[Figuren] Schüler & Erwachsene

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Figuren] Schüler & Erwachsene

      Schüler & Erwachsene

      In fast jedem Harry Potter-RPG ist es Gang und Gebe und somit gilt auch bei uns: bespielt werden können entweder Schüler oder Erwachsene. Diese beiden Gruppen unterscheiden sich im Offplay grundsätzlich nicht, im Inplay gibt es für beide Parteien allerdings ein paar 'Einschränkungen und Privilegien', die im Folgenden noch einmal veranschaulicht und zusammengefasst werden sollen. Primär gilt: diese Regeln leiten sich sowohl aus Informationen der Büchern her, als auch aus Schlussfolgerungen, die wir getroffen haben, um ein rundes und logisches Bild eines Internats aufrechtzuerhalten. Sollte es Fragen geben, könnt ihr euch gerne jederzeit an ein Team-Mitglied wenden.

      Hogwarts
      • Grundsätzlich gilt: Außerhalb der Ferienzeiten haben sich Schüler im Schloss aufzuhalten. Ausnahmen bilden hier Hogsmeade-Wochenenden - allerdings nicht für Schüler der ersten und zweiten Klassenstufe -, sowie Anträge auf Freistellung im Schulleiterbüro. Hier können Schüler - sofern Inplay eine gute Begründung vorliegt und solche Ansuchen pro Schüler nicht mehr als einmal im Monat stattfinden - darum bitten das Schloss für einige Tage zu verlassen. (Aber obacht: diese Ansuchen sollen Ausnahmen darstellen und in erster Linie Schüler-Erwachsenen-Postings außerhalb der Ferienzeiten ermöglichen. Behaltet aber in Erinnerung, dass es dafür auch Hogsmeade-Wochenenden gibt und diese „Ausflüge“ vorzugsweise nur über das Wochenende stattfinden. Wichtige, familiäre Angelegenheiten, die plottragend sind, können zum Beispiel auch ein Grund sein das Schloss zu verlassen, ein „Shopping-Wochenende“ in London allerdings nicht.)
      • Wie in jedem normalen Internat und wie es auch in den Harry Potter-Büchern gehandhabt wurde, haben Erwachsene ohne vorherige Anmeldung und Anfrage keinen Zutritt zum Schloss. Auch diese Besuche können im Schulleiterbüro beantragt werden, behaltet aber auch hier wieder im Hinterkopf, dass die Gründe im Inplay gut nachvollziehbar sein müssen. Auch hier gilt: diese Ansuchen sind Ausnahmen und sollen nicht missbraucht werden. Bei Großveranstaltungen wie z.B beim Trimagischen Turnier oder einem Quidditch-Spiel, wird in der Box noch einmal separat bekannt gegeben, ob Erwachsene auch ohne Anmeldung erscheinen dürfen oder nicht, aber auch hier gilt: sofern nicht anders gekennzeichnet, darf bei solchen Veranstaltungen nur das Gelände betreten werden, nicht das Schloss.


      Zaubern & Zaubersprüche
      • Wie auch in den Büchern und Filmen gilt bei uns: Außerhalb von Hogwarts ist das Zaubern minderjähriger Zauberer (unter 17 Jahren) nicht gestattet und wird vom Ministerium geahndet.
      • Hier findet ihr eine grobe Zusammenstellung der Zaubersprüche, die aus dem Harry Potter Universum bekannt sind und in welchem Jahr sie ungefähr gelehrt werden. Beachtet bitte, dass diese Liste nicht vollständig ist, da viele Zaubersprüche z.B nur in den Filmen Anwendung finden oder später veröffentlicht wurden. Bei Fragen zu einem bestimmten Zauber (z.B ob er Inplay noch gelehrt wird) wendet euch am besten an den zuständigen Lehrer, auf dessen Unterrichtsfach der Zauber zutrifft, oder an ein Team-Mitglied.
        Vor allem Schüler sollten hier vorsichtig sein, da eben nicht jeder Zauber von Anfang an gelehrt wird und – dies gilt vor allem auch für Erwachsene - auch schwarzmagische und unverzeihliche Zauber und Flüche nicht zum Repertoire gehören und auf Hogwarts nicht gelehrt werden. Sollte euer Charakter so etwas beherrschen, achtet bitte im Inplay auf eine logische Hintergrundgeschichte – auch Eltern, die gerne mit schwarzer Magie experimentieren, bringen ihren Kindern nicht unbedingt diese Magie bei. Dass Unterstüfler schwarze Magie beherrschen ist von Vornherein ausgeschlossen. Und auch Patroni stellen eher die Ausnahme dar, besteht doch kein großer Anlass, diese derzeit zu lernen - weder schulisch noch aus politischen Gründen.


      Sonstiges
      • Allgemein gilt: für RPG-Anfänger eignet es sich am besten mit einem Schüleraccount einzusteigen und einen Erwachsenen mit einem folgenden Mehraccount zu bespielen, da für diese ein gewisses Maß an Selbstständigkeit und Kenntnis vom RPG vorausgesetzt wird. So müssen sich Erwachsene z.B selbst um eine Profession kümmern und Quest-Teilnahme am Erwachsenenplot muss von vornherein angemeldet werden, da der sich zur Zeit hauptsächlich an Auroren und Todesser richtet. Trotzdem gibt es natürlich ab und an auch Quests für die „normale“ Bevölkerung, die dann als solche gekennzeichnet sind.
      • Außerdem ist zu beachten, dass ein Schüler gezwungenermaßen nicht alles mitbekommen kann, was in der Erwachsenenwelt vor sich geht – und vice versa. Hier ist also auf die strikte Trennung zwischen Spieler – und Charakterwissen zu achten; solltet ihr darüber Fragen haben, stehen euch die Team-Mitglieder gerne Rede und Antwort.
      → playlist

      [uniform]

      [obacht; sein rechtes, trübes Auge verschleiert
      Ambrose in der Öffentlichkeit mit einem Zauber.]


      in a room full of liars
      all my demons reappear