When the past comes along

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • When the past comes along



      « THE PAST
      Die Welt vor ihren Augen war finster und leer. Aus den trüben Augen war jegliche Lebhaftigkeit verschwunden. Geisterhaft saß ihr Körper auf dem Bett, die Gesichtszüge wie die einer Statue ohne jegliche Ausdruckskraft zu Stein verharrt. Ihre Arme hingen steif neben dem Körper. Schlussendlich hatte es von ihr Besitz ergriffen, seine Fühler nach ihr ausgestreckt, sich an den Ängsten und Zweifel gelabt und Stück für Stück von innen verschlungen. Das, was dort auf dem Bett saß, hatte nichts Menschliches mehr an sich. In ihr wohnte keine Seele mehr...

      « THE PRESENT
      ... ließ das Licht die Staubkörnchen in der Luft tanzen. Dick und schwer lag die Luft auf ihrer Lunge. Sie legte die Hand vor den Mund, um ein Husten zu unterdrücken, dass sich nach und nach in ihrer Brust aufstaute. Fein säuberlich zeichneten sich die filigranen Fußabdrücke von zwei hochhackigen Schuhen auf dem Boden ab. Sie war hier gewesen. Und sie hatte die Truhe geöffnet. Der rotglänzende Samt leuchtete ihr entgegen, als sie näher heran trat. Und darin - Nichts, nur der Abdruck...

      « THE MYSTERY
      ... ein altes Medaillon
      ... eine alte Geschichte, über die niemand spricht
      ... eine verschwundene Frau

      « THE OTHERS

      « WAS IST DAS HIER?
      Ein (kleiner) Plot, den ich unheimlich gerne mit Coralee ausspielen möchte.
      Es beginnt damit, dass Coralees Mutter sich plötzlich sich sehr komisch verhält. Coralee bekommt das nur sehr langsam mit, sie ist schließlich erwachsen und wohnt nicht mehr bei ihren Eltern. Doch irgendetwas scheint wohl nicht zu stimmen. Um es genauer zu benennen, scheinbar leidet sie unter leichten Wahnvorstellungen, merkwürdigen Alpträumen und Paranoia. Und weil das eben nicht gerade besonders gut zum guten Image der Thurgoods passt, wird versucht, das zunächst einmal zu vertuschen. Irgendwann verschwindet ihre Mutter jedoch für mehrere Wochen spurlos und spätestens da wird es offensichtlich.

      « WAS WIRD PASSIEREN?
      Handlung 1: Coralees Mutter wird nach dem Verschwinden ihrer Mutter Nachforschungen anstellen, und dabei langsam einer alten Geschichte ihrer Familie auf die Spur kommen, die mehr oder weniger totgeschwiegen wird, da nicht imagefördernd. So viel vorweg: Anscheinend litt ihre Urgroßmutter ebenfalls unter psychischen Störungen und das hat sich wohl vererbt. Oder vielleicht doch nicht? Coralee findet bei der Suche jedenfalls auf dem Dachboden eine Kette, bzw. ein Medaillon, dass einmal ihrer Urgroßmutter gehört hat.
      -> Was ich nicht vorhabe: Coralee soll selbst nicht plötzlich wahnsinnig werden. Und auch die Probleme ihrer Mutter sind nicht unbedingt für immer. Das soll hier also kein Plot sein, um dem Chara eine Art "Eigenschaft" anzuhängen. Es geht mir persönlich eher um diese Nachforschungen, die Suche nach Hinweisen und alten Familiengeheimnissen, die sich meiner Meinung nach gut in Szenen darstellen lassen würde. Zum Beispiel gemeinsames Durchwühlen des Dachbodens etc.

      Handlung 2: Coralees Mutter wird irgendwann wieder auftauchen und so tun, als wäre alles wieder in Ordnung. Ist es aber nicht, denn sie denkt fälschlicherweise, dass Coralee in Gefahr schwebt und jegliche Magie bösartig ist. Nach einem Streit mit der Familie, wird ihre Mutter schließlich ins St. Mungo eingewiesen.
      -> Mögliche Anknüpfungen: Jegliche persönliche Konflikte, wie z.B. Diskussionen mit Freunden, weil Coralee sich abschottet. Vielleicht macht sie auch irgendeinen Fehler und wird dann in ihrem Job verletzt?

      Handlung 3: Coralee glaubt irgendwann, dass das alles mit dem Medaillon zusammenhängt, was sie gefunden hat.
      -> Was es nicht ist: Keine Ginny - Adaption. Das Medaillon ist vergiftet. Der Träger bemerkt keine Wirkung. Es handelt sich jedoch um ein seehr langsames Nervengift, welches mit der Zeit zu Wahnvorstellungen führt.

      « WER WIRD GESUCHT?
      Weil sich sowas eben nicht so sonderlich gut allein spielt, suche ich natürlich nach Leuten, die Lust haben, da daraus einige interessante Szenen zu entwickeln und mit mir zu dem Thema zu posten. :D


      //Anmerkung: Ich war jetzt einfach so frech, das Thema hier zu eröffnen, ohne abzusprechen, ob ich diesen Plot überhaupt spielen kann. Sollte es vom Team irgendwelche Einwände geben, bitte meldet euch doch bei mir! :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Coralee Thurgood ()