschat in etwa, dass man eventuell - wenn man motiviert war - eine Postinglänge von etwa 180 Wörtern bekam, dafür aber auch immer aktiv sein musste, wenn man gerade rpg'n wollte. Es gab ganz wirre Charaktere, teilweise fünf Malfoys gleichzeitig, Voldemorts Sohn (well, damals hielten wir so etwas für Fan Fiction...) und vieles mehr. Um ehrlich zu sein, findet das Nika die Zeit heute immer noch ziemlich toll, denn ohne diese wäre sie nie zum Forum gekommen, aber nunja...

      Tatsache war, dass besagter Knuddelschat irgendwann immer leerer wurde, die Leute älter und das Nika immer einsamer. Und so begab es sich zu der Zeit, dass jemand aus dem Chat ihr erzählte, es gäbe sogar ein richtiges Forum... Un-glaub-lich! Das Nika war vollauf begeistert und machte sich auf den Weg in besagte fantastische Welt... Und da war sie auch schon. Tatsächlich war sie dann aber doch inzwischen alt genug, um zu wissen, dass ihr Charakter irgendwie nicht so das Adoptivkind der Malfoys sein kann, das eine besondere Verbindung zu Draco hat und und und... Deshalb wurde der erste Charakter etwas anderes. Nicht wirklich besser, wenn man sich deren Vergangenheitsgeschichte einmal anschaut (waaaas - war das tatsächlich Brooke? Warum hast du die denn dann zurückgeholt?!?!), aber hey: es war der erste Char. Die meisten zu meiner damaligen Zeit hatten immerhin alle Geschlechtsverkehr mit Tylor Stone! Dagegen war ihr Charakter ja noch harmlos (Okay... eine dreiste Lüge! Aber der Char hat nie gesungen, war nie schwanger und hatte überhaupt noch nie Sex! Das will für damals schon was heißen!). Gut, dafür hatte sie mit ihrem fünfzehnjärigen Mädchen in etwa drei Avatarwechsel, aber hey: Immerhin hat sie sich jetzt für einen entschieden!

      Um ehrlich zu sein: Heute erinnere ich mich noch immer mit rotglühenden Wangen an die Zeit zurück, denn so einiges damals war doch schon extrem peinlich. Aber letztlich schaue ich darauf gerne mit einem Schmunzeln zurück, denn es hat mich zu Leuten gebracht, die mich nun bereits seit über sieben Jahren - mal mehr oder weniger - aktiv begleiten. Viele Menschen sind auf dem Weg verloren gegangen, einige haben auch den Weg wieder zurückgefunden. Und andere sind neu dazugekommen.
      Und ich bin einfach froh, dass ich damals auf "Registrieren" geklickt habe. :love:

      Edit sagt: Jugendsünden soll man ausgraben. Ich habe gerade mein erstes Posting gefunden & stelle es hier der allgemeinen Belustigung zur Verfügung - Brookes Ankommen in Hogwarts
    • (Allein beim Lesen von euren Beiträgen kommt schon #feelgood-Stimmung auf, da möcht ich auch gerne mitmachen. ♥)

      Ja hallo, ich bin die Juls, und mit dem Schreiben habe ich vor fünfzehn Jahren angefangen, im zarten Alter von elf, und zwar in einem Eragon FanForum. So wirklich schreiben konnte ich damals vermutlich nicht, weshalb ich sehr froh bin, dass das Eragon-Forum mittlerweile nicht mehr existiert und somit alle Beweise von meinen ersten Gehversuchen verschwunden sind, weil … wäre schon ganz schön peinlich, wenn das noch jemand ausgraben könnte. Zugegebenermaßen beschränkte sich meine RPG-Sucht damals aber nicht lange auf das eine Forum, sondern weitete sich schnell auf etwas aus, das sich LogD nennt (Legend Of The Green Dragon), was damals eine Browserplattform (Browserspiel mit integrierter RPG-Funktion) war, von der es unzählige Ableger ab, unter anderem auch welche für Harry Potter, durch die ich getingelt bin und so oft meine Charaktere gewechselt habe wie andere ihre Unterwäsche. Aber ich glaube, das hat mich auch schon vieles gelehrt, und mich letzten Endes nicht nur zu einem begeisterten RPG-Spieler gemacht, sondern auch dazu gebracht, meine vollkommen eigenen Welten und Charaktere zu erschaffen.
      Zwischen meinem sechzehnten und zwanzigsten Lebensjahr habe ich mich leider nur noch sporadisch in RPG-Foren herumgetrieben und mich stattdessen auf meine ‘eigenen Geschichten’ konzentriert; aber immer mal hat es mich in ein bestimmtes LogD zurückgezogen, in dem ich mich dann eine Weile ausgelassen habe, nur um wieder in der Versenkung zu verschwinden, was … im Nachhinein betrachtet ganz schön blöd war für alle meine Mitspieler, aber wirklich dauerhaft dabeizubleiben, wollte mir einfach nicht gelingen.
      Bis ich dann vor fast vier Jahren, im Mai 2015, ein gemeines Schreibtief hatte und mich daraus mithilfe von RPG hinauskämpfen wollte — nur um relativ schnell festzustellen, dass das LogD, bei dem ich mich sonst immer ausgetobt habe, komplett ausgestorben war (und kurze Zeit darauf sogar seine Türen geschlossen hat). Weil ich aber dringend eine neue Perspektive brauchte und irgendetwas tun wollte, hab ich mich einfach neu umgesehen; und da unter den LogDs nichts mehr wirklich aktiv war (was vermutlich daran liegt, dass die Software von den Machern nicht mehr aktualisiert wurde und Programmierer für LogDs zu sein ein schrecklich undankbarer Job ist), fiel meine naheliegendste Wahl darauf, nach einem Forum zu suchen. Und weil ich ein grundlegend sehr bequemer Mensch bin, wollte ich mich in keine für mich neue Welt einfinden müssen, sodass ein Harry Potter RPG für mich am naheliegendsten war.
      Leider weiß ich nicht mehr genau, über was für einen Link oder über welche Empfehlung ich tatsächlich hier gelandet bin, sondern nur noch, dass ich mir bestimmt zig Foren angesehen und die Aktivität geprüft und die Postingqualität nachrecherchiert habe; und letzten Endes war es dieses Forum, in dem ich mich registriert … und erst mal direkt nicht die Regelphrase gefunden habe. Ich weiß noch, dass Michelle mich damals eingeteilt hat und sehr geduldig mit mir war, obwohl ich mich ganz schön angestellt hab. (Kann man zum eigenen Amusement auch ohne Weiteres noch im Archiv nachlesen.)
      Da ich jemand bin, der ganz stark von der Erstmotivation abhängig ist, denn sobald die verpufft, war ich damals schneller weg als man ‘Zicke Zacke Hühnerkacke’ sagen kann, hab ich wirklich nichts anbrennen lassen, sofort mit meinem Charakter (Gideon Reid, ähäm) ein Gesuch geschrieben und nach Postings gesucht, und dann ... einfach geschrieben bis kein Ende mehr in Sicht war. Dass Leute sich auch im Offplay miteinander beschäftigen und im Chat rumlaufen und solchen Kram, hab ich seltsamerweise erst nach mehreren Wochen mitbekommen, weil ich so auf meine ersten Postings (mit Milo und meiner liebsten @Kijada Fraser) fokussiert war, und zu Beginn hat mir das ganz schöne Angst gemacht, weil ich mit dem Sozialen im Besonderen so meine Schwierigkeiten hatte. Aber mit ein wenig Mühe und Spucke (und vielem guten Zureden von lieben Menschleins), aber auch den mit der Zeit wachsenden Plots, hat sich das alles easy-peasy gelegt. (Der Chat hat auch so sein Übriges getan ... Hat man erst mal alle wichtigen Leute im Forum (und ihre Charaktere) miteinander verwechselt, lebt es sich plötzlich ganz ungeniert.) Und na ja ... seitdem bin ich dem Forum treu geblieben, was mich manchmal selbst noch überrascht, weil ich zuvor richtig sprunghaft war ... Ich habe nur noch ein- oder zweimal aus Neugierde in andere RPG-Foren hineingeschnuppert, aber keines davon konnte mit der Qualität, die hier angeboten wird, der Vielfalt und dem ausgeklügelten Regelsystem mithalten; aber selbst wenn ein Forum diese drei Punkte ebenfalls zu bieten hatte, fehlte einfach die (krass resiliente) Community, die unser Forum zu etwas ganz Besonderem macht. Eine Community, mit der man mitwachsen und jeglichen Wandel aus nächster Nähe beobachten und Plots entwickeln und Geschichten erzählen kann, die einen selber überraschen, unterhalten und verzaubern. (Bisschen Kitsch muss sein.)

      Ich glaube, ich könnte noch so viel mehr Kram schreiben, aber ich hör jetzt erst mal auf und geb euch zum Schluss noch einen kleinen #FunFact mit auf den Weg: Nicht nur hab ich mich damals beim Finden der Regelphrase angestellt, sondern war auch (durch meine Zeit im LogD) davon überzeugt, dass man nicht nur seine wörtliche Rede, sondern den ganzen Post einfärbt. Deswegen sind alle meine Gideon-Posts zbsp. Grau unterlegt gewesen; und bis ich verstanden habe, dass das hier nicht üblich ist, war es dann zu spät, und ich bin aus purer Verbissenheit (wenn auch nur bei ihm als meinem Erstaccount) dabeigeblieben. Mittlerweile mache ich das zwar nicht mehr, denke aber oft noch schamerfüllt daran zurück. Aber ja, geschadet hat es meinem Verbleib im Forum ja mal so absolut gar nicht; und der Rest, die Wachstumsschmerzen, das kleine bisschen Peinlichkeit, gehört einfach dazu.) ♥
    • Meine Geschichte wie ich hier gelandet bin gehört wohl zu den Unspektakuläreren.

      In der Oberstufe hat mich eine Freundin ständig gefragt, warum ich denn nicht bei Pottermore bin, wenn ich so ein Harry Potter Fan bin. Mal ganz davon abgesehen, dass ich keine Ahnung hatte [und meist auch immer noch habe] was das so genau jetzt eigentlich sein sollte, wusste ich auch nicht so ganz, warum ich mich da anmelden sollte. Und außerdem schien es immer so als wolle die mir vorwerfen, nicht so ein großer Harry Potter Fan zu sein wie sie, weil ich nicht da angemeldet bin… Tze! Doch es kam wie es kam und an einem Oktober-Nachmittag an dem ich nichts zu tun hatte, ist mir es mir wieder eingefallen und ich habe mir dann einfach mal was soll’s gedacht. Äh ja, ich bin also auf die Seite gekommen und habe dann etwa 2h nach dem Registrierungsfeld gesucht. Und gesucht. Und nicht gefunden. Fail und irgendwie ein wenig sehr peinlich. Auf der anderen Seite hat es mich aber auch ziemlich neugierig gemacht, ich habe angefangen zu recherchieren und nachdem ich irgendwo gelesen habe, dass Pottermore irgendetwas am umstellen ist oder war [ich also vielleicht gar nicht unfähig war… oder auch doch, wie auch immer], bin ich dann auf Begriffe wie Harry Potter Foren gekommen und irgendwann auch Harry Potter RPGs. Gegooglet und hier auf dieses RPG gekommen.

      Ich weiß nicht wie oft ich mir die Regeln durchgelesen habe [also richtig, komplett, alles, tausend Mal gefühlt und trotzdem habe ich eine Regelphrase nicht gefunden] und mich durch Postings geklickt habe [also falls ihr euch gefragt habt, an dem Tag, welcher Gast da so viele Postings stalkt: Das war ich!] um irgendwie was zu verstehen. Und dann habe ich dann aber doch einfach mal auf Registrieren geklickt. Und stand schon bei den Feldern vor dem nächsten Problem: Der Name. Irgendwie, mit vielem Denken, übersetzen usw., weil ich ja keine Ahnung hatte [und vielleicht auch verunsichert, ob man einfach so normal existierende Nachnamen nutzen durfte und dieses und jenes und überhaupt und ob das vielleicht in den Texten nicht anders gemeint war als ich es verstanden habe… mein jüngeres Ich war vielleicht auch mal sehr übervorsichtig], wurde es dann Jamie-Sophie Nightowl [die ja auch noch gar nicht so lange weg ist – ein Jahr]. Aber gut, die Hürde war gemeistert und ich hier angemeldet.

      Zugegebenermaßen: Ich war vollkommen überfordert. Also so richtig. Vom Posten mal abgesehen – also ich sollte dann wildfremde Menschen anschreiben??? Was, wenn die das nicht wollen und dann sauer auf mich sind??? [ich war dann einfach mal so mega froh und super happy und erleichtert, dass @John Smith mit Davina mit mir posten wollte ♥] – bis hin zu meinem Charakter – darf Jamie denn einfach so super in Zaubertränke sein? Muss ich da nicht den Professor vorher fragen? – oder was ist ein Plot? und der Avatarperson – ich kenne doch kaum Schauspieler, Hilfeeee?! -, ich hätte wohl ein Buch schreiben können [und ja, diese Fragen habe ich mir tatsächlich alle gestellt und noch viele mehr]. Aber das hat sich dann zum Glück langsam aber sicher gegeben. Dass das Team nicht beißt, die anderen meist auch nicht oder, dass die Charaktere nicht ihre Spieler verkörpern musste ich aber auch erst noch lernen. Jamie habe ich in vielen Punkten extra anders gemacht als mich, ich wollte ja so anonym wie möglich bleiben [schon das: Äääh…? Aber es war damals etwas meine Intention... & hat super geklappt, i guess?] und in wie vielen Punkten sie mir dann aber Letzen Endes doch ähnlich war habe ich erst nach und nach gecheckt. Und wie das hier funktioniert. Irgendwie hat sich Jamie dann auch noch innerhalb der ersten zwei Wochen ziemlich geändert, weil mir immer neue Sachen für den Charakter eingefallen sind, ich die ergänzt habe und irgendwann wurde es vielleicht auch ein wenig wirr. Ups. Von der schüchternen Ravenclaw die gerne Streiche spielt zum arroganten vergiftet alles und jeden Giftmischer – und Zaubertränke-Ass in zehn Tagen oder so. Ich war dann ziemlich froh, als @Imogen "Lay" L. Kingsley mit Trixie Winter nur ein paar Tage später kam und Jamie nicht nur eine beste Freundin hatte – auch wenn ich ihr verpasst hatte, dass sie keine Gryffindors mag und plötzlich da stand mit Moment, Trixie ist eine Gryffindor! - sondern ich auch noch jemanden hatte, der auch neu war und mit dem ich PNs schreiben konnte ♥].

      Ich hätte am Anfang wohl nicht gedacht, dass das Forum was ist, womit ich mich länger als zwei Monate beschäftige – aber doch, dazu ist es definitiv geworden. Das Forum hier ist mein erstes RPG-Forum oder irgendwie in die Art und ich bin verdammt froh, dieses Feld nicht gefunden zu haben und hier zu sein. Sehr sicher auch den tollen Menschen hier zu verdanken, dass es mich nicht woanders hingezogen hat oder ich wieder geflohen bin, so gruselig ich es am Anfang auch teilweise fand. Und das ist jetzt auch genug Text! ♥
      young at heart| B I T C H | fika
      (n.) Any girl who is prettier or better than you.

      • 165cm gewaltige Dummheit, die seit Halloween jeden Tag heimlich Fleisch vom Essen mitnimmt •

      #ff0044

      • Ansichten des Charakters entsprechen nicht zwangsläufig denen der Spielerin dahinter. •
    • Ich erinnere mich noch sehr gut daran, als das erste Harry Potter Buch rauskam. Ich war zu dem Zeitpunkt mit einem Teil meiner Familie im Schweden-Urlaub und meine Tante hatte dieses Buch für meinen Cousin besorgt. Harry Potter - Stein der Weisen. Was ein Kinderbuch. Zumindest dachte ich das abschätzig und hab' es einfach ignoriert, nicht mal einen Blick hinein gewagt. Als der erste Harry Potter-Film rauskam, weigerte ich mich ihn anzusehen. Nee, Kinderkram, ich bin Herr-der-Ringe-Fan. Und eine ganze Weile konnte ich das sogar aufrecht erhalten, diese cool gespielte Abneigung, die auf keinerlei wirklicher Basis beruhte, außer dass man offenbar als Herr der Ringe Fan erwachsen galt und als HP-Fan halt eher ein Kiddo war. Doch irgendwann habe ich die Filme dann angefangen zu sehen, erst auf DvD (die ersten hatte ich ja sehr erfolgreich im Kino verpasst, durch meine Engstirnigkeit) und dann im Kino. Ich wurde süchtig und schnappte mir die Bücher, die ich dann doch alle las, allerdings ohne großartig darüber zu reden - denn die meisten meiner Freunde haben sich mit anderem Kram beschäftigt.

      Tja, damals gab es auch noch garkeine RPG-Foren. Jedenfalls habe ich zwar die Filme noch regelmäßig geschaut und die Bücher waren ja auch gelesen, aber ansonsten spielte Harry Potter keine weitere Rolle in meinem Leben. Meine Mutter konnte ich noch zum Lesen überzeugen, doch das war's.
      Dafür begann ich jedoch irgendwann Rollenspiel auf einer persistenten Welt zu spielen, basierend auf Neverwinter Nights, keine Ahnung ob das jemandem etwas sagt, aber das war eben 'das Rollenspiel-Erlebnis'. Dem Server auf den ich damals kam blieb ich auch über 12 Jahre treu, habe noch immer gute Freunde von dort und sogar meinen heutigen Ehemann dort gefunden - Sachen gibt's. Als meine Arbeit aufgrund der etwas ungünstigen Arbeitszeiten jedoch das Spielen dort nicht mehr wirklich ermöglichte, blieb mein RP-Konsum auf einem äußerst niedrigen Level. Zu der Zeit konnte ich auch kein PnP spielen, da ich aus meiner Heimatstadt fortgezogen war, wo meine ganzen PnP-Gruppen zurück blieben (Unverschämtheit, dass die nicht auch mitgezogen sind!).
      Also suchte ich Alternativen. Eine Möglichkeit Rollenspiel zu betreiben, ohne abends online sein zu müssen oder bis 24:00 Uhr vor dem Rechner zu hocken um die wahre Action oder die coolen Plots mitzuerleben. Dabei kam mir die Idee eines Foren-Rollenspiels, da ich irgendwann schonmal bei ein Buffy-Foren-RPG mitgemacht hatte, wenn auch nur für 2 Wochen da die mangelnde Aktivität der dortigen Community mich schnell frustrierte.
      Bei meiner Suche nach diversen Foren-Rollenspielen fand ich ausschließlich dieses Forum. Ich war sogar lange Zeit davon überzeugt, dass es garkeine anderen Foren-Rollenspiele gibt außer dieses Forum, geschweige denn für andere Settings. Ich konnte mich mit Harry Potter jedoch gut arrangieren, auch wenn mir damals GoT (basierend auf den Büchern) lieber gewesen wäre. Da ich aber die HP-Bücher damals so verschlungen hatte, war ich schnell überzeugt davon es hier zu versuchen - und das Forum gefiel mir sehr schnell. Der freundliche Umgang miteinander beeindruckte mich, ebenso wie die Texte vieler Schreiberlinge. Waghalsig stürzte ich mich also ins Geschehen und bin froh, dass mich das 'Schicksal' hierher führte. Inzwischen genieße ich das Harry Potter Setting sehr, habe mich eingefühlt und wieder alte Bücher rausgekramt, sowie alles an Settingsbüchern das es gibt gekauft und gelesen, auch wenn mein Wissensdurst noch längst nicht gestillt werden konnte. Mit Erfolg habe ich sogar meine bessere Hälfte hierher gezerrt, der ebenfalls damit angesteckt werden konnte. Tja! Und nun bin ich hier, glücklich und zufrieden. :D

      Ready to fight!
    • Sasha Fields schrieb:

      aber von ein paar alten Hasen sehr misstrauisch beäugt wurde,
      D: Eh bitte… was?!?! Da kommen Dinge zu Tage…! Obwohl es auch ein schönes Beispiel für jeder war mal neu ist und ich diese Worte deswegen noch einmal hierher zitiert habe.
      Als ich hier neu war, war es Sommer 2011 und mir war langweilig. Mein Abi hatte ich im Frühjahr geschrieben, mein Auslandsaufenthalt in London war wegen der blöden Royal Wedding gecancelt worden und tja… Ich habe mir meine Zeit mit SneakPreviews, Pubquiznächten, Karaoke und den letzten Atemzügen meiner Aktivitäten mit alten Freunden vorm Umzug in die große, weite Welt vertrieben. Ein alter Schulfreund ist schließlich aus ähnlicher Langeweile heraus auf das Board hier gestoßen und hat mir aus heiterem Himmel geschrieben – viel Kontakt hatten wir nämlich eigentlich nicht mehr, aber wir haben uns beide noch an ein paar ganz wilde RPG-Jahre erinnert, als wir 14/15 waren und dachten uns: why not. So kam dann eines zum Anderen und ich hatte das große Privileg mit einem sicheren Newbie-Rudel im RPG aufzustoßen; Cornelius, Charlie, Myrilla… das war so meine Gang an die sich heute kaum mehr jemand erinnert.

      Mit kreativem Schreiben und Geschichten beschäftige ich mich… puh; schon seit ich denken kann und auf meinem ersten Computer war Word für mich das spannendste Programm. #getalifegurl :D Zu RPGs kam ich mit 12-13 und hatte auch hier wieder lange das große Privileg, dass RPGs in meinem Freundeskreis kein totales Kuriosum waren, sondern ich einige Postingpartner immer persönlich kannte. Tatsächlich waren das sogar gar nicht mal online-Postingpartner, sondern wir haben ganze Ringbücher rumgereicht, um den Kram handschriftlich zu verfassen. Ja! Damals! Als man noch nicht wusste, was man mit diesem Internet jetzt eigentlich machen soll! :D
      Aus wildem Zeug in spontanen Gruppen (gerne auch mal via knuddels, hi, Nika!) wurde irgendwann ein relativ geschlossener Kreis, der gemeinsame Setting sorgfältig ausgewählt hat. Wenn es mal zu nischig war, dann war man eben nur zu zweit oder zu dritt oder hat bewusst auch nur eine One-Shot-Geschichte erzählt.
      Bis ich 18 war, hatten wir uns so ziemlich durch jede historische Epoche gehangelt, denn Geschichte, Mythologie und Star Wars waren meine hauptsächlichen Bewegungsräume, aber irgendwann ist die Gruppe einfach zerfallen und ich hatte für mich festgelegt: okay, RPGs waren ein Teenager-Hobby und die Ära ist damit beendet. (Zum Glück hatte ich da falsch gedacht.)
      Eine nennenswerte Besonderheit an meiner Art zu posten war allerdings, dass wir zwar manchmal Chaträume oder Foren genutzt haben, wenn man wusste, dass man sich jetzt den ganzen Nachmittag Zeit nimmt, im Großen und Ganzen aber Dokumente über Emails, ICQ und MSN verschickt wurden und man sich in der großen Gruppe nur gelegentliche Updates gegeben oder besprochen hat. Mein letzter "Stammpartner" mit dem ich eigentlich in jedem Setting verwoben war, war schließlich auch mein damaliger fester Freund und alles in allem war posten für mich immer etwas sehr Persönliches.
      In einem so offenen Forum wie hier zu schreiben hat mich am Anfang tatsächlich richtig abgeschreckt und eingeschüchtert und es war mir sehr, sehr unangenehm, wenn ich gesehen habe, dass irgendjemand meine Szenen mitliest oder sich gar darüber unterhält – auch wenn es postiv war. :D
      Nach und nach habe ich mich aber dran gewöhnt und es auch zu schätzen gelernt, dass man auch mal einfach nur schmökern konnte und so hat es dann auch nicht lange gedauert bis ich über meinen Schatten gesprungen und voll involviert war. Glücklicherweise hatte ich damals auch den ersten Plot erwischt, der mit Dolores Umbridge so richtig nah an den Büchern war und das hatte mich voll gepackt. Ein Jahr später habe ich dann den ersten Questplot, die Kammer des Schreckens, gestellt und dann war das Unglück passiert. Ich war wieder voll drinnen in den RPGs, habe hier ein bisschen nervig mit dem RPG-Putzlappen umgewedelt, so manche Ups and Downs erlebt… und jah… (Enzio und ich pflegen ja zu sagen: eigentlich kann uns nichts mehr wirklich schockieren. Been there done that.)
      Ich bin jedenfalls nie wieder aus dem Loch rausgekommen und for the better or worse ist das RPG hier ein bisschen zu meiner Wurzel geworden… wenn die Zeit knapp geworden ist, habe ich immer andere RPG-Äste abgeschlagen, niemals aber das gute, alte Harry Potter Forum. Mittlerweile ist auch insbesondere meine Penthesilea ein dermaßen lange gewachsener Charakter, dass ich sie gar nicht mehr im Stich lassen könnte… die war mal 16… how?! Wo fliegt die Zeit im Forum hin?! Wenn die ein echtes Baby wäre, dann müsste ich sie schon aus dem Fenster schütteln, falls immer noch kein Spontanzauber da gewesen wäre!

      Hier sind im übrigen so ziemlich meine ersten Avatare von jeweils Penny und Evander als Beilage! :D Ta-dah!
      Tatsächlich generell meine ersten Avatare... das war ich überhaupt nicht gewohnt und habe Charaktere vorher maximal nach den Beschreibungen aus den Texten gezeichnet, gaaanz selten hat man mal Bilder gehabt, wenn einem zufällig etwas ins Auge gesprungen ist.


      Werde mein kleiner Bruder!

    • (Muss ja keiner lesen, die Textwand tut mir leid, ich bin so abgschweift :D )

      Eigentlich wollte ich hier jetzt anfangen davon zu berichten, wie ich in die neue Schule kam, weit weg von meinen alten Mobbern, um neue zu finden und mich ins Internet zu flüchten, weil ich endlich das Glück hatte, mir von dem Geld, dass ich von der Firmung bekommen hatte, einen Laptop kaufen zu dürfen. Weil den braucht man ja für die Schule. Aber da ich gerade keine Geschichte ohne stichhaltige Fakten schreiben wollte, habe ich sogar bemerkt, dass ich 2009 bereits in der zweiten Klasse der neuen Schule war. Was gerade mein Weltbild etwas zerstört, wo ich immer gedacht hatte, dass ich mit der neuen Umgebung auch das Forum gefunden habe.

      Also startet die Story wohl doch anders, als ich sie in der Erinnerung gehabt zu haben geblaut hatte. (Is this a richtiger Satz?) Nichts desto trotz bleibt es dabei: Von meinem hart verdienten Firmgeld durfte ich mir einen Laptop kaufen. Der war damals sogar recht teuer, aber man braucht ja schließlich ein solches Gerät, weil man da Hausaufgaben und so schreiben muss. Zumindest war das damals, 2007, schon die Auffassung vieler Eltern und Lehrer. Als kleine Tina, die gerade einmal von Zuhause noch den alten Rechner kannte, der mit dem Kabel an der Internetbox hing und sau langsam war, war ich natürlich komplett aus dem Häuschen, als es hieß, im Internat gäbe es auch Internet. Ich glaube ich hab schon im ersten Jahr 3 LAN Kabel geschrottet, weil sie immer zu kurz waren. Aber damals wars noch nicht so mit dem WLAN, oder zumindest hatte ich es noch nicht kapiert. Trotzdem hielt mich das nicht auf, die weite Welt des Netzes zu erkunden und stieß schnell auf die Göttin von Youtube: Coldmirror. Damals habe ich alles geguckt, was sie fabriziert hat, und fand mich irgendwann in einem Forum wieder (das CMF), dass ihr zu Ehren gegründet wurde.
      Zuerst trieb man sich dort nur rum, um zu quatschen, über Coldmirror zu fangirlen (gabs das Wort damals schon?), FanFiction zu posten, was ich sehr gerne getan habe auch wenn sie grottig war, und irgendwann geriet ich in ein Grüppchen, das damit anfing ein kleines RL-Forum auf die Beine zu stellen. Diese waren immer einfach gestrickt, und hatten kaum Regeln. Irgendwann übertrieb man es ein wenig, und fing damit an, ein kleines Mafia-RPG zu bespielen. Aber viel weiß ich davon nicht mehr. Nur dass das Coldmirror-Forum irgendwann zur Coldmirror-Community (CMC) umbenannt wurde und die Seite neu aussah. Aber hey, das waren meine ersten, kleinen Erfahrungen, die ich an RPG sammeln konnte und es war spannend und witzig.
      Vermutlich stürzte ich mich deswegen damals sofort auf einen Thread, den ein Kerl dort wohl nur erstellt hatte, weil er ein Harry Potter RPG aufgebaut hatte, und User suchte. Ich glaube die anfängliche Truppe von 2009 kam ursprünglich über die CMC ins Forum, was bedeutete, dass man sich zum Teil zumindest kannte, oder schonmal voneinander gelesen hatte. Natürlich ging hier der ganze Spaß von den ziemlich irren Foren, die man zuvor bespielt hatte, weiter, nur eben magisch. Daher gabs Vampir- und Werwolfaction (tja, Twilight war damals grade am Drücker, und auch wenn mans nicht mochte, hat man eben trotzdem diese beiden Wesen cool gefunden, wenn auch nicht grade die Meyer-Versionen) und auch andere Dramen, die so vielfältig waren, obwohl wir eigentlich nicht so viele Leute waren wie heute. Dafür wusste aber jeder über jeden Bescheid, zumindest im Inplay und man hat wirklich (fast) alles mitgelesen, und tatsächlich in Echtzeit gepostet. Was dazu führte, dass Luna und Miles sich so gefühlte 3 Stundenlang geküsst haben! :D
      Witzig war damals nur, dass ich mich als eine der ersten anmeldete. Aber nicht als Luna Lovegood, die ich sehr lange bespielt habe, sondern eigentlich war ich die ersten fünf Minuten meiner Forenzeit Hermine Granger. Wieso? Das weiß ich heute nicht mehr, aber ich kann mich noch genau daran erinnern, wieso ich mich umbenannt habe: Weil ich wusste, dass ich Hermines Intelligenz nie gerecht ausspielen könnte. Meine Entscheidung hatte sich zumindest nicht als Fehler herausgestellt, sondern mir eine Menge Spaß und Freude gebracht, weil ich das Gefühl hatte, mit Luna allen möglichen Blödsinn ausposten zu können, und damals konnte man das auch wirklich machen. Es gab eigentlich keine Regeln. Heute bin ich natürlich froh darüber, wie sich das Forum entwickelt hat und sich ein wunderbares Regelwerk aufgebaut hat, weil man dadurch merkt, dass wir uns alle weiterentwickeln und reifer geworden sind. (Jaja, sag grade ich.) Denn wenn es so weitergegangen wäre, wie früher, hätten wir nach wie vor keine Erwachsenenwelt, und jede Woche würden sich mind. 2 gegenseitig umbringen oder jemand vom Eulenturm springen, oder wir hätten im Schloss schon einen Kindergarten, weil an jeder Ecke … na ihr wisst schon :D Früher gab es all das in Hülle und Fülle, sodass man sich schon fragte, wie realistisch das eigentlich sein konnte. Damals waren auch Reinblüter so reich, dass sie ganze Türme als Kleiderschränke hatten und natürlich der obligatorische Flugplatz und die Sportwägen nicht fehlen durften. Ihr seht also, früher war nicht alles besser. Vermisse ich die Zeit trotzdem manchmal? Vielleicht ein bisschen, aber nicht viel. Eigentlich eher nur, weil ich hier Freunde gefunden habe, die aus verschiedenen Gründen aus dem Forum gegangen sind, und jeglichen Kontakt abbrachen.
      Eigentlich könnte man behauptet, dass ich seit meiner Anmeldung fast ständig im Forum herumgehangen bin. Ich mochte meine Schule nicht, wollte nicht lernen und im Forum war es einfach lustiger und spannend. Vor allem der damalige Spieler von Snape hatte die Sache immer so interessant gemacht, weil man wirklich direkt Angst vor ihm hatte. Irgendwie hab ichs dann ins Team geschafft, war dann einmal ein paar Monate nicht drin, weil Luna nicht VS wurde, sondern Marvin Walter, und von da an gings dahin. Ich war zwar ständig anwesend, aber irgendwann hatte ich das Gefühl, dass die meisten PNs, die mich erreichten, keine Postinganfragen mehr waren, sondern mehr Support-Sachen. Gefühlte 80% davon waren sogar Fragen, wann Enzio denn online käme, weil man was vom Admin brauchte. Also war ich scherzhalber so ein bisschen zur Sekretärin und Supporttante geworden. Wir hatten damals nur die privaten Plots, die die Schüler unter sich ausklügelten und das Team war halt wirklich nur für die Einhaltung der bisschen Regeln da, Steckbriefe, Einteilungen, etc. Manchmal hatte man das Gefühl, dass das Team eigentlich nur aus 2-3 Leuten bestand, weil es immer mal die Vertrauensschülerkrankheit gab: Man wurde ernannt, und verschwand dann aus mysteriösen Umständen aus dem Forum. Daher kann ich momentane Beschwerden wegen Schnelligkeit und so einfach nicht nachvollziehen :P Dann kam zum Glück irgendwann ein Schwung, der sich wirklich gekümmert hat, und wir fürs Forum tatsächlich einen kleinen Plot zustande bekommen haben. Ich muss wirklich gestehen, dass ich, wenn es nicht dazu gekommen wäre, vermutlich nicht mehr im Forum wäre. Viele meiner alten Freunde waren bereits weg gewesen, und ich hatte den Anschluss verpasst, sodass ich das Gefühl hatte, niemand wolle mehr mit Luna posten. Glücklicherweise eröffnete mir der Plot die Möglichkeit, einen geheimen Charakter einzuschleusen, mit dem es danach wieder sehr bergauf ging, obwohl Smith eigentlich immer anders geplant war, als er nun ist. Wieso ich das nun noch erwähne? Weil 2012 für mich sowas wie ein Neustart war mit ihm, wofür ich nach wie vor Dankbar bin.

      Und weil ich euch nicht noch weiter zutexten möchte, ende ich nun. Dabei könnte ich noch so weit vom Thema abschweifen, ja noch mehr als ohnehin schon. Aber ganz enden möchte ich noch nicht, ohne mich bei allen zu bedanken, die mich seit 2009 ertragen haben, die mit meinem seltsamen Humor zurechtkommen, und die wissen, dass ich zwar gerne nerve, es aber meist nie böse meine. (Das geht vor allem an alle, die jemals im Team waren.) Hier habe ich Freunde gefunden, mit denen man über alles reden und denen man alles anvertrauen kann. Das Forum ist einfach zu einem großen Zuhause geworden, auch wenn es ebenso viele Tiefen wie Höhen gab.
      Ihr seid alle toll <3 LIEBÄÄÄ!

      PS: Nach 10 Jahren weiß man immer noch nicht wie Enzio aussieht. Der Mann ist ein Mysterium!


      Danke an Nika <3
      ACHTUNG: John hat zwar einen Bart, allerdings nicht so ein Hipster-Ding und seine Haare sehen auch noch normal aus. xD

      Fragen, Bitten oder Beschwerden? Schreib mir ne PN!!
    • [Langweilige und etwas sehr peinliche Geschichte voller Verwirrung wird geladen...]

      Ich weiß nicht, wann genau ich angefangen habe, RPGs zu schreiben, aber so mit 14-15 hing ich ziemlich viel auf FanFiktion.de (sagt vielleicht wenigen etwas :'D) herum und habe dort zum schämen schlechte Fanfiktions voller Klischees und undurchdachter, sprunghafter Plots veröffentlicht, bis das ca. 15-jährige me dort auf die Forumsfunktion gestoßen ist, mit der es erst einmal maßlos überfordert war. Verwirrt hat klein-Alex sich dort also durch die Bereiche gescrolled und das Ganze letztendlich erst einmal wieder geschlossen, bis sie etwas später von einer damaligen Freundin gefragt wurde, ob sie nicht Lust auf ein RPG hatte. Und wieder maßlos verwirrt war. Ja, ich hatte damals nicht einmal ansatzweise einen Plan davon, was RPGs waren und hab auch die Erklärungen von besagter Freundin aus irgendeinem Grund nicht gecheckt, weshalb das Ganze dann im Sand verlaufen ist.
      Irgendwie bin ich dann aber doch wieder auf der Forumsfunktion der Seite gelandet und hab dann auch RPGs entdeckt, wobei auch diese grottenschlecht waren. Ich erinnere mich noch an sagenumwobende Posts wie: " *macht nichts* " und viele mehr, die in diese Richtungen gingen, aber auch daran, dass meine Posts langsam auch mal aus mehreren Sätzen bestanden und das Ganze sogar so weit ging, dass mir das Niveau in diesem Forenbereich tatsächlich... zu niedrig war. (das klingt so eingebildet?) Außerdem bin ich dabei auf teils ziemlich seltsame Leute gestoßen und nachdem mir die ganzen creeps zu viel wurden, hab ich mich dann an andere Foren getraut. Erst waren es nur sehr kleine Foren, dann bin ich irgendwann im Jahre 2015-2016 (!) auf die Idee gekommen "Harry Potter Forum" oder etwas Ähnliches in meine Suchleiste einzugeben und bin hier gelandet.
      So manche, ganz Aufmerksame mögen sich jetzt vielleicht denken "häää, aber Alex, ich denke Julien ist dein Erstcharakter und den hast du doch erst 2017 erstellt??!?!?!!111elf" - was auch... so halb stimmt, denn Julien ist wirklich der erste Charakter, den ich hier bespielt habe/immer noch bespiele, aber davor gab es eben noch... jemand anderes. Da das Forum hier für mich das erste war, bei welchem man sich mit dem Charakternamen anmelden musste, war me - mal wieder - überfordert. Unsicher. Verwirrt. Was auch immer - zumindest hab ich damals dann ganz kreativ meinen Zweitnamen als Vornamen für den Charakter genommen und irgendeinen x-beliebigen Nachnamen, welchen damals fast alle meine Charaktere hatten. (ich weiß, ich weiß - die geballte Ladung Kreativität) Ich kann mich zwar nicht mehr richtig dran erinnern - aber ich wage mal zu behaupten, dass ich den Rest der Anmeldung ganz gut hinbekommen habe. Zumindest kann ich mich nicht mehr daran erinnern, verzweifelt die Nerven eines Teamies geraubt zu haben. Dafür die von irgendeiner netten Ravenclaw oder Slytherin - wer genau es war, weiß ich nicht mehr. Aber ich konnte am Anfang überhaupt nicht verstehen, wieso ich nicht direkt meinen Rang bekommen hab und hab mich deswegen auch nicht getraut, irgendetwas zu posten, weil - ohne Rang ist das bestimmt nicht erlaubt. Selbst nachdem besagte nette Ravenclaw/Slytherin versucht hat, mir das Ganze zu erklären, hab ich es nicht verstanden. Genau so wenig, wie ich das Prinzip der Ortstrennung verstanden habe - und vermutlich habe ich nicht einmal gecheckt, dass es ein Zeitsystem gibt, an welches sich alle halten müssen, weil ich es schlichtweg nicht kannte, dass so viele Spieler in einem RPG spielen.
      Naja, es kam wie es kommen musste - weil ich mir mit viel zu vielen Dingen hier zu unsicher oder einfach im ersten Moment überfordert war, hab ich mich am Tag nach meiner Anmeldung nicht mehr eingeloggt. Und mich mindestens 1 Jahr lang nicht mehr getraut, diese Seite auch nur anzuklicken, weil ich mich so geschämt habe. Ich hing dann erst mal ein-zwei Monate in anderen Foren rum und ließ das RPG-schreiben erst einmal eine ganze Zeit lang sein, weil bei mir privat auch recht viel los war. Nachdem ich meinen MSA dann aber überstanden hatte und auch an der nächsten Schule fürs Abi angenommen wurde; und mein Leben sich an sich wieder etwas beruhigt hatte, habe ich mich dann aber doch wieder getraut, hierauf zu klicken. Und erst einmal bestimmt 2 Wochen lang überlegt, ob ich es wirklich noch einmal versuchen soll, ehe ich Julien, mit dem Grundgedanken, einen super langweiligen Charakter ohne viel Drama zu erstellen, hier angemeldet habe. Der Anfang lief sogar recht gut. Ich wurde sehr freundlich aufgenommen und hatte zu Beginn gleich zwei super tolle Postingpartner (vor allem Natha darf sich an dieser Stelle kitschig gedrückt fühlen), die mit mir geplottet haben, worauf ich im ersten Moment gar nicht klar kam, weil in meinen Augen alles, was ich geschrieben hab, Müll war (die Einstellung hab ich heute teilweise leider immer noch - womit ich manchen sicherlich auf die Nerven gehe. Sorry an dieser Stelle :'D), aber die Posts der anderen so toll!
      Naja - trotz der Tatsache, dass ich echt total gut aufgenommen wurde, gab es dann aber nach 1-2 Monaten doch ein paar Startschwierigkeiten. Ich hab zwar zu dem Zeitpunkt das meiste verstanden und stand nicht so sehr auf dem Schlauch wie damals, aber mit dem Zeitsystem kam ich trotzdem nicht so richtig zurecht, einfach weil ich - sobald die Schule wieder losging - wieder zu der lahmen Posting-Ente wurde, die ich auch heute noch bin. Das ging dann so weit, dass ich Julien fast wieder hätte löschen lassen, wenn die liebe Hanne/ @Malee Bishop durch einen lustigen Zufall nicht davon Wind bekommen hätte und mich dazu überredet hätte, es noch einmal zu versuchen, weil sie unseren Plot nicht einfach so aufgeben wollte. Was auch funktioniert hat - wie man gut sieht. Es ist also lediglich Hanne zu verdanken, dass ich noch hier bin und dafür bin vor allem ich ihr unglaublich dankbar, weil ich hier bereits eine Menge toller Leute kennengelernt habe und dadurch sogar mit der Zeit etwas aus meiner Schüchternheit herausgekommen bin.
      Mittlerweile ist das Forum für mich wirklich eine Art Rückzugsort geworden, den ich nicht mehr missen möchte - genauso wenig wie die tollen Leute, die ich hier kennengelernt habe. *überhäuft alle zum Abschluss mit einem Eimer Lieber, bevor das hier noch länger und kitschiger wird*
      caged bird x incarnated sleepiness x dramatic baguette

      #Paula <3



      #5E8A9B
    • Ich glaube meine Geschichte beginnt auch so ähnlich wie die meisten hier – in die Rollenspielwelt bin ich damals mit 14 eingestiegen, in dem ich zwei Fanfiktions gelesen habe. In der einen ging es um Harry und Draco, die eine Punk-Band hatten (diese Fanfiktion hat mir auch „Mr. Brightside von The Killers“ näher gebracht… :D) und in der anderen um Hermine und Draco und Hermines Eltern waren gar keine Muggel, sondern untergetauchte Todesser und… jah… :D Internetzugang hatte ich in der Zeit nur, wenn ich zweimal im Jahr für zwei Wochen bei meiner Mutter war und auch die hatte nur einen Computer, also war die einzig logische Schlussfolgerung, dass sie diese 100 Seiten Fanfiktions ausdrucken musste, damit ich sie auch lesen konnte, wenn jemand anderes am Computer war. Grüße gehen raus an meine Mama!
      Diese Fanfiktions haben mich auch dermaßen gepackt, dass ich auch innerhalb dieser zwei Wochen auf die Idee gekommen bin mir auf schülerVZ einen Harry Potter Charakter zu erstellen und oh, wie groß war meine Überraschung als ich festgestellt habe, dass ich da nicht die einzige war! schülerVZ hatte damals quasi eine kleine Unterwelt, in der es vor Draco Malfoys nur so gewimmelt hat und ich muss dir leider mitteilen, @Medea "Mary" Rosier, dass ich eine von denjenigen war, die in irgendwelchen Gruppen um 2 Uhr nachts Blümchensex ausgepostet hat. :x Dafür habe ich mich im Nachhinein schrecklich geschämt und eine Woche, bevor ich wieder nach Hause zu meinem Vater musste, dachte ich mir, ich google einfach mal, ob es so was wie die schülerVZ Gruppen evtl. auch an einem anderen Ort gibt. Gut, dass unser Forum einfach „Harry Potter RPG“ heißt und bei Google damals der erste Treffer war.
      Mein erster Charakter damals, August 2010, war auch dementsprechend eine sehr große Mary Sue, deren bester Inplay-Moment auch nach wie vor ist, als ich im selben Posting etabliert habe, dass ihre Eltern schon lange tot sind und ein paar Minuten später geschrieben habe, dass ihre Mutter ihr vor ihrer Abreise irgendwas gesagt hat. Not my proudest moment. Mein erstes Posting hatte ich übrigens auch mit Luna Lovegood (@'John Smith') und zum Glück war meine Internetnutzung auf diese eine restliche Woche bei meiner Mutter beschränkt, sonst hätte es mit mir ein böses Ende genommen.
      Im Laufe der Zeit habe ich mich dann noch zweimal angemeldet, jeweils mit unterschiedlichen Charakteren (mit einem Charakter habe ich die News gedroppt, dass mein erster Charakter bei einem tragischen Autounfall gestorben ist :D #goodoldtimes), eben weil ich immer nur sporadisch Internetzugriff hatte und ja, auch ich habe @Enzio de Cortez 2011 einmal von meiner Zwillingsschwester erzählt, um einen Zweitaccount abzugreifen. Sorry Enzio :D It was all a lie.

      Endgültig angemeldet habe ich mich dann im Mai 2012 wieder, mit einem Charakter, den ich eigentlich für eine Rumtreiber-Fanfiktion in Planung hatte. Sasha Fields war damals noch klein, dick und blondhaarig (und eine Hufflepuff) und hätte eine tragische Liebesgeschichte mit Sirius Black gehabt, wäre am Ende aber mit dem gutaussehenden Hufflepuff-Hüter zusammen gekommen. (no kidding.) Weil ich aber dafür keinen Avatar gefunden habe, ist es dann doch Zooey Deschanel geworden, die zwar nach wie vor nicht optimal ist, aber… meh.
      Ganz kurz habe ich dann als Zweitaccount (den hat man nämlich damals schon nach ein paar Wochen bekommen, wenn man gesagt hat, dass man schon mal da war, s. Lewis‘ Registrierungsdatum) nochmal einen alten Charakter zurückgeholt (Chris Philips (Adam Brody), where are my fellow stans at?), aber dann hab‘ ich mich in Tom Hiddlestons blonde Locken verliebt und ich habe auf Lewis gewechselt.

      Und hier ist mein erster Post, weil ich nicht weiß, wie ich das hier abschließen soll, ohne sentimental zu werden :D
      Zwischen den Bücherregalen
      playlist

      [Sasha hat mittlerweile schulterlange Haare und trägt den Pony sehr locker]

      Pappkarton voller Flöhe [0 / 1]

    • Das Ganze fing eigentlich damit an, dass ich vor Jahren auf fanfiktion.de rumgehangen habe (an dieser Stelle, ja das sagt mir auch etwas @Julien "Jules" Chase). Ich kann mich aber nicht mehr daran erinnern, ob ich jemals eine FanFiktion von mir veröffentlicht habe und wenn ja, dann war diese wohl eher … für die Tonne. Nun ja, schon damals war ich von dem Harry Potter Universum begeistert und las eine Geschichte nach der anderen. Doch dann kam das böse, große Abi und spätestens da habe ich mich erst einmal von allem Zeitraubendem ferngehalten. Als ich mein Abi dann in der Tasche hatte, hatte ich auch wieder Zeit mich anderen Dingen zu widmen. Ich erinnerte mich zurück, dass es ja so eine tolle Harry Potter Welt da draußen gab. Doch auf nur lesen hatte ich auch keine Lust. Damals – zu meiner FanFiktion-Zeit hatte ich mich auch schon ab und an in ein paar kleinen Foren herumgetrieben (in denen die Beiträge aber auch eher aus *sie hustet* und *sie stirbt* bestanden) – kam ich dann auf die Idee in die Suchleiste „Harry Potter RPG“ einzugeben und tadaaa, da wurde mir dieses RPG vorgeschlagen. Das muss im Sommer 2017 gewesen sein. Also noch gar nicht so lange her und ja, Lilian ist mein Erstaccount hier und das erst seit November 2018. Wie man daraus schließen kann, war ich also schon einmal vorher hier. Damals ausschließlich unter dem Namen Jule unterwegs, meldete ich mich als das arrogante Reinblut Emma Rose Hampton an – und war erst einmal überfordert. Doch mich reizte es auch, dass es so viele Regeln gab und die Mindestpostlänge finde ich bis heute super (auch wenn ich mir immer Gedanken mache, ob mein Post nicht zu kurz werden könnte … auch wenn sie immer über 350 Wörter lang sind). Nun, ich kann mich noch daran erinnern, dass ich mein erstes Posting mit Aiden Hewsea hatte (so hello @Doran N. Vlach), doch ich weiß nicht mehr wirklich worum es da ging und wo es stattfand (ich werde es wohl mal suchen müssen). Ich trudelte hier durch die Gegend und mich hat das RPG fasziniert. Ich konnte einfach so mit Leuten plotten, ohne dass ich sie persönlich kannte. @M. Ruby Jensen habe ich zu meiner persönliche Bastlerin erklärt, weil sie einfach so begabt ist, aber auch bei allen anderen mit denen ich damals Kontakt hier hatte, kann ich mich nur bedanken. Wenige Monate nach meiner Anmeldung stand es dann fest, dass ich nach London ziehen würde, zusammen mit meinem damaligen Freund und schnell war diese Sache dann auch vollzogen und ich blieb dem RPG weiterhin treu. Es war ein Zufluchtsort geworden und ich fand es toll mich im Dinge-Tread mit euch über oft so unnötige Dinge auszutauschen und finde es auch bis heute super. Das Drama zwischen @James Vasquez und @Aloysius E. W. Alston habe ich die ganze Zeit mitverfolgt, wurde dann kurzzeitig irgendwie ein Teil davon (es gibt da ein sehr komisches Posting zwischen James und Emma in der Eisdiele, an das ich aber immer gerne zurückdenke). Doch dann spielte das RL verrückt und nach der Trennung von meinem Freund zog ich nach Deutschland zurück. In dieser Zeit geriet das Forum ziemlich in Vergessenheit und ein halbes Jahr lang habe ich auch nicht wirklich daran zurückgedacht – was mir im Nachhinein ziemlich leidtut, aber ich glaube das war auch wichtig, um einen besseren Neustart hier hinzulegen. Letztendlich war ich Ende Oktober/ Anfang November in Irland, um mich mit ein paar Freunden zu treffen und als sie dann eines Abends alle feiern gingen und ich im Ferienhaus blieb (weil ja, mal wieder krank), da erinnerte ich mich an das Forum. Und meldete mich an. So entstand dann Lilian, ein definitiv nicht so fragwürdiger Charakter wie meine Emma damals. @Medea "Mary" Rosier kam mir dann relativ schnell auf die Schliche. Ja, ich war schon einmal hier, damals nur unter meinem Zeitnamen Jule unterwegs, inzwischen auch als Emma ansprechbar (jaja, mein aller erster Account hier hieß genauso wie ich). Das erste Posting hier mit Lilian war/ist (jaaa, ich muss noch den Endpost setzen) mit @Seamus Lionel Aileanach, mit dem ein toller Plot entstanden ist, auch wenn wir noch nicht so viel gepostet haben. Ideen sind reichlich da und auch ganz viel für ein tolles Drama zwischen James, Lucilla und Shay, in das Lilian schön mit eingebunden wird. Ich bin dankbar, dass ich hier immer angenommen werde und es so viele schöne Plots gibt. Ich habe nie ein RPG gefunden, dass so schön ausgebaut war wie dieses. Und jetzt freue ich mich auf meinen Zweitaccount, der in Zusammenarbeit mit der tollen @Beatrice Wiltshire enstanden ist und ganz tolle Geschwister hat/ haben wird ( @Lilith L. Cromwell und @Prudence E. Babington). Drama is incoming! Jetzt ist auch schon mein nächster Umzug geplant – mehr oder weniger ans andere Ende der Welt, aber das RPG hier werde ich nicht vergessen und trotz Zeitverschiebung werde ich ich plotten und posten bis zum Umfallen!

      So. Lööve.
    • //Sorry, irgendwie ist es bei mir eskaliert xD

      Ich weiß nicht, wie ich beginnen soll, aber sagen wir es mal so – ich fand das Internet immer schon toll, selbst als kleines Kind. Ich kann mich daran erinnern, dass mein 7-jähriges, recht introvertiertes Ich immer herumsurfte und immer nach etwas Neuem im Internet gesucht hat. Die Realität hat mir nicht so gefallen, also hatte ich mich damit aufgeheitert sozusagen. Dabei landete ich – natürlich nicht ganz so legal, wenn man mein damaliges Alter bedenkt(ups) – in ne Menge Chatrooms, die meisten recht bizarr, aber auch Knuddels und so hatte ich mir eigentlich die Zeit nach der Schule oft vertrieben(ich war ein einsames Kind muss ich an diesem Punkt nochmal erwähnen), dabei habe ich jedoch eine Art Homepage-community gefunden, wo jeder zu seiner liebsten Sendung oder Film eine Seite bei oyla erstellt hat(viel HSM und Animes zu der Zeit xD). Also habe ich das auch gemacht und habe mir eine Winx Club Seite erstellt(i mean classic). Auf jeden Fall haben sich noch andere herzige Menschen mir angeschlossen und wir haben eigentlich ne richtig lustige Fansite aufgebaut, wo zum ersten Mal auch meine Leidenschaft für sowohl das Schreiben, als auch das Basteln von Grafiken aufgetaucht.Alles schön und gut, aber irgendwann gab es einfach nichts mehr zum Schreiben und ich bin einfach ausgestiegen aus dem Team und habe generell mit dem Internet für etliche Jahre nicht mehr groß zu tun gehabt. Bis ich 14 wurde und auf YT so eine Ad für eine Seite gefunden habe. Ja, sie heißt Sweet Amoris, aber es hat echt Spaß gemacht und dort gab es auch eine richtig klasse RPG Funktion, mit tollen Ideen und Geschichten. Obwohl meine ersten Charaktere dort absolute Mary Sues waren, erinnere ich mich dennoch gerne daran. Ehrlich gesagt hat mir der Sternchenstil nie zugesagt, aber meine Postinglängen waren….tja recht kurz. So im 50-120 Wörter Bereich. Schließlich ging das Posten immer so schnell. Aber irgendwann hatte ich auch plötzlich keine Lust mehr. Ich kann es mir ehrlich gesagt nicht so ganz erklären, woher meine plötzliche Lustlosigkeit kommt, aber ist so. Somit habe ich damit aufgehört und ein bisschen mein RL wieder auf Trab gebracht. Jedoch habe ich die Kreativität und das Schreiben irrsinnig vermisst. Ich bin auch etliche Male auf diese Seite zurückgekehrt, doch sie hatte sich mittlerweile zu stark verändert. Und eine damalige Freundin von dort hat mir erzählt, dass sie eben ein RPG aufbauen will zur Buchreihe Vampire Academy und natürlich war ich dabei. Aber so richtig hat es dann doch nicht für mich zumindest geklappt. Doch seither wusste ich, dass solche RPG-Seiten existierten und das war auch gut so. Ich klapperte die Jahre danach dann noch ein Teen Wolf und ein AHS-Forum ab, doch nach wenigen Monaten war dann wieder Schluss. Bis ich eines Tages mir einfach gedacht hatte. „Hey wie wärs mit Harry Potter?“ Da ich erst mit 16-17 die Bücher gelesen habe, hatte die HP-Welt bis dahin relativ wenig Anreiz auf mich ausgeübt, aber zu dem Moment, als ich dann gleich bei Google dieses Forum gefunden hatte, war ich hin und weg über die Aktivität der Schreiber und generell ziemlich impressed vom ganzen Geschehen und wie spaßig es aussah. Also meldete ich mich 2016 zum ersten Mal an. Nicht mit Tamara. Mir ist der Name entfallen, aber ehrlich? Besser so – ich weiß nicht, was ich mir bei ihr gedacht habe, aber ich wollte unbedingt, dass sie auffällt oder so I dunno. Auf jeden Fall kann ich mich erinnern, dass ich hier etwas überfordert war zunächst. Und mit etwas meine ich extremst. Das System war einfach zu ungewohnt für mich damals und weil ich zu viel Angst hatte, Leute anzuschreiben, gab ich das Forum schnell wieder auf. In der Zwischenzeit beendete ich die Schule und wartete nur mehr auf den Unistart. Mir wurde jedoch in den 3 Monaten, die ich hätte warten müssen, schnell langweilig. Und ich wusste nicht, was ich machen sollte. Also habe ich wieder ans RPGen gedacht – aber wo war ich noch nicht angemeldet gewesen, war die Frage. Ich glaube, ich habe es eine Menge Marauders fanvideos auf YT zu verdanken, dass Tamara Waclaw existieren durfte, wobei ich am Anfang immer noch total verängstigt war, Leute anzuschreiben. Was wenn sie mich nicht mögen? Oder man mich missversteht? Oder ich ihn/sie nerve? Ich bin da noch bis heute relativ unsicher, wenns darum geht, jemandem eine PN zu schreiben. Ich glaube, ich hatte am meisten Angst, dass ich wieder keinen Postingpartner finden würde und dann das RPGen komplett an den Nagel hängen würde. Aber tatsächlich habe ich ein unglaublich tolles erstes Posting mit @Medea "Mary" Rosier gehabt. Ich kann mich noch haargenau erinnern, wie ich da mal gegodmodded habe und es ist mir bis heute noch irrsinnig peinlich. Aber du warst so freundlich und hilfsbereit. Ohne dich wäre ich bestimmt wieder abgehauen, deshalb ein großes Dankeschön für sowohl die supertollen Postings, die ich mit Medea und Jonas schreiben durfte, als auch generell dich damals kennenzulernen. Es hat mir definitiv einen Ruck gegeben und außerdem bin ich eine bessere Schreiberin durch dich geworden wegen deinen langen Posts(ich hab mich so angestrengt von meinen normalen 300W auf mind 700W zu springen xD). Dann habe ich auch schon gleich in @Cecile Hwang/Aiden einen besten Freund für meine widerspenstige Tamara gefunden(und duuuh ich hab sie auch lange geshippt xD) und von da ging es eigentlich nur mehr bergauf. Nicht nur dass, ich hab auch durch das Forum meine Leidenschaft fürs Basteln wieder gefunden und noch dazu Herzensgute Menschen kennengelernt. Ich bin zwar noch nicht soo lange hier, aber ich kann mit Sicherheit sagen, dass ich dieses Forum nicht mehr verlassen möchte, wie ich es bei den anderen Portalen immer getan habe. Dafür fühle ich mich zu wohl hier und möchte auch allen danken, weil ich finde, dass ihr alle so toll seid(auch wenn ich noch nicht alle so ganz kenne) und ich einfach viel zu gerne meine Zeit hier mit euch verbringe. Ganz viel Liebe an alle <3


      Paula, t h e w i t c h, graced me. <3
      m a r v e l g i r l & i r o n m a n
    • (Huch, mit Ilian? Bei diesen nostalgischen Dingen muss ich doch auch mal meinen eigentlichen Erstaccount bedienen.)

      Im Vergleich zu den ganzen spannenden Geschichten über mir, liest sich meine Geschichte etwas kürzer und auch langweiliger. Ich weiß gar nicht mehr genau, warum ich auf den Gedanken gekommen war, nach einem Forum zu suchen. Für mich war das kurz nach dem Beginn meines Studiums und Harry Potter wirkte damals als so etwas Angenehmes und Vertrautes, sodass mir die Beschäftigung damals irgendwie lieber war als nur zu büffeln. Ich hatte zumindest kein Forum gesucht, denn bis dato war ich naives Ding nicht mal in Kenntnis des Umstandes, dass so etwas überhaupt existiert. Auch diese ganzen Fanfiction-Foren waren mir überhaupt nicht vertraut und Pottermore - ich meine, dass es das damals schon gab - fand ich irgendwie mega ätzend. Deshalb bin ich sozusagen hier uns Forum reingerutscht und war ganz fasziniert darüber, was hier so möglich war. Hach, das waren noch die Zeiten, wo die 180 Worte manchmal nicht so einfach zu treffen waren. Ich las mich also etwas ein, hatte aber eigentlich von nichts wirklich eine Ahnung.

      Zumindest war ich dann einer dieser klugen Menschen, die nicht zählen konnten und deshalb die Einteilung etwas verzögert hatten. Fast wäre ich wieder gegangen, denn die Erziehungsmaßnahmen von @John Lewis Chamberlain waren hart und bedeuteten, dass ich 3 Tage warten musste. Tja, fast wäre ich hier also nicht wirklich User geworden, sondern hätte die RPG-Welt niemals betreten. Komische Vorstellung. Zumindest ließ mich Sarah dann doch zu und erlaubte damit meinem Erstaccount Katherine Thornwood sich hier breit zu machen und mich meine ersten RPG-Erfahrungen machen. Das begann mit Drama-Posts z.B. mit @Conny Willer, schrecklich romantischen Szenen mit Juan Escatado, der dann irgendwann plötzlich Russe war...keine Ahnung, wundervollen Zickenkriegereien, MPL-Unterschreitungen, spaßigen Plotplays bei der Kammer des Schreckens, wo ich mich daran erinnere, dass ich wohl eine Sache Inplay geschrottet oder vernichtet habe, die noch wichtig war (sorry Team!) und viel viel mehr. Viele der Gesichter von damals sind nicht mehr da, manche sind noch in anderer Gestalt hier, aber die Vielfalt an Charakteren hat mich damals schon fasziniert - und manche haben mir auch Angst gemacht. @Enzio de Cortez looking at you! (Wobei ich es als einen meiner Forenhöhepunkte zähle, dich einmal zu einer Szene verführt zu haben, wo du Zehra nicht in den Kanal geworfen, sondern deinen Regenschirm mit ihr geteilt hast...glaube ich zumindest.) Den Kammer-Plot habe ich übrigens geliebt. Ich bin immer noch Fan all der Charaktere von damals und freue mich immer, wenn ich so manch ein prominentes Gesicht von der Zeit wie @Abby Seymor und @Deverell Rudolphus Burton noch sehe. Oder zum Beispiel auch @Jalice Russle, die einfach immer am Start war und auch mit dem Forum groß geworden ist.

      Ich weiß noch, wie mir Lewis nach der Einteilung als erstes Teammitglied entgegen getreten war, weil ich dezent große Bilder in einen Post eingebaut hatte - damals mit Aliah Declaire, denn reinblütige Slytherin müssen ja klischeehaft einen geilen Kleiderschrank haben...und das mit der Wortanzahl beim Turboposten nicht ganz so gut geklappt hat. Mensch, ich weiß gar nicht mehr warum ich damals dann so säuerlich auf Lewis reagiert hatte. Vermutlich hatte der ein protziges Set drin zusammen mit dem belehrenden Klang und meiner Unkenntnis von allem...zumindest habe ich damals nicht gerafft, dass das auch Sasha war, die ich damals voll klasse gefunden hatte. Erst später ist mir das mit den Mehraccounts bewusst geworden...tja. Klassiker.

      Damals war das alles mit dem Dinge-Thread auch noch etwas extremer. Ich erinnere mich an die geilen Gif-Times, die jeden Tag zur gleichen Uhrzeit stattfanden und den exzessisiven Gebrauch des Threads. Mit einer ziemlich arroganten, intrigen-begeisterten Reinblüterin, die sich langsam einen Namen machte, hatte ich damals nicht die besten Karten. Ich hatte immer den Eindruck, dass viele nicht wirklich Charakter und Spieler trennen konnten und sich dann recht angegriffen gefühlt haben, wenn man Inplay halt mit einer gewissen Wortgewalt jemanden nieder gemacht hat. Deshalb war meine Rettung die Mehraccountregelung - welche wohlbemerkt genau dann geändert wurde, als ich meinen beantragen konnte und noch ein Steckbrief erforderlich war...deshalb habe ich damals beleidigt gewartet. Echt dämlich. Aber als ich dann die knuffige Zehra hatte, hat sich dann zumindest einiges geändert. Hufflepuffs sind eben beliebt in Kollektivthreads. Ab dieser Zeit wurde das hier zwischenmenschlich auch noch einmal deutlich angenehmer für mich und abseits von der einen oder anderen Abwesenheitszeit bin ich dem Forum doch tatsächlich treu geblieben und habe viele wundervolle Menschen kennengelernt. 10 Jahre habe ich nicht geschafft bisher, sondern...öhm...bald 6,5 Jahre, aber die Zeit möchte ich gewiss nicht missen.


      Irgendetwas Namenloses
      Teilweise auch als Baum und Bäumchen und Klatschmohn unterwegs
      Eingekleidet von der 100 % Zukünftigen...
    • Nun liegen seit meinem Start hier auch schon sieben Jahre hinter mir, in denen ich mehr (und leider zeitweise auch minder) aktiv war, in denen ich das Forum aber nie vergessen habe. Angefangen hat alles im Februar 2012, als ich auf der Suche nach einem Hobby war, dass man - faul und computerbegeistert wie ich bin - einfach vom Schreibtisch aus, nebenbei und am besten bis spät in die Nacht betreiben konnte. Zu dem Zeitpunkt stand ich kurz vor meinen Abiturprüfungen - konnte es einen besseren Zeitpunkt geben, um ein zeitintensives, tolles, aufregendes, spannendes neues Hobby zu entdecken? Nein! Konnte es nicht. Denn ich tauchte in eine Welt ein, die mir den dringend notwendigen Ausgleich zum Lernen bot, in eine Welt, in der ich mich Inplay und Offplay vergraben konnte, wenn das „echte“ Leben nicht so war, wie man es sich selbst vorstellte. Harry Potter war schon immer eine große Liebe von mir gewesen (also nicht Harry Potter selbst... ihr wisst schon...), weshalb es außer Frage stand, in welchem Universum ich zumindest virtuell immer schon mal wohnen und leben wollte. Über Google war etwas Entsprechendes schnell gefunden und obwohl ich ungefähr einen Puls von 280 und hochrote Ohren hatte, als ich die Anmeldung endlich abschickte - ich werde immer schrecklich nervös, wenn ich mich irgendwo anmelde und das für andere ja auch gleich sichtbar ist - war das wohl eine der besten Entscheidungen in meinem Leben.
      Mein erster Charakter war Leikk Severin (was für ein Name...), der bestimmt einigen hier besonders in Verbindung mit seinem heißgeliebten Milo (oder auch Sebastian Milo di Capri oder auch Milolein) noch in Erinnerung sein dürfte. Ein wahnsinnig dramatischer Charakter, der mir unfassbar viel Freude bereitet hat. Erinnerung an Milo, Summer, Nici und so viele andere, die leider nicht mehr hier im Forum aktiv sind. Der erste Post mit Leikk war ein Mini-mini-mini-Einzelpost bei Ollivander, in dem Leikk seinen Zauberstab kauft (Weide, Drachenherzfaser und 12 1/4 Zoll, jaja!). Und wem galt dann der erste Post zu zweit? Genau, Milo, wem auch sonst. Das Schicksal hatte wohl ab diesem Moment zugeschlagen und nicht nur Leikk und Milo, sondern auch der wunderbare Mensch hinter Milo und ich verbrachten mehr Zeit miteinander, denn wir mussten ja plotten und gibbeln und schwärmen und was weiß ich. Die langen Skype-Abende mit den tollen Menschen hinter Milo, Nici, aber auch mit der wunderbaren @Brooke Hutton und meiner lieben @Amalthea Selwyn sind bis heute absolut unvergessen.
      Im Mai 2012 war es Zeit für einen Zweitcharakter und da betrat Levin die Bühne, der seitdem eine absolute Konstante in meinem Leben ist. (Es ist nicht gelogen, dass ich mal von Levin und seinen Beziehungsproblemen berichtet habe und meine Mutter mich irgendwann entgeistert gefragt hat, woher ich diesen merkwürdigen jungen Mann denn nun kenne...) Leikk musste irgendwann weichen, es kamen Ceridwen und Cinéad und schließlich Cassian (die, wie mir gerade auffällt, alle irgendwas mit Charakteren von @Amalthea Selwyn zu tun hatten...), doch aufgrund von Inaktivität wurde keiner von denen so entwickelt wie Levin. Dieser ist mir so vertraut, dass ich ihm fünf oder sechs Jahre, nachdem ich einmal in einem Post erwähnt habe, welches seine Lieblingsquidditchmannschaft ist und das wohl auch gleich wieder vergessen habe, wieder die gleiche Mannschaft als Lieblingsmannschaft rausgesucht habe mit der exakt gleichen Begründung wie damals. WTF. Und ja, natürlich bin ich in Levin verliebt. Wie könnte man das nicht sein? Deswegen gibt's den Guten nun auch bald schon sieben Jahre.
      Ich habe hier nicht nur wunderbare Inplay, sondern besonders auch viele tolle Offplay-Erfahrungen gemacht. Für meine inaktiven Zeiten kann ich mich bei meinen wunderbaren Postingpartnern der vergangenen Zeit nur entschuldigen. Danke auf jeden Fall an alle, die das Forum zu dem machen, was es ist. Danke an das Team, das das hier auf den Beinen hält.

      Das Forum ist viel Arbeit, nicht immer einfach und manchmal hat’s mich auch tierisch genervt, aber, was soll ich sagen? Ich bin 25 und immer noch hier. Und das hat gute Gründe. <3

      Als Zugabe, weil ich herzlich gelacht habe: Milos und Leikks Kennenlernen - der Beginn einer (arroganten) Ära :D (Und: ein komplettes Play mit 10 Posts quasi an einem Tag. WTF, wie geht sowas?)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cassian Ollivander ()